hires-Hofstallgasse_c_SF_Kolarik_0
Kultur

Netzfundstück: Alle unter 27 gehen billiger zu den Festspielen

Die Festspiele verkaufen jetzt günstige Jugendabos via Ticket Gretchen

Es is scho wieder was passiert: Letzte Woche haben gleich zwei Mal die Festspiele bei uns angerufen. Ungewöhnlich, ne? Aber beide Male haben sie was Interessantes erzählt. Und zwar, dass alle Personen unter 27 Jahre heuer nicht nur vor dem Festspielhaus herumlungern, sondern dank einem Jugend-Special sogar hineingehen können. 

Woher kriegen, wenn nicht stehlen?

Für die Jungen haben sich die Festspiele dieses Jahr etwas ganz besonderes einfallen lassen. In Kooperation mit der Ticket App “Ticket Gretchen” wartet ein Kontingent von 6.000 Jugendabos  auf Besitzer*innen. Berechtigt zum Kauf sind alle, die 27 Jahre oder drunter sind.

Öffnet man die App am Handy, gibt es folgende Auswahlmöglichkeiten: Jugend-Fixabos und Jugend-Wahlabos.

Die Fixabos sind kuratierte Häppchen, die euch mundfertig serviert werden. Auswählen könnt ihr aus 13 Serien. Das Abo umfasst jeweils drei Veranstaltungen. Kosten tut das Trio um die 75 Euro, allerdings abhängig von der Serie, die ihr auswählt.

Bei den Wahlabos gibt es mehr, no-na, Wahl. Darunter Schauspiel, Orchesterkonzerte oder Solisten-& Kammerkonzerte bzw. Liederabende. Hier konfiguriert man sein Abo selbst. Die Preise beginnen bei 60 Euro.

+++WINWINWIN+++

(Nachtrag am 12. Juni 2018)

Wir haben jetzt auch noch ein Jugend-Abo zur Verlosung bekommen! WOHO! Wie ihr das bekommt? Einfach auf unserer Facebook-Seite einen Reim auf das Wort “Mozarts Bass” finden.

+++

Achtung, wichtige Info: Wer in Salzburg wohnt, wird es schon einmal vermutet haben. Um die Festspielkarten fetzen sich meistens die Silversurfer. Deswegen ist das Kontingent von 6.000 reduzierten Jugendabos noch nicht erschöpft. Wer sich die Festspiele mal gönnen, vielleicht sogar ein Date oder eine Sommerromanze draus machen möchte oder einfach ein nettes Geschenk für jemanden unter 27 Jahren sucht, sollte sich zumindest die App downloaden und anschauen.

Schon gelesen: 18 todsichere Anzeichen, dass Festspielzeit ist

Und obwohl wir die ersten sind, die ganz gern mal über die Festspiele witzeln (Was sich liebt, das neckt sich), kann man gegen diese Sache einfach nix sagen. Finden wir gut, weiter so!

Schleichwerbung, nein Danke!

Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt – das ist hier aber nicht der Fall, dieser Artikel ist gänzlich unbezahlt entstanden. Was wir damit sagen wollen: Lasst euch nicht verarschen im Medienkonsum!

Foto: © SF/Kolarik

Eva Krallinger-Gruber

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.