Flavourama Walking Dance Class
Monatshighlights

[Werbung] Komm zur Flavourama Walking Dance Class

Ihr wolltet schon immer mal Streetdance ausprobieren? Dann streicht euch den 9. Oktober schon mal fett im Kalender an.

Ihr wolltet schon immer mal Streetdance ausprobieren? Dann haben wir da was für euch.

Wer hätte gedacht, dass im beschaulichen Salzburg eines der größten Streetdance Battles Europas über die Bühne geht? Jedes Jahr im Herbst kommen hunderte Tänzer*innen aus aller Welt nach Salzburg, um sich im Rahmen von Flavourama in unterschiedlichen Streetdance-Kategorien zu battlen. Dieses Jahr ist aus bekannten Gründen alles ein bisschen anders. Dafür dürfen wir eines der Flavourama Side-Events begleiten und gemeinsam mit euch Streetdance ausprobieren. Klingt cool? Finden wir auch.

Seit 2009 weht jährlich ein Hauch von internationalem Dance-Flair durch Salzburg. Vor 11 Jahren haben drei junge Salzburger*innen nämlich zum ersten Mal das Streetdance Battle “Flavourama” veranstaltet und es geschafft, einen bunten Dancefloor nach Salzburg zu bringen, den man sonst von Metropolen wie London oder New York kennt.

Bei Flavourama Vol. 12 erwarten euch zwischen 3. und 10. Oktober 2020 Online Battles und Local Happenings. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Damit auch der/die 0815-Salzburger*in das Popöchen hochbekommt, gibt es neben den Tanzbattles auch Workshops, Fotoausstellungen und Live-Musik. “Uns ist wichtig, dass Flavourama für alle etwas ist, nicht nur für Tänzer*innen: Zusehen, Party machen, etwas trinken oder eben mittanzen – es gibt genügend Programmpunkte und eine Menge Inspiration”, sagen die Veranstalterinnen Farah, Olivia und Elena.

>> HIER geht es direkt zur Anmeldung für die Flavourama Walking Dance Class <<

Was uns freut: In den letzten Jahren hat sich Flavourama immer mehr zu einem Stadtfestival entwickelt, das Streetdance im öffentlichen Raum sichtbarer macht. Und was uns besonders freut: Dieses Jahr dürfen wir auch ein bisschen mitmischen und bei der “Flavourama Walking Dance Class” dabei sein.

Illustration: Ari Ban

Ihr wollt Streetdance ausprobieren? Dann einmal weiterlesen, bitte.

Wegen Corona und so kann Flavourama in diesem Jahr nicht in gewohnter Manier stattfinden. Weil Farah, Olivia und Elena aber ziemlich gut im Plan B-Schmieden sind, haben sie den Contest einfach ins Internet verlagert. Die Battles finden online statt und werden auf dem Instagram-Kanal von Flavourama übertragen. Und für Salzburg sind ein paar lokale Programmpunkte geplant. Zum Beispiel die “Walking Dance Class“ am 9. Oktober, bei der wir gemeinsam mit Streetdance-Profis in der Altstadt unterwegs sind und bei verschiedenen Stationen einen Stopp einlegen. Bei jeder Station lernt man einen einfachen HipHop-Move sowie ein bisschen Grundinfo zur HipHop-Tanzgeschichte. Fünf Stopps sind es insgesamt, sodass am Ende sogar eine kleine Choreo rausschaut. Wer mag, kann sich bei der letzten Station auch mit den anderen Teilnehmer*innen battlen und das Gelernte anwenden.

Und so läuft das Ganze ab:

Flavourama Walking Dance Class
Freitag, 9. Oktober 2020
Treffpunkt und Beginn: 17.00 Uhr im Innenhof des Salzburg Museums
1. Stopp: Schachbrett Kapitelplatz
2. Stopp: Furtwengler Park
3. Stopp: Pferdeschwemme
4. Stopp: Müllnersteg
5. Stopp: Landestheater / Eingang Mirabellgarten
Dauer: insgesamt ca. 1,5 bis 2 Stunden
Kosten: € 10 (der Betrag wird im Anschluss in einen € 10-Gutschein für Flavourama 2021 umgewandelt)
Maximale Teilnehmeranzahl: 25

>> Euch würde das zahn? Dann klickt euch direkt zum Anmeldeformuar – und zwar HIER <<

 


Schleichwerbung, nein danke!
Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt – deswegen ist es uns wichtig, dass ihr wisst: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit den coolen Leuten von Flavourama entstanden. Wir freuen uns voll, dass wir heuer ein bisschen mitgschafteln dürfen und wärmen uns schon mal für die Walking Dance Class auf!


Titelbild: Niko Zuparic / zuparino

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.