Zum Oxn
Essen & Trinken Schöner essen gehen

zumOXN: Hochgenuss für Fleischtiger in Laufen

Wer mag Steaks vom Lavastein-Grill und was fürs Auge?

Ausflug nach Laufen gefällig? Wir hätten da einen Schnabulier-Tipp für euch.

Letztens haben wir euch ja schon erzählt, dass wir einen Tagesausflug nach Laufen gemacht haben. Weil uns nach ein bisschen bummeln und Leute schauen der Magen geknurrt hat, haben wir ein Lokal zum Einkehren gesucht. Und den OXN gefunden.

Den OXN gibt es noch nicht so lange. Ende März hätte man feierlich eröffnet – wegen Corona ist es dann aber Ende Mai geworden, was die Eröffnung aber nicht weniger feierlich gemacht hat. Zum OXN geht man, wenn es etwas Besonderes sein darf. Highlight auf der Speisekarte sind mit Sicherheit die Fleischgerichte, die vom klassischen Schnitzel bis zu Ochsenbackerl oder einem Steak vom Lavastein-Grill reichen. Das Fleisch kommt in dem Fall ausschließlich von der Metzgerei Ablinger aus Oberndorf, die auch hinter dem Betrieb steht.

Zum Oxn Zum Oxn Zum Oxn

Und auch generell schaut man darauf, dass die Produkte aus der Region geliefert werden und bezieht zum Beispiel das Gemüse von einem bayerischen Lieferanten mit dem liaben Namen “Gmiasei”. Dementsprechend gibt es beim OXN auch Alternativen für Veggies, wie das herrliche Eierschwammerl-Risotto oder Spinatknödel. Und damit es ja nicht fad wird, überlegt sich der Koch jedes Monat ein anderes Menü für die Gäste.

Beim OXN isst aber auch das Auge mit. Da gibt es zum Beispiel die schöne Blumentapete im Restaurant oder Malereien von Jana & Js im Gastgarten. Es gibt fast an jeder Ecke etwas zum Schauen: Etwa den riesigen Dry Ager gegenüber vom Eingangsbereich oder die 32 Meter lange Tapetenwand in der Tiefgarage. Auch cool: Die Waschenbecken für die öffentlichen WCs wurden vom Chef und seinem Team persönlich getöpfert.

Zum Oxn Zum Oxn

Der Plan für den OXN war aber am Anfang ein ganz anderer: Ablinger Senior wollte neben der Metzgerei ein zweites Standbein eröffnen. Er machte sich Gedanken darüber, wie es mit dem Thema Fleisch in Zukunft weitergeht und wie man dieses auf hohem Niveau kredenzen kann. Aus dem Ursprungsplan – einer Pension mit Wirtshaus – wurde dann der OXN. Der Name kommt auch nicht von irgendwoher. Früher hießen Wirtshäuser oft “Zum OXN”, so wie sie heute zum Beispiel der Neuwirt oder der Mayrwirt sind. Und mit der Metzgerei im Hintergrund war der Name sowieso aufgelegt.

Seit Ende Mai kann man also beim OXN einkehren – egal ob als Hotelgast oder zum Schnabulieren. Für Frühaufsteher*innen lohnt sich auf jeden Fall das Frühstücksbuffet oder der Sonn- und Feiertagsbrunch und besonders praktisch für alle Mamas und Papas ist der Kinderbrunch mit Kinderbetreuung (!). An der hauseigenen Bar “Xaver” kann man sich den ein oder anderen Drink genehmigen und im Herbst sind Events wie größere Konzerte geplant. Wir sind gespannt und freuen uns drauf!

Zum Oxn Zum Oxn

zumOXN
Tittmoninger Straße 19
D-83410 Laufen
Öffnungszeiten Restaurant
Frühstück: Mo-Sa 06.15-10.00 Uhr, So 06.30-13.00 Uhr
Mittags: Mo-Fr 11.30-13.30 Uhr
Abends: Di-Sa 17.00-22.00 Uhr


Schleichwerbung, nein danke!
Wir bekommen für unsere Gastrotipps natürlich kein Geld und im Normalfall wissen die Wirte gar nicht, dass wir da waren, außer sie wundern sich über unsere bescheuert große Kamera. Schleichwerbung gibt es auf Fräulein Flora prinzipiell nicht. Bezahlte Werbung gibt es, aber sie ist immer gekennzeichnet und ganz bewusst so selten, dass sie nicht lästig wird.

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.