Bars Fortgehen

Karaoke-Bars in Salzburg

IIII will always laaavvv juuuu.

Menschen lieben es, gemeinsam zu singen. Egal ob am Lagerfeuer, in Chören oder betrunken zu Bierzelt- und Ballermann-Hits. Genau aus diesem Grund erfreut sich Karaoke einer relativ hohen Beliebtheit – ganz besonders unter uns Möchtegern- und Freizeitsängern. Doch wo kann man in Salzburg noch selbst zum Mikrophon greifen? Wir haben die Mozartstadt diesbezüglich genauer unter die Lupe genommen und uns dabei mit dem Karaoke-Fieber infiziert.

Gsungen und gspielt: Die Cityalm

In der City Alm findet jeden Montag und Mittwoch jeweils ab 21:00 Uhr Karaoke statt. Im urigen Stadl-Ambiente kommen mit Sicherheit vor allem im Winter Après Ski Hits super an und animieren zum Mitsingen und -feiern.

City Alm
Rudolfskai 26
5020 Salzburg

Sing, Irishmen Sing: O´Malley´s

Das Irish Pub lädt jeden Donnerstag ab 22:00 Uhr zum gemeinsamen Singen ein. Wie ein Karaoke-Abend dort so abläuft, wollten wir selbst hautnah miterleben. Deshalb ölten wir unsere Stimmen und machten uns vor nicht allzu langer Zeit auf den Weg ins O’Malley’s. Viele der Sängerinnen und Sänger schienen (Erasmus-)Studenten zu sein, die sich während ihrer Gesangseinlage unheimlich selbst feierten. Eine Liste mit Songs machte im Lokal die Runde und schließlich waren auch wir an der Reihe.

Mit „Save Tonight“ von Eagle-Eye-Cherry, „Schrei nach Liebe“ von den Ärzten und „Down Under“ von Men at Work konnten selbst wir das anwesende Publikum mitreißen. Spaßfaktor: 100 %. Wir kommen wieder!

Im O’Malley’s findet außerdem jeden Dienstag ein “Join the Session” Programm statt, bei dem die Gäste eingeladen sind, mit den Musikern vor Ort zu musizieren. Einfach selbst ein Instrument mitbringen und gemeinsam jammen und singen!

O’Malley’s
Rudolfskai 16
5020 Salzburg

In Erinnerung an unsere wilde Jugend: Die SEGABARs

In zwei der vier Salzburger SEGABARs findet einmal pro Woche Karaoke statt. Unter allen Sängern werden sogar Preise verlost! Jeder Teilnehmer füllt ein Kärtchen aus, wirft es in einen Topf und am Ende des Abends wird gezogen:

1. Preis: Flasche Wodka 0,7 Liter
2. Preis: Flasche Prosecco 0,7 Liter

Der Gewinn kann in der darauffolgenden Woche in der jeweiligen SEGABAR abgeholt werden. Mitmachen zahlt sich also in jedem Fall aus!

SEGABAR Imbergstraße
Imbergstraße 11
5020 Salzburg

Die Bar in der Imbergstraße ist ab 18 Jahren und lädt jeden Montag ab 20:00 Uhr zum Karaoke ein.

SEGABAR Lederergasse
Lederergasse 6
5020 Salzburg

Hier ist der Eintritt ab 16 Jahren. Karaoke findet jeden Sonntag ab 20:00 Uhr statt. Ein interessantes Detail am Rande: Dieses Jahr fand hier der Salzburg-Vorentscheid für die Karaoke WM statt. Bei diesem Casting setzte sich eine Stammsängerin der SEGABAR Lederergasse durch, die im Anschluss bei der WM in Finnland antrat. Die SEGABAR als Karrieresprungbrett im Karaoke-Business!

Karaoke Bash

Wem das übliche Karaoke-Singen zu wenig ist, dem sei die Karaoke Bash zu empfehlen. Hier kommt die Musik nicht vom Computer, sondern von einer waschechten Live-Band! Die Kombo macht dich quasi zum Rockstar, indem du als Front(wo)man mit einem Schlagzeuger, Bassisten und zwei Gitarristen im Hintergrund auf einer Bühne stehst.

Das Konzept ist einfach: Bei jeder Show liegt eine Liste mit dem Repertoire der Jungs auf. Man sucht sich seinen Lieblingssong, trägt sich ein und wird im Laufe des Abends vom Moderator aufgerufen. Das Publikum feiert dich lautstark ab, während du die Bühne rockst. Jeder Auftritt wird außerdem mit einem Fläschchen Jägermeister belohnt!

Übrigens: Das Time Out Magazine hat einen Artikel über die 50 besten Karaoke-Songs veröffentlicht.

Und das sind die Top 3:

 

1. The Fugees – Killing Me Softly
2. Madonna – Like A Prayer
3. Adele – Someone Like You

Wer spätestens jetzt Lust auf Karaoke bekommen hat, für den gibt es hier noch einmal zusammengefasst alle Salzburger Termine:

Montag
SEGABAR Imbergstraße – ab 20:00 Uhr
City Alm – ab 21:00 Uhr

Mittwoch
City Alm – ab 21:00 Uhr

Donnerstag
O’Malley’s – ab 22:00 Uhr

Sonntag
SEGABAR Lederergasse – ab 20:00 Uhr

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.