Rockhouse Club Session
Kultur Monatshighlights Musik

Rockhouse Club Sessions starten ab 15. Mai

Neues Format: Streaming-Konzerte live aus dem Rockhouse.

Der 15. Mai ist der Stichtag für die Gastronomie, für erste Museums- und Bibliothekseröffnungen und auch für den Start eines neuen Formats im Rockhouse: Bei den Rockhouse Club Sessions werden Konzerte von Salzburger Bands live ins Wohnzimmer gestreamt.

Die Musikszene hat von der Regierung eine ordentliche Watschn verpasst bekommen. Alle Veranstaltungen und Konzerte bis Ende Juni mussten abgesagt werden – Großveranstaltungen betrifft das sogar bis Ende August. Viele Musiker*innen helfen sich aktuell mit Wohnzimmerkonzerten aus. Aber irgendwie fehlt hier trotz aller Bemühungen immer etwas – es ist einfach nicht dasselbe. Das findet auch das Rockhouse und hat deshalb die neuen Club Sessions erfunden. Ab 15. Mai werden Live-Konzerte von der Rockhouse-Bühne gratis zu euch ins Wohnzimmer (oder wo auch immer ihr gerade seid) gestreamt.

>> Schon gelesen? So (be)trifft Corona die Salzburger Kulturbetriebe

Circle-Pit, durch die Luft fliegende Bierbecher und Gesangschöre aus dem Publikum kann der Stream zwar nicht ersetzen, dafür aber das Live-Konzert von einer richtigen Bühne aus und den finanziellen Support der lokalen Musikszene. Der Stream ist für Zuschauer*innen gratis, die Künstler*innen erhalten aber eine Gage. Den Anfang machen Coperniquo, der zweite Streich folgt am 29. Mai mit Please Madame. Die Konzerte starten jeweils um 20.15 Uhr, dauern zwischen 35 und 40 Minuten und werden auf der Facebook-Seite vom Rockhouse gestreamt. Für Juni, Juli und August sind weitere Termine geplant und die Künstler*innen werden immer aus der lokalen Szene ausgewählt.

Rockhouse Club Sessions

15. Mai, 20.15 Uhr: Coperniquo – live
29. Mai, 20.15 Uhr: Please Madame – live

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Google in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHdpZHRoPSc5MDAnIGhlaWdodD0nNTA3JyBzcmM9J2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2RCaHplTVRqMjMwP3ZlcnNpb249MyYjMDM4O3JlbD0xJiMwMzg7ZnM9MSYjMDM4O2F1dG9oaWRlPTImIzAzODtzaG93c2VhcmNoPTAmIzAzODtzaG93aW5mbz0xJiMwMzg7aXZfbG9hZF9wb2xpY3k9MSYjMDM4O3dtb2RlPXRyYW5zcGFyZW50JyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49J3RydWUnIHN0eWxlPSdib3JkZXI6MDsnPjwvaWZyYW1lPg==

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.