Neu in Salzburg: Ratio Coffee bringt australische Kaffeekultur in die Stadt

Als Salzburgs Kaffeehauskultur zur Kaffeekultur wurde

Es gab mal eine Zeit – und die ist noch gar nicht sooo lange her – da ging man ins Kaffeehaus, um sich mit Freund*innen zu treffen, Kolleg*innen auszurichten oder mal wieder auf Omis Kosten Kuchen zu schmausen. Weswegen man eher nicht ins Kaffeehaus ging, war der Kaffee an sich. Der schmeckte bei den Salzburger Traditionshäusern nämlich auch nicht wirklich besser, als bei Eduscho vom Tresen. Von Single Origin Bohnen, Aeropress oder Cold Brew sprach damals auch noch keine Sau. Kaffeehauskultur ohne Kaffeekultur quasi.

The Times, they are a changin‘ …

Diese Zeiten sind längst vorbei. In Salzburgs Kaffeehäusern lässt es sich zwar immer noch herrlich Leute ausrichten, man kann mittlerweile aber auch für guten Kaffee herkommen. Das verdanken wir nicht zuletzt Pionieren wie John Arild Stubberud aus dem Kaffee Alchemie oder den Betreiber*innen vom 220 Grad. Jüngster Zuwachs in dieser Riege ist das Ratio Coffee. Seit einigen Wochen sorgt der australische Kaffeeliebhaber Brent Nicoll dort für volle Tassen und glückliche Gesichter.

Dass Brent nach Salzburg kam, verdanken wir (wie so oft) der Liebe.

Nach zahlreichen  beruflichen Stationen in Hotellerie und Gastronomie entschied er schließlich, sein eigenes Kaffeehaus zu eröffnen. Fragt man ihn nach den Gründen, kommt man sehr schnell auf die Liebe zurück. Diesmal geht es jedoch um die Liebe zum Kaffee – und die begleitet Brent schon sein ganzes Leben.

Im zarten Alter von zehn Jahren kostete er zum ersten Mal von der flüssigen Bohne, seitdem drehte sich in Brents gastronomischem Universum alles um sein Lieblingsgetränk. Das spürt man auch, wenn man das kleine Kaffeehaus am oberen Ende (bzw. am Anfang) der Linzergasse betritt. Eine schicke Bar in moderner Optik, ein paar gemütliche Tische im hinteren Bereich, ein kleiner Gastgarten: Mehr braucht es nicht, um sich im Ratio Coffee wohl zu fühlen. Die Hauptrolle spielt hier ohnehin der Kaffee. Und den gibt es in allen erdenklichen Größen und Zubereitungsarten.

Vom schwarzen Kaffee aus der Aeropress bis zum Flat White gibt es hier alles, was munter und glücklich macht.

Dabei kommen nur die besten Kaffeesorten in den Filter – schließlich trägt das Ratio Coffee voller stolz den Titel Speciality Coffee. Dazu serviert das Team eine kleine Auswahl an (veganen) Kuchen und Snacks. Die Fachsimpelei über Anbaugebiete, Mikroklima und Feintuning der Kaffeemühle gibt es kostenlos dazu. Falls Brent gerade nicht damit beschäftigt ist, Kaffee zuzubereiten.

Apropos: Der Start in Salzburg verlief für Brent alles andere als schwierig. Gerade einmal ein paar Stunden dauerte es, bis die ersten Gäste hereinschneiten – und bald wiederkamen. Seitdem ist das Kaffeehaus immer gut besucht. Was Brent freut: Die Leute kommen ganz bewusst, weil sie sich für den Kaffee, seine Herkunft und Zubereitung interessieren. Und genau das mache jene Kaffeekultur aus, die er aus Melbourne kenne und mit seinem Ratio Coffee auch in Salzburg sehen will.

RATIO COFFEE
Linzergasse 72a

Öffnungszeiten:
Mo-Sa 08.00-18.00 Uhr
So 09.00-17.00 Uhr
Di geschlossen

Ähnliche Beiträge

In der Linzer Gasse gibt's einen Laden, der komplett vegan ist. From Julia heißt er und von Julias ist er.
Sobald der Holler an jeder Ecke wächst, solltet ihr losziehen und daraus einen guten alten Hollersaft machen. Wir zeigen euch, wie das geht.
My Mom's gibt's jetzt auch in savory. In der Linzer Gasse hat Michelle mit ihrem Team ein My Mom's Deli eröffnet.
Werbung

#schaumamalfreitag: Wie work und life miteinander funktionieren

Den Freitag haben wir zum Tag des Nachdenkens erhoben. Der letzte Werktag der Woche eignet sich hervorragend zur Beantwortung der Frage: Taugt mir meine Arbeit eigentlich (noch)? An alle Zufriedenen: Wir freuen uns mit euch. An alle Zweifler*innen: Vielleicht haben wir heute etwas für euch. Wir waren wieder zu Besuch im dm dialogicum, dem Unternehmenssitz von dm in Wals-Himmelreich und dürfen verkünden: Bei dm finden alle ein Platzerl, die gern arbeiten, aber auch gern andere Sachen im Leben machen. Nicht umsonst hat man bei dm den Begriff work/life durch ein simples life-Balance ersetzt. Work + Life = Lebenszeit. Und die gibt’s nur einmal. Wir haben zusammengefasst, wie diese Philosophie bei dm umgesetzt wird.

Ihr wollt euch das durchlesen? Ja, gute Idee. Einfach klicken.

Lass uns Freunde werden!

Möchtest du regelmäßige Tipps von Fräulein Flora erhalten? Dann melde dich hier zum Newsletter an.

Um die Registrierung abzuschließen, senden wir dir eine Email zu.

Dieser Newsletter informiert euch über alle möglichen Themen in Salzburg. Ganz viel geht es dabei um Essen und Trinken, Sport. Abenteuer, Ausflüge, Menschen, Orte und Geschichten in der Mozartstadt. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung eurer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.