Das Steinlechner hat wieder aufgesperrt!

Steinlechner

UPDATE: DAS STEINLECHNER HAT AKTUELL WIEDER GESCHLOSSEN. MÄH.

Schnitzel, Ripperl, Kasnockn: Das Steinlechner ist zurück und mit ihm eine Wirtshauskarte, die wir auf der Stelle rauf- und runteressen möchten. Nach über einem Jahr hat das Traditionswirtshaus in Parsch am 20. Mai seine Türen wieder geöffnet. Wir haben nachgefragt, wie der Hase dort jetzt so läuft. Wenn wir an das Steinlechner denken, dann erinnern wir uns an lange Abende auf urigen Wirtshausbänken mit deftiger Kost auf unseren Tellern. Das Gute: Diese Erinnerungen können wir ab jetzt wieder sammeln, denn das Wirtshaus ist nach gefühlt 100 Jahren (bzw. seit Dezember 2019) wieder zurück! Vier Herren aus Salzburg haben sich zusammengetan und das Projekt Steinlechner aus seinem Dornröschenschlaf geholt: Bobby Ahmadian, Manuel Klein, Andreas Allesch und Raphael Murray kennt ihr vielleicht vom Darwin’s, dem Pepe oder dem Monkeys. Und ab jetzt auch als neue Pächter vom Wirtshaus an der Aignerstraße. Steinlechner Steinlechner Steinlechner Steinlechner Die urige Einrichtung und die traditionelle Küche sind weiterhin Kernstücke vom Steinlechner. Fürs Auge wurde den Innenräumen ein leichtes Facelifting verpasst und der großzügige Barbereich wird mit der Neueröffnung wieder aktiviert. Heißt: Einem Absacker an der Bar nach dem Essen steht grundsätzlich nichts im Weg. Dort werden ab jetzt auch Cocktails geschüttelt und gerührt – und mit denen kennen sich die Pächter aus. Schließlich betreiben sie nebenbei ein paar der coolsten Cocktailbars der Stadt. Wer sein Essen also mit einem Earl Grey Mojito, einem Negroni oder einem klassischen Caipirinha runterspülen möchte, kann das nach Lust und Laune fabrizieren. Steinlechner Steinlechner Steinlechner Steinlechner Apropos Essen: Die Küche ist und bleibt das Herzstück im Steinlechner. Denn, so sagen es die Betreiber, wenn man gut gegessen hat, kann man danach umso besser feiern oder den Tag gemütlich bei einem Bier ausklingen lassen. Wo sie Recht haben … Auf der Karte findet ihr Wirtshausklassiker wie Gulasch, Beuschel oder Schnitzel, aber auch in Vergessenheit geratene Gerichte wie gebackenen Kalbskopf oder Milzschnittensuppe. Aber auch Veggies und Veganer*innen werden fündig und können sich beispielsweise an Wirsing-Hirse-Talern oder Knödelvariationen erfreuen. Aja, und ab 25. Mai gibt es von Montag bis Freitag und von 11.30 bis 14.00 Uhr ein 2-Gang-Mittagsmenü zum Schnabulieren. Die junge Steinlechner-Crew sucht aktuell übrigens noch Hosts/Hostessen und Köch*innen. Wer sich bewerben mag, schickt am besten eine Mail an bewerbung@steinlechner-wirtshaus.at. Steinlechner Steinlechner Steinlechner Steinlechner Steinlechner Aignerstraße 4 +43 662 633 633 office@steinlechner-wirtshaus.at Öffnungszeiten: täglich von 11.00-22.00 Uhr Danach bzw. sobald Corona es erlaubt: Mo-Do und So bis 01.00 Uhr, Fr-Sa bis 02.00 Uhr

Ähnliche Beiträge

Redefine Soul Food ist euer veganer Happy Place im Nonntal. Currywurst, Steak, Tacos - alles vegan und mit ganz viel Liebe zubereitet.
Werbung
Am 22. Juni 2024 ist Picknicktag am Mönchsberg. Gutes Essen von heimischen Betrieben, Musik und Seele baumeln lassen. Wer braucht das auch gerade so dringend?
In der Linzer Gasse gibt's einen Laden, der komplett vegan ist. From Julia heißt er und von Julias ist er.
Werbung

Bis 30. Juni 2024 könnt ihr euch um einen Studienplatz für Design und Produktmanagement bewerben.

Design ist nicht nur das Gestalten von schönen, teuren, neuen Dingen, die man eigentlich nicht braucht. Design, meint Günther Grall, ist das Konzept hinter dem Produkt und gleichzeitig hinter dem Unternehmen. Es geht um Haltung, es geht um Markenbewusstsein. Design ist mittendrinnen. Das Wissen über den Markt und die Kund*innen ist essentiell. Ist dieses nicht vorhanden, stochern wir im luftleeren Raum. Deswegen ist eine der wichtigsten Aufgaben im Designprozess, die Kund*innen, die Zielgruppe kennenzulernen, über sie Bescheid zu wissen. Der Research nimmt einen beträchtlichen Teil der Designarbeit ein. Und ist auch der Lieblingspart von Anna. 

Wer das ist und was sie macht?

Lass uns Freunde werden!

Möchtest du regelmäßige Tipps von Fräulein Flora erhalten? Dann melde dich hier zum Newsletter an.

Um die Registrierung abzuschließen, senden wir dir eine Email zu.

Dieser Newsletter informiert euch über alle möglichen Themen in Salzburg. Ganz viel geht es dabei um Essen und Trinken, Sport. Abenteuer, Ausflüge, Menschen, Orte und Geschichten in der Mozartstadt. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung eurer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.