Rausgehen Sport

6 Laufrunden in Salzburg

Weg von den Touri-Routen, raus in die Natur!

Nichts leichter als das: Wir haben für euch Wanderkarten gewälzt, die Laufschuhe geschnürt und viel Schweiß beim Probelaufen vergossen. Herausgekommen sind sechs Laufrunden in allen Schwierigkeitsgraden und in allen Ecken der Stadt.

Egal, ob ihr GelegenheitsläuferIn mit starkem innerem Schweinehund seid, das Bier zu viel von Gestern rausschwitzen wollt oder auf den nächsten Marathon trainiert: Bei unseren Qualitäts-Laufrunden (Nur echt mit dem Fräulein Flora-Gütesiegel) ist für jeden Anlass und Trainingsstand etwas dabei. Ok, wahrscheinlich werdet ihr euch in den meisten Fällen vor und nach dem Laufen erstmal aufs Radl schwingen müssen. Aber wir finden, dass unsere Runden das allemal wert sind.

Salzachseen-Saalachspitz-Runde: 6,8 km | 7 hm

Schwierigkeitsgrad: Ausnüchterungsrunde

Zugegeben: Verkatert sporteln ist nicht einfach. Und man braucht ungefähr so viel Selbstdisziplin, wie diese indischen Mönche, die jahrzehntelang einen Arm hochhalten. Aber wir schwören einfach auf Ausnüchterungssport. Es gibt nämlich kaum ein effizienteres Hausmittel, einen Kater zu lindern, als den alten Kadaver bei einer Laufrunde so richtig durchzupusten. Damit ihr dabei nicht allzu sehr durch die Hölle gehen müsst, empfehlen wir euch diesen Klassiker: Flach wie Ostfriesland und mit Möglichkeit den Kreislauf am Saalachspitz mit einem erquickendem Kneipp-Bad zusätzlich anzuregen.

Hier geht es zur Routenbeschreibung mit Karte zum Download

Eichetwald-Almkanal-Runde: 7,5 km | 10 hm

Schwierigkeitsgrad: Genussvoller Landschaftslauf

Ideal für EinsteigerInnen, GenussläuferInnen und alle die sich beim Sport ungern quälen. Unsere Runde von Morzg durch den Eichetwald, die Hellbrunner Wiesen und entlang des Almkanals bietet ländliches Idyll und beeindruckende Aussichten auf die Kalkalpen. Kinder können entspannt neben her radeln oder man kann gelassen den neuesten Klatsch und Tratsch austauschen. Im Sommer bietet sich die Gelegenheit zum Sprung in den Almkanal am Sternhofweg.

Hier geht es zur Beschreibung der Laufroute mit Karte zum Download

Plainberg-Runde: 6,5 km | 130 hm

Schwierigkeitsgrad: Berglauf für EinsteigerInnen

Es gibt in Salzburg Menschen, deren tägliche Laufrunde sie auf den Gaisberg oder sogar den Untersberg führt. Ihr findet das beeindruckend und wollt mal in die Welt des vertikalen Laufschritts hineinschnuppern? Unser Vorschlag: Von Itzling über den Plainberg nach Bergheim und zurück an der Salzach. Durchaus anstrengend und teilweise steil, aber dafür schnell vorbei und die Aussicht oben kann auch was. Bei schönem Wetter kann man danach im gemütlichen Mini-Gastgarten von Herberts Hütte, direkt am Traklsteg einkehren.

Hier geht es zur Beschreibung der Plainberg-Laufroute mit Karte zum Download

Ischlerbahn-Runde: 8 km | 90 hm

Schwierigkeitsgrad: Damit hat man sich das Feierabendbier verdient

Wo früher die Züge ins Salzkammergut rollten, laufen wir heute in kontinuierlich angenehmer Steigung durch den Wald Richtung Oberesch. Zurück geht’s über die Söllheimer Wiesen. Etwas anstrengend, aber nicht zu sehr und man kommt ein bisschen raus aus der Stadt. Ideal für alle, die nach einem Tag im Büro oder an der Seminararbeit noch ein bisschen Ausgleich brauchen.

Hier geht es zur Beschreibung der Ischlerbahn-Laufrunde zum Download

Glasenbachklamm-Runde: 9 km | 230 hm

Schwierigkeitsgrad: Kann Muskelkater hervorrufen

Die Lunge brennt, der Puls klopft in den Schläfen: Die Glasenbachklamm als Laufrunde hat’s schon ein bisschen in sich. Teilweise ganz schön steil, dafür schattig und kühl geht’s über 200 Höhenmeter bergauf. Zurück laufen wir deutlich flacher, bequemer und knieschonend über die wenig befahrene Straße. Das Testpiece für sportlich ambitionierte LäuferInnen!

Hier geht es zur Beschreibung der Laufroute als PDF

Fürstenbrunn-Walserwiesen-Runde: 11 km | 200 hm

Schwierigkeitsgrad: Für Fortgeschrittene mit Orientierungssinn

Ihr seid geübte LäuferInnen und wollt es euch mal ordentlich geben? Die landschaftlich herrliche Runde über die bewaldeten Ausläufer des Untersbergs und die idyllischen Walserwiesen bietet elf abwechslungsreiche und nicht gerade flache Kilometer. Zahlreiche Weggabelungen erfordern außerdem ein wenig Orientierungsvermögen. Am besten mit GPS-Track oder Wanderkarte ausrücken. Entlang der Glan lässt sich der Ausgangspunkt von der Innnenstadt aus erstaunlich schnell mit dem Radl erreichen. Diese Runde garantiert auf jeden Fall zufriedenes Haxen-Hochlegen am Abend!

Hier geht es zur Karte als PDF

Henrik Klar

Der gebürtige Bayer fühlt sich zwar in ganz Europa zuhause, am zuhausesten aber seit gut 10 Jahren in Salzburg. Solange es Berge, Pflanzen und danach ein Bier gibt ist für den Ökologen und Kräuterpädagogen die Welt in Ordnung. Beim Fräulein Flora ist er für die Flora und was man daraus kochen kann zuständig.