Ausflugstipps Rausgehen

[Werbung] Fünf sensationelle Ausflüge in Salzburg zum unschlagbaren Preis

Mit dem Fünf-Schätze-Ticket von der Salzburg AG Tourismus Geld sparen

Fünf Ausflugsziele für die Frühlingstage in und um Salzburg

Gestern war der erste Tag, an dem wir aktiv auf Sonnencreme umgestiegen sind. Jaaa, man sollte sie ja jeden Tag verwenden, aber wer macht das schon? Der erste Sonnencreme-Tag der Saison gehört gefeiert. Zum Beispiel mit einem Gedankenexperiment: Was wäre, wenn wir uns diesen Frühling so schön wie möglich gestalten? Zum Beispiel mit fünf Ausflügen zu einem unschlagbaren Preis.

Bisschen Spaß muss sein – auf Schatzsuche mit eurem neuen, digitalen Reisebegleiter

Am 14. April 2022 wird’s spannend. Ab heute könnt ihr die 5 Schätze der Salzburg AG Tourismus auch digital im neuen Pocketguide erleben. Ersetzt natürlich nicht das echte Erlebnis, aber ist ein super Reisebegleiter aka Audioguide mit Quizelementen. Der Vorteil: Ihr müsst nix downloaden, sondern einfach 5schaetze.at eingeben und loslegen. Macht auch schon von zu Hause aus Lust auf die Attraktionen. Und schaut’s mal: Wenn ihr gerade (noch) nicht raus könnt, stehen 360-Grad-Panoramatouren zur Verfügung.

Das 5-Schätze-Ticket könnt ihr euch auf der Webseite von der Salzburg AG Tourismus kaufen. Kontaktlos im Online-Shop möglich. <3

Das Leben … ist teuer. Weil wir nur das eine haben, ist es trotzdem oft gescheiter, es zu leben. Dementsprechend sind wir froh, wenn es hier und da ermäßigte Angebote gibt, die vor allem Familien bissi Abenteuer erlauben und nicht gleich das Monatsbudget sprengen. Das 5-Schätze-Ticket von der Salzburg AG Tourismus ist ein Geheimtipp. Bei einem Preis von 165 Euro (für die ganze Familie) und 72 Euro für Erwachsene spart ihr bis zu 30 Euro beim Kauf. Was es kann? Es bringt euch an fünf wunderbare Orte in und um Salzburg. Schauma mal, welche das sind.

#1 Mit der nostalgischen SchafbergBahn auf den Gipfi der Glückseligkeit

Blau ist eine Farbe, die uns beruhigt. Ein guter Ort für einen kleinen Moment der Glückseligkeit ist der Gipfel vom Schafberg. Dort blickt ihr auf insgesamt fünf Seen, mit vielen Shades of Blue. Dabei habt ihr die Wahl: Ihr könnt raufwandern oder mit der nostalgischen SchafbergBahn rauftuckern (Fahrt ist im 5-Schätze-Ticket inkludiert). Hand aufs Herz: Einmal im Leben sollte man das schon gemacht haben. Oben angekommen gibt’s Einkehrmöglichkeiten und dann müsst ihr noch eines tun: Ein Foto bei der Himmelspforte machen, um das Blau in der Tasche mit nach Hause zu nehmen.

#2 Mit der FestungsBahn Salzburg von oben anschauen

Die Festung Hohensalzburg war eine der wenigen Festungen, die nie eingenommen wurde. Wahrscheinlich war sie einfach zu schön. Apropos schön – das ist auch der Ausblick von der FestungsBahn nach unten, während sie euch komplett schweißbefreit die Festung bringt. Den nötigen Rahmen für die Panorma-Bahnfahrt liefern die großen Fenster. Im Fünf-Schätze-Ticket ist die Nutzung der FestungsBahn inbegriffen. Das ist witzig und geht zackizacki. Auf der Festung gibt es übrigens eine extrem interessante und gut (!) aufbereitete Ausstellung über die unterschiedlichsten Aspekte unserer Burg am Berg.

#3 MönchsbergAufzug: Rauffahren, runter gehen

Welche Stadt hat das schon? In wenigen Gehminuten seid ihr vom Stadtzentrum aus auf einem Berg. Wir sprechen natürlich vom Kollegen Mönchsberg. Über den Festungsberg führt ein super Spaziergang bis zum Museum der Moderne rüber. Dabei kommt ihr bei der Humboldtterasse vorbei (Foto machen!), vorher noch beim Stupa eine Runde andächtig sein und dann geht’s über einen schattigen und idyllischen Waldpfad weiter zum Museum. Dort macht ihr natürlich ein Foto fürs Familienalbum und nehmt den MönchsbergAufzug nach unten. Dann Eis essen, Saft trinken, ab ins Bett!

#4 Gscheider werden im Museum WasserSpiegel

Falls ihr doch noch ein bisschen am Mönchsberg bleiben wollt, hätten wir eine Idee. Viele wissen es ja nicht, aber: Am Mönchsberg gibt es ein Museum, das erzählt die Geschichte vom Wasser in Salzburg. Das Museum WasserSpiegel hat vieeele Vorteile. Zum einen ist es interaktiv und somit unterhaltsam. Ihr erfahrt vieles rund ums Wasser und ganz ehrlich: Einige Infos hätten wir bereits in der Volksschule lernen sollen. Haben wir aber nicht. Deswegen hier einen Funfact: Im Museum WasserSpiegel seht ihr einen Wasserbehälter mit einem Fassungsvermögen von 25.000 m³ (Wer rechnet uns das in Liter um?). Der stellt einen wichtigen Teil der Wasserversorgung der Stadt Salzburg dar. Noch ein „Gut zu wissen“: Im Sommer, wenn es draußen heiß ist, hat es im Museum WasserSpiegel konstante 12 Grad Celsius. Besser als Freibad, würden wir sagen. Und außerdem im Fünf-Schätze-Ticket inkludiert.

#5 Mit dem Schiff über den Wolfgangsee tuckern

Ohhh, die Sommerfrische. Wo ist sie schöner, als im Salzkammergut? Nirgends. So ein bisschen am Schiff sitzen und viel See sehen tut der geschundenen Winterseele gut. Die WolfgangseeSchifffahrt ist Teil des Fünf-Schätze-Ticket und eignet sich in der Kombi mit der SchafbergBahn für eine Fahrt raus aufs Land. Zuerst rauf, dann runter, dann rüber (See) und wieder zurück. Ihr habt übrigens die Qual der Wahl: Sieben Anlegestellen. Ihr könnt somit kreuz und quer über den Wolfgangsee düsen. Nach so einem entspannten Tag am Wasser und am Berg freut man sich wieder richtig auf die Arbeit.


Schleichwerbung, nein Danke!

Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt – deswegen ist es uns wichtig, dass ihr wisst: Dieser Artikel ist in schöner Zusammenarbeit mit der Salzburg AG Tourismus entstanden. Die fünf Ausflugsziele werden von ihr betrieben und der Preis vom Fünf-Schätze-Ticket ist echt unschlagbar.

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.

Datenschutz
Wir, Salt & Söhne OG (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Salt & Söhne OG (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: