5x Töpfern lernen in Salzburg (und Hallein)

Wir haben das Gefühl, dass gerade alle nach Töpferkursen suchen. Gut für uns und euch, denn es gibt mittlerweile echt super schöne Orte, um Töpfern in den unterschiedlichsten Methoden zu lernen.

#1 Die ganz Neuen: Studio Blau in Salzburg/Süd bzw. Elsbethen

Wenn sich drei kreative und mutige Menschen zusammen tun, kann viel passieren. So geschehen beim Projekt Studio Blau. Unter diesem Namen haben Dominic, Melanie und Theresa ein helles und modernes Keramik-Studio in Salzburg Süd eröffnet. Die Idee: Ihr könnt einen Kurs mit Melanie machen und dann das Studio im Abo nutzen – falls ihr Lust auf mehr habt. Nur Keramik bemalen geht auch, also ohne vorher töpfern. Im Studio Blau arbeitet ihr, wie ihr wollt. Es sind Arbeitstisch für Aufbauarbeiten vorhanden, aber auch Töpferscheiben. Das Extra: Ihr könnt auch Kurse auf Englisch buchen. Ganz viele Infos findet ihr auf der Webseite. Aso: Mit den Öffis reist ihr ganz entspannt an. Mit Bus oder S-Bahn bis Salzburg-Süd und dann noch ein paar Minuten zu Fuß weiter. 

Adresse:
Lindenweg 6 | 5061 Elsbethen

#2 Für Menschen mit und ohne Kinder

Töpfern mit Kindern … klingt nach einer anstrengenden Zeit, je nach Alter natürlich. Stimmt aber nicht, wir sind eines besseren belehrt worden. Susanne König töpfert schon ewig und hat Kinder ab vier Jahren im Griff. Hätten wir es nicht selbst erlebt, wir würden es nicht glauben. Treffpunkt ist in ihren schönen Atelier in der Nähe vom Aya Bad, in dem es ganz viele Formen zum Auslegen gibt und wo ihr auch Kunst aus Ton machen könnt – falls es nicht immer Geschirr sein muss. Große Empfehlung.

Adresse:
Mascagnigasse 3, 5020 Salzburg

 

#3 Töpfern in der Volkshochschule

Hier haben wir zum ersten Mal in den Ton gegriffen. Die Volkshochschule Salzburg ist einfach ein guter Ort, um Dinge auszuprobieren. Hier trifft man die unterschiedlichsten Leute – uns zum Beispiel. Nach einem Anfänger*innen-Kurs haben wir im offenen Atelier mit Katharina weitergemacht und eine Wahnsinns-Vase hinbekommen. Öffentlich und mit Auto leicht erreichbar und preislich auch gut machbar. 

Adresse:
Strubergasse 26 

#4 Töpfern mit einer Frau, die extrem schöne Boobie-Tassen hinkriegt

Miriam schauen wir schon lange auf Instagram zu und schleichen immer um ihre famosen Boobie-Tassen im Fachl herum. Ihr könnt von ihr lernen, wie sie das macht und überhaupt. Sie gibt Töpferkurse und was wir gelesen haben, wird sie auch bald Töpferscheiben zum Verleihen anbieten. Selber waren wir noch nie dort, haben es aber vor, wenn sich ein Zeitfenster auftut. Seid nicht wie wir, sondern macht euch gleich was aus. Geht am besten über Instagram. 

#5 Töpfern in Hallein

Wie könnte es anders sein? Auch in Hallein wird getöpfert. Und zwar bei Daniela Heuberger, die ihr Formstudio mit süßem Innenhof in der Keltenstadt betreibt. Den Brennofen hat sie noch vom Opa, das klingt ja schon mal sehr generationenübergreifend. Waren wir auch noch nie, wird aber nachzuholen sein. Auf der Liste steht’s zumindest schon. 

Adresse:
Unterer Markt 13 / 5400 Hallein

Ähnliche Beiträge

Werbung
life-balance heißt es bei dm. Das bedeutet: Es gibt nicht work und life, sondern alles gehört zusammen. Wir haben mit drei Mitarbeiter*innen gesprochen.
Die Kampagne machtplatz! fordert ein Haus für künstlerische Vielfalt in Salzburg. Eines, wie die Kerzenfabrik. Oder eigentlich am liebsten eh die Kerzenfabrik selbst.
Werbung
Mit HPV kommen 80 bis 90 % der Bevölkerung in Kontakt. Meistens ist dieser harmlos. Was aber, wenn er zu Krebs führt?
Werbung

#schaumamalfreitag: Wie work und life miteinander funktionieren

Den Freitag haben wir zum Tag des Nachdenkens erhoben. Der letzte Werktag der Woche eignet sich hervorragend zur Beantwortung der Frage: Taugt mir meine Arbeit eigentlich (noch)? An alle Zufriedenen: Wir freuen uns mit euch. An alle Zweifler*innen: Vielleicht haben wir heute etwas für euch. Wir waren wieder zu Besuch im dm dialogicum, dem Unternehmenssitz von dm in Wals-Himmelreich und dürfen verkünden: Bei dm finden alle ein Platzerl, die gern arbeiten, aber auch gern andere Sachen im Leben machen. Nicht umsonst hat man bei dm den Begriff work/life durch ein simples life-Balance ersetzt. Work + Life = Lebenszeit. Und die gibt’s nur einmal. Wir haben zusammengefasst, wie diese Philosophie bei dm umgesetzt wird.

Ihr wollt euch das durchlesen? Ja, gute Idee. Einfach klicken.

Lass uns Freunde werden!

Möchtest du regelmäßige Tipps von Fräulein Flora erhalten? Dann melde dich hier zum Newsletter an.

Um die Registrierung abzuschließen, senden wir dir eine Email zu.

Dieser Newsletter informiert euch über alle möglichen Themen in Salzburg. Ganz viel geht es dabei um Essen und Trinken, Sport. Abenteuer, Ausflüge, Menschen, Orte und Geschichten in der Mozartstadt. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung eurer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.