Den Stupa am Mönchsberg besuchen

Wisst ihr, was ein Stupa ist? Wir wussten es bis vor Kurzem auch nicht. Also: Bei einem Stupa handelt es sich um ein buddhistisches Bauwerk, das die Reinheit des Geistes symbolisieren soll – was ja so etwas wie das höchste Ziel im Buddhismus ist. Um einen Stupa zu sehen, braucht ihr allerdings nicht nach Tibet zu jetten. Ein Spaziergang auf den Salzburger Mönchsberg genügt.

Dort gibt es nämlich seit 2011 einen Stupa. Seit der Einweihung kommen immer wieder Interessierte und Gläubige auf den Stadtberg, um bei dem ca. vier Meter hohen Bauwerk zu meditieren oder den Stupa nach traditioneller Art im Uhrzeigersinn zu umrunden. Allerdings ist der Stupa am Mönchsberg gar nicht so einfach zu finden. Von der Festung kommend müsst ihr kurz vor der Richterhöhe beim kleinen Imbissstand nach rechts abbiegen. Etwa 100 Meter weiter steht die Statue.

Der Stupa hat übrigens sogar eine Facebook-Seite mit fast 1.000 Likes.

Ähnliche Beiträge

Werbung
Wir fahren wieder mal auf Stadtflucht mit dem Salzburg Verkehr. Dieses Mal: Töpfern in Elsbethen im Studio Blau. Juhu!
Es müssen nicht immer die ganz großen Brocken sein. Zum Einstieg in die Bergsaison eignet sich diese wundeschöne Tour auf den Gaisberg. Inklusive 800 Höhenmetern und vielen schönen Rastplatzerln fürs Wegbier.
Wir behaupten jetzt einfach mal ganz selbstbewusst: Der Winter ist vorüber ... gfälligst! Und weil ein Leben ohne To Do-Listen möglich, aber sinnlos ist, haben wir 10 Tipps für euch gesammelt, was ihr diesen Frühling machen könnt.
Werbung

Bis 30. Juni 2024 könnt ihr euch um einen Studienplatz für Design und Produktmanagement bewerben.

Design ist nicht nur das Gestalten von schönen, teuren, neuen Dingen, die man eigentlich nicht braucht. Design, meint Günther Grall, ist das Konzept hinter dem Produkt und gleichzeitig hinter dem Unternehmen. Es geht um Haltung, es geht um Markenbewusstsein. Design ist mittendrinnen. Das Wissen über den Markt und die Kund*innen ist essentiell. Ist dieses nicht vorhanden, stochern wir im luftleeren Raum. Deswegen ist eine der wichtigsten Aufgaben im Designprozess, die Kund*innen, die Zielgruppe kennenzulernen, über sie Bescheid zu wissen. Der Research nimmt einen beträchtlichen Teil der Designarbeit ein. Und ist auch der Lieblingspart von Anna. 

Wer das ist und was sie macht?

Lass uns Freunde werden!

Möchtest du regelmäßige Tipps von Fräulein Flora erhalten? Dann melde dich hier zum Newsletter an.

Um die Registrierung abzuschließen, senden wir dir eine Email zu.

Dieser Newsletter informiert euch über alle möglichen Themen in Salzburg. Ganz viel geht es dabei um Essen und Trinken, Sport. Abenteuer, Ausflüge, Menschen, Orte und Geschichten in der Mozartstadt. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung eurer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.