Aus dem Magazin Essen & Trinken

8 neue Lokale in Salzburg

... zum Schmausen, Shoppen und Schauen.

Restaurants, Cafés, Shops. Die Salzburger Gastroszene war letztes Jahr motiviert und präsentierte uns fast wöchentlich eine Neueröffnung in der Stadt. Hier kommen unsere Highlights.

Xinchao Vietnamese Street Food

Gute Nachrichten für alle, die sich im letzten Urlaub in die herrliche Küche Vietnams verliebt haben. In Salzburg gibt es jetzt einen Imbiss, der sich ganz auf vietnamesisches Streetfood spezialisiert hat. Damit feiert auch ein von uns heiß geliebtes Gericht seinen längst überfälligen Einzug in Salzburg: das Bánh mì. Bei Xinchao gibt es aber auch andere Schätze aus Vietnam: zum Beispiel das Suppengericht Pho oder köstliche Sommerrollen.

Schwarzstraße 12

Little Bakery

Alle Mamas und Papas, die schon ewig nach kinderfreundlichen Cafés gesucht haben, sind in der Little Bakery am richtigen Ort. Betreiberin Petra, selbst Mutter, war schockiert darüber, wie wenige familienfreundliche Gastro-Adressen es in Salzburg gibt. Deshalb wird in der Little Bakery lautes Kinderlachen gerne gehört. Und die Eltern? Die können in der Zwischenzeit Kaffee trinken oder hausgemachte Süßspeisen, pikante Snacks und ordentliche Mittagsmenüs probieren.

Bundesstraße 37, 5071 Wals

Alchimiste Belge Guggenthal

Alchimiste Belge Guggenthal

In nur sieben Monaten Bauzeit ist im Guggenthal ein neuer Biertempel entstanden: der Alchimiste Belge hat sein Headquarter am Fuße des Nocksteins eröffnet. Mastermind Dirk Baert lädt hier zum Afterwork-Stopp, Coworking oder Biertrinken ein. Über 50 verschiedene Biersorten gibt es zurzeit – Tendenz steigend. Dirk möchte regelmäßig Instore-Konzerte, Bierseminare und Fußballabende veranstalten. Und das Auto kann man auch zuhause lassen, der Bus bleibt quasi vor
der Haustüre stehen.

Wolfgangseestraße 26, 5023 Guggenthal

The Mozart

The Mozart Hotel

Ein bisschen verstaubt und voller Touris. So hatten wir das Mozart Hotel in der Franz-Josef-Straße in Erinnerung. Bis wir vor Kurzem dort eingekehrt sind. Das Hotel und der Bar-Bistro-Bereich haben eine Generalsanierung bekommen. Alles schaut einfach nur fancy aus und das Essen schmeckt!

Franz-Josef-Straße 27

Damn Plastic

Damn Plastic

Plastik ist der Teufel. Das weiß inzwischen jedes Kleinkind. Kein Wunder also, dass sich im Bereich der Plastikvermeidung jede Menge neue Geschäftsfelder auftun. So auch bei Victoria und Stephanie, die sich mit Damn Plastic den Traum vom eigenen Laden erfüllt haben. Es gibt Taschen, Schuhe, Spielzeug und Deko – alles ohne Plastik, eh klar. Das Besondere ist, dass auch von Großkunden bestellt werden kann und die Produkte in Gastro und Co. Verwendung finden.

Münzgasse 2

Uncle Falafel

Uncle Falafel Salzburg

Uncle Van kennen wir ja bereits. Jetzt gibt es in Salzburg auch einen Uncle Falafel. Der befindet sich in Itzling und serviert nahöstliche Kost in Form von Falafel, Humus, Taboulé, Shisch Tawook Sandwich und mehr. Die Gerichte schonen das Börserl und gibt es auch in einer Veggie-Version. Wer sich nicht von der Couch losreißen kann, bestellt am besten bei Uncle Falafel und lässt es sich liefern, das geht nämlich auch.

Elisabethstraße 53a

Chez Aurélie

Chez Aurelie
(c) Chez Aurelie

Letzten Sommer ist mit dem Bistro Chez Aurélie ein Stück Frankreich in die Nonntaler Hauptstraße eingezogen. Was es dort gibt? Gutes Essen zu jeder Tageszeit. Das Frühstück kommt in Form von Petit Déjeuner, pochierten Eiern, frisch gepresstem Orangensaft daher. Zu Mittag gibt es Quiche Lorraine, Salate und belegte Baguettes. Und gegen Abend ist im Chez Aurélie Aperó Zeit, in der man sich ein gutes Glas Wein gönnt. Das Interior-Design ist übrigens skandinavisch und kann beim Besuch auch gleich gekauft und mitgenommen werden.

Nonntaler Hauptstraße 75

Sempre

Sempre Salzburg

Im Stadtwerk Lehen kann man sich nicht nur weiterbilden, sondern auch kulinarisch verwöhnen lassen. Im Sempre kommt ein Stück Italien auf den Teller – in Form von Pizzen, Risotto, Scampi und Pasta. Auch die Frühstückskarte ist recht üppig und punktet mit einer Kombi aus regionalen Produkten und italienischen Spezialitäten, wie diversen Käsesorten. Das Lokal ist außerdem ziemlich hip eingerichtet.

Strubergasse 28

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.