Laender-in-Salzburg
Aus dem Magazin

9 Länder in Salzburg

Orte, die ihr bereisen könnt, ohne Salzburg zu verlassen.

Es muss nicht immer gleich die große weite Welt sein. Wenn das Börserl leer und das Fernweh nicht mehr auszuhalten ist, gibt es in Salzburg viele Möglichkeiten, dem Alltag zu entfliehen. An Orten, die anders aussehen, schmecken oder riechen, als Mozartkugeln, die Festung und Sound of Music, kann die Zeit bis zum nächsten Auslandstrip verkürzt werden.

Skandinavien

Wer einen fiktiven Abstecher nach Skandinavien machen möchte, geht in Salzburg nicht wie vielleicht vermutet zum IKEA, sondern macht einen Abstecher in der Werkschau und sein Geschwisterchen, das Beiwerk. Die beiden Stores bringen Lebensgefühl aus dem hohen Norden in die eigenen vier Wände. Trendige Möbel, Accessoires und andere wunderschöne Utensilien, wie Hängelampen, Kannen, Schüsseln, Polster und Lakritze ersetzen zwar keinen Trip in Richtung Polarkreis, machen dafür aber richtig Lust darauf. Apropos Lakritze: Naschkatzen können auch dem Sweedy am Universitätsplatz einen Besuch abstatten und sich einen schwedischen Zuckerrausch gönnen.

concept-store-salzburg-beiwerk

Peru

Peru ist das Land der Alpakas. Zumindest sagt die Statistik, dass etwa 80 % des weltweiten Alpaka-Bestandes dort leben. Also quasi alle. Dass sich die flauschigen Vierbeiner inzwischen auch in Österreich großer Beliebtheit erfreuen, zeigen immer mehr Alpaka-Züchtereien, die sich in Salzburg und Umgebung auftun. Zum Beispiel in Adnet – da gibt es Daniel und seine Salzburgland Alpakas, denen wir schon mal einen Besuch abgestattet haben. Die Tiere sind super flauschig und sehr zutraulich. In Adnet kann man mit ihnen durch den Adneter Marmorbruch flanieren und dabei richtig gut runterkommen. Fast wie in den peruanischen Anden. Fast.

Alpaka-Adnet

Irland

Einmal im Jahr wird Salzburg zumindest ein bisschen irisch – und zwar am St. Patrick’s Day, dem Nationalfeiertag der Iren. Aber auch abgesehen vom 17. März kann man das irische Lebensgefühl spüren, in dem man sich einen Cider oder ein Guinness in einem der Salzburger Irish Pubs reinstellt. Je nach Lust und Laune kann man sich im Murphy’s Law eine Fußball-Übertragung anschauen, während das Shamrock eher auf Live-Musik, Karaoke und betrunkene Touristen setzt. Coole Musik läuft überall und auf dem Trockenen bleibt man in den Irish Pubs mit Sicherheit auch nicht sitzen.

irish-pubs-dubliner

Nepal

Den Himalya kann man in Salzburg zwar nicht besteigen, dafür befindet sich die dazugehörige Küche mitten in der Moosstraße. Genauer gesagt im Kathmandu – einem Restaurant mit authentisch-nepalesischem Flair. Im Kathmandu werden Kräuter und Gewürze aus der Himalaya-Region verwendet und natürlich ist auch die Einrichtung typisch nepalesisch. Der Inhaber ist extrem freundlich und erzählt bei Nachfrage gerne seine spannende Lebensgeschichte, die ihn als Kind aus Nepals unterster Kaste bis nach Salzburg geführt hat.

kathmandu_salzburg_nepalesisch_essen_2

Rumänien

Wir rennen ja nicht unbedingt jeden Sonntag in die Kirche, ABER in Salzburg gibt es ein richtig schönes und beeindruckendes Gotteshaus, das auch für Agnostiker einen Besuch wert ist. Die Rede ist von der Rumänisch-Orthodoxen Kirche. Sie befindet sich in Schallmoos, ist fast ein Geheimtipp und deshalb gar nicht so leicht zu finden. Der Holzbau ist an seiner Spitze 20 Meter hoch, was die Kirche zum höchsten Holzgebäude im Land Salzburg macht. Die Kirche wurde in nur 70 Tagen errichtet, nachdem sie zuvor in Siebenbürgen gefertigt, gesegnet, zerlegt und schließlich nach Salzburg transportiert wurde. Im Garten wird für jede Taufe eine Rose gepflanzt. Irgendwie eine schöne Geste.

