Reparieren statt wegwerfen
Aus dem Magazin

Reparieren statt wegwerfen in Salzburg

Spart Geld und ist gut fürs Karma.

Wenn die Radlbremse hin ist oder aus der Kaffeemaschine nur noch Drecksplörre kommt, tendieren wir dazu, alles wutentbrannt zu verschrotten. Weil das nicht gerade ressourcenschonend ist, gibt es in Salzburg jede Menge Möglichkeiten, kaputte Dinge reparieren zu lassen.

Kameras und Objektive

Wurscht, ob Analog- oder Digitalkamera: Wenn ihr Probleme mit eurer Cam oder den Objektiven habt, dann ab damit zu Fototechnik Mayrhofer in die Petersbrunnstraße. Dort werden sämtliche Objektive sowie Projektoren, Blitzgeräte oder analoge Geräte von allen gängigen Marken repariert. Wer mag, kann sich außerdem eine Reinigung der Bildsensoren und Objektive anbieten lassen. Was willst mehr?

PC und Zubehör

Es gibt nichts Ärgerlicheres, als das Abkacken eines Laptops während man an etwas arbeitet – oder wenn sich das Trumm nicht mehr einschalten lässt. Wenn ihr euch unter Kontrolle habt und den Computer nicht gleich gegen die Wand schmettert, bringt ihn doch zu Schmaus & Browse in die Bachstraße. Dort, im PC-OK-Shop, werden defekte Elektrogeräte wieder funktionstüchtig gemacht. Hier finden außerdem Menschen einen Job, die wegen schwieriger Lebenssituationen seit vielen Monaten arbeitslos sind. Ganz viele Reparaturempfehlungen für Laptops und Co. gibt es auch für Hard + Soft in Hallwang. Hier seid ihr gut aufgehoben, wenn ihr Apple-Produkte nutzt. Und auch bei CMC Computer in der Haydnstraße werden Reparaturen und alles drum und dran angeboten.

Kaffeemaschinen

Der ultimative Horrorstart in die Woche ist, wenn bei der Kaffeemaschine alle Lichterl blinken und nur noch wässrige Plörre rauskommt. Dann kriegt sie noch eine letzte Chance, bevor sie in der Entsorgung landet. Zum Beispiel im JURA Store in der Sterneckstraße, wo alle Maschinen dieser Marke Erlösung finden. Das Service Corner hat aktuell ebenfalls geöffnet und steht für Reparaturannahmen von Kaffeemaschinen bereit. Auch auch bei Elektro Fuchsberger – wo alles mögliche repariert werden kann – nehmen sich fleißige Technikhände eurer Kaffeemaschine an.

Möbel

Wenn der Stoff vom Sessel aufgerissen ist oder euer Hund den Teppich zerfetzt hat, gibt es noch Hoffnung. Und zwar bei den Salzburger Tapezierer*innen und Raumausstatter*innen. Ein paar Beispiele sind Christian Prechtl in Anif oder der Tapezierer Hans Brugger in Gnigl, die euch in Sachen Reparatur und Neuanfertigung von Polstermöbeln aller Art weiterhelfen. Und bei hinichen Holzmöbeln fragt ihr am besten in einer Tischlerei nach, bevor alles auf dem Scheiterhaufen landet.

Radreparaturen

Draußen ist es jetzt kalt. Trotzdem gibt es viele von euch, die hart im Nehmen sind und sich auch bei Minusgraden aufs Radl schwingen. Damit euch euer Gefährt sicher durch den Winter – und später auch durchs restliche Jahr – bringt, müsst ihr es liebevoll umsorgen. Wenn mal die Kette gerissen, der Lenker verzogen oder alles ein bisserl rostig ist, gibt es in Salzburg schnelle Abhilfe. Ein feines Service bekommt das Radl zum Beispiel bei Jakob von Fanzy Bikes oder Andi von 2nd Chance Bikes. Außerdem kümmern sich auch die Leute vom Carlavelorep mit viel Hingabe um euren Drahtesel. Wer in Salzburg ein Radl wegwirft, ist selber Schuld!

Tipp: Werft mal einen Blick in den Reparaturführer Salzburg. Hier findet ihr auf einen Blick den geeigneten Reparaturbetrieb für euer Sorgenkind.

Repair Cafés

Während Corona haben die Salzburger Repair Cafés ein paar Pausen eingelegt. Wenn es aber wieder Termine für die Reparatur-Nachmittage gibt, könnt ihr eure kaputten Schätze mit Anmeldung in das BWS Lehen oder das BWS Aigen bringen. Dort tüfteln ehrenamtliche Mitarbeiter*innen an deren Reparatur und geben Tipps für eigene Reparaturversuche. Die Repair Cafés sind aber auch soziale Treffpunkte, wo man gemeinsam ins Gespräch kommen oder Kaffee trinken kann. Angenommen werden Geräte wie defekte Toaster, Radios, Sessel oder Kleidung. Große Haushaltsgeräte oder alles, was nicht alleine getragen werden kann, fällt raus.

Geld zurückbekommen fürs Reparieren lassen

Mit dem Reparaturbonus vom Land Salzburg gibt es fürs Reparieren lassen von geringfügig beschädigen Geräten Bares zurück. Wenn die Kaffeemaschine, der Toaster oder die Kopfhörer kaputt sind und ihr sie bei einem im Reparaturführer Salzburg gelisteten Betrieb reparieren lässt, bekommt ihr bis zu 100 Euro pro Haushalt und Jahr zurück. >> Hier geht’s zum Antragsformular <<

Miriam Kreiseder

Miriam hat schon in Wien, Porto und Kufstein gewohnt, bevor es sie wieder zurück nach Salzburg verschlagen hat. Dinge, die sie ganz gerne mag: Britpop, Katzen und den hohen Norden.