Infinity Pool im neuen Paracelsusbad
Rausgehen

Neu in Salzburg: Das Paracelsus Bad & Kurhaus ist wieder offen

Wir sagen es gleich: Das Highlight ist der Infinity-Pool

Wer in Salzburg aufgewachsen ist, kennt das alte Paracelsus Bad & Kurhaus. Ein bissi in die Jahre gekommen, war es wenig verwunderlich, dass man die ganze Bude vor einiger Zeit abgerissen hat. Klar, dass wir neugierig waren, wie das neue Paracelsusbad aussehen wird. Seit heute ist es auf und wir durften gestern schon eine Runde drehen.

Overall-Eindruck: Was kann man erwarten?

Das Paracelsusbad ist eine öffentliche Einrichtung und dafür ziemlich beeindruckend. Folgendes kann man besuchen: Kurbereich (den haben wir jungen Hupfer nicht zu Gesicht bekommen), Badebereich mit Wow-Aufgang und Saunabereich mit Infinity-Pool – Panoramablick über Salzburg inklusive. Nice.

Die Wow Treppe im neuen Paracelsusbad
Die Wow-Treppe

Der Badebereich im 2. Stock mit der “Wow-Treppe”

Leider waren wir zu gschamig zum Badebeckentesten. Aber von außen hat der Hallenbadbereich einiges hergemacht. Vor allem der Aufgang via der Treppe in den Badebereich ist sehr zu empfehlen. Die beste PR-Lady der Stadt hat uns gleich ihren Namen dafür eingeimpft und seitdem  hat dieses Eyecandy einen: “Wow-Treppe”. Im Badebereich gibt es außerdem eine Rutsche, einen kleinen Wasserfall und eine Menge Liegen. Die großen Fenster zeigen eine entspannende Salzburg-Silhoutte – für den Fall, dass man genug hat von schwach begleideten Menschenkörpern.

Nochmal zum Drüberschauen: Das gibt es im Badebereich

.) Sportschwimmbecken mit vier Bahnen
.) Sprungbecken mit 3m Sprungplattformen, ein Brett und Kletterwand
.) Familien-Relaxbecken im Sprudeldingens
.) Therapiebecken
.) Kleinkinderbecken mit Rutsche

Wer sich nackt macht, kriegt den Weitblick über Salzburg!

Weg mit den Fetzn, ab in die Sauna

Haben wir schon erwähnt, dass wir gerne in die Sauna gehen? Deswegen sind wir gespannt, wie uns das Paracelsusbad schwitzen lässt. Vier Saunen gibt es, Damen-Saunaabende sind übrigens geplant. Das wirkliche Geile an der Sauna sind aber nicht (nur) die Schwitzkabinen. Wer sich nackt macht, bekommt den Weitblick über Salzburg präsentiert. Der sensationelle Infinity-Pool befindet sich auf der Dachterrasse des Gebäudes und bietet einen echt schönen Blick über Salzburg – von der Festung bis zum Lichthaus. Wenn die Sonne untergeht, könnte es ziemlich kitschig werden.

Der Infinity Pool im neuen Paracelsusbad

Das Paracelsusbad ist komplett barrierefrei. Rollstuhlfahrer*innen z. B. kriegen einen wasserfesten Rolli und können in jedes Becken.

Zuerst waschen, dann essen (oder umgekehrt)

Drei Gastro-Bereiche bietet das neue Paracelsus. Zuerst das Café im Erdgeschoß. Da kann man übrigens auch als Nicht-Badegast hin. Im Badebereich ist ein Selbstbedienungsbereich für Snacker*innen. Und im Saunabereich findet sich ein Bistro mit Bedienung. Wer kümmert sich da ums Essen? Es ist der Mann (und Team), der auch das Leichtsinn, den Bauchladen und das Schmaus & Browse eröffnet hat. Kann nur gut werden!

Preise

Die Preise gehen von 9 Euro (Tageskarte Erwachsene) bis 21 Euro (Tageskarte Erwachsene inkl. Sauna).

Öffnungszeiten Paracelsusbad Salzburg

Bad:
Mo-Fr: 10 bis 21 Uhr
Sa, So, Feiertag: 9 bis 21 Uhr

Sauna:
Mo-Fr: 10 bis 22 Uhr
Sa, So, Feiertag: 9 bis 22 Uhr

Eva Krallinger-Gruber

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.