© Rumänisch-Orthodoxe Kirche Salzburg

Kroatien, Bosnien, Serbien

Wer die Balkanküche trotz fehlendem Urlaubsbudget nicht missen möchte, ist in Salzburg gut aufgehoben. Cevapcici, Fisch, Zucchini, Feta und Co. gibt es zum Beispiel beim Mega Grill, der auch gemütlich bis vor die Haustüre liefert. Wir haben uns mal die leckere Grillplatte für zwei reingezogen, die eigentlich für fünf ist und von der wir heute noch satt sind. Das perfekte Anti-Kater-Essen gibt es in der Balkan Bäckerei am Gebirgsjägerplatz. Die öffnet außer sonntags jeden Tag um 6 Uhr und hat die besten Bureks überhaupt. Kroatische Spezialitäten kann man im Gasthof Eigenherr in Gneis schlemmen und nebenbei ein Glas kroatischen Wein im hauseigenen Gastgarten genießen. Wo der Balkan in Salzburg sonst noch zuhause ist, hat unser Redakteur schon mal herausgefunden.

Megagrill-Salzburg

Malediven

Endlose Sandstrände, Sonnenschein und türkisblaues Wasser. Das ist wahrscheinlich das Erste, was uns in den Sinn kommt, wenn wir an die Malediven denken. Ein Stückchen Paradies findet man nur ein paar Kilometer von der Stadt Salzburg entfernt in Fuschl und St. Gilgen. Zwischen den majestätischen Berggipfeln der Region liegen der Fuschl- und der Wolfgangsee – zwei der schönsten Gewässer überhaupt. Wenn die Sonne scheint, erstrahlen sie in türkisblau und laden zum Baden, Boot fahren und Klippenspringen ein. A Traum!

Indien

In Salzburg findet man Indien in vielen Farben und Formen. Einen Touch Ayurveda gibt es in der Franz-Josef-Straße – und zwar in kulinarischer Form im Heart of Joy und in geistiger Form bei einer ayurvedischen Behandlung im Yoga Palace. Die indische Kulinarikpalette reicht vom Taj Mahal bis hin zum Indian Palace Restaurant, dem Surya uvm. Über den Dächern Salzburgs befindet sich außerdem ein Stupa. Was das ist? Der Stupa symbolisiert die Reinheit des Gottes, also das höchste Ziel im Buddhismus, und ist in Form eines buddhistischen Bauwerk mitten am Mönchsberg zu finden. Indische Wohnkultur gibt es ebenfalls ins Salzburg. Bei IGOA in der Alpenstraße warten Truhen, Buddhas, Regale und mehr darauf, im Eigenheim Einzug zu halten.

stupa_buddhismus_salzburg_moenchsberg

Mordor

Spätestens seit Herr der Ringe können wir nicht mehr an der wohl gruseligsten Skulptur in ganz Salzburg vorbeigehen, ohne an den Film von J. R. R. Tolkien denken zu müssen. Der „Ringgeist“ unter den südlichen Rundbogen des Doms jagt uns jedes Mal aufs Neue einen Schauder über den Rücken. Er ist jedoch nicht aus Mordor entflohen, sondern ein Werk der Bildhauerin Anna Chromy, die sich wiederum von Jedermann und Don Giovanni inspirieren hat lassen.

Salzburger-Ringgeist

Reise in die Vergangenheit

Salzburg lässt unzählige Reisen in die Vergangenheit zu – man muss sich auf diese nur einlassen und an manchen Stellen genauer schauen. Am Walserfeld findet man heute noch Kanonenkugeln und andere Relikte aus einer Schlacht im Jahr 1800 und 256 Stolpersteine erinnern an die Salzburger Opfer des Nationalsozialismus. Die Zeichen aus Bronze sind vor den letzten bekannten Aufenthaltsorten der Opfer im Boden angebracht. In der schmalen Steingasse soll kurz nach dem Krieg ein amerikanischer Panzer hinter dem Das Kino stecken geblieben sein. Der Umriss des Panzers ist bis heute klar in der Mauer erkennbar. Und weil wir es ganz genau wissen wollten, haben wir uns von Mitgliedern des Seniorenbundes Taxham erzählen lassen, wie Salzburg früher so war.

Kino-Panzer-Salzburg

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.