VIU_THE WIRE COLLECTION_c Alina Asmus_5_TITEL
Mischmasch

[Werbung] VIU macht schöne Brillen (inkl. Gewinnspiel)

VIU hat uns eine Brille spendiert. Und die verlosen wir an euch!

VIU ist eine Schweizer Brillenmarke, die aufs Schlichte steht. Viele Brillen werden über Versand verkauft, trotzdem stehen die Gründer auf “echte” Shops. Auch in Salzburg steht so einer. Wir haben den Designer Fabrice Aeberhard gefragt, wie das so ist, als Brillen Startup. Und ob die Brillenketten wiederkommen! Übrigens: Eine der wunderschönen Brillen dürfen wir verlosen! 

Warum gestaltest du Brillen? Und nicht Kleidung, oder so?

Was mich aber schon immer gereizt hat ist, eine gesamte Brand zu kreieren: Vom Logo über die Corporate Identity, die Produkte und die gesamten physischen Store-Interiors – VIU! An Brillen finde ich spannend, dass man im Kontext unserer heutigen Wegwerfgesellschaft etwas Nachhaltiges schafft. Ein neues Kleidungsstück kauft man sich sehr viel öfter im Jahr, als eine neue Brille. Es steht auf jeden Fall eine bewusstere Kaufentscheidung dahinter.

Warst du als Kind Brillenträger? Früher waren Brillen nicht so cool (wie wir am eigenen Leib erlebt haben), seit wann hat sich das eigentlich geändert?

Ja, ich war schon früh eher kurzsichtig. Mit 9 Jahren habe ich meine erste Brille bekommen. Die Wahrnehmung der Brille hat sich gefühlt in den letzten 6-7 Jahren sehr stark verändert. Seit 2010 kann man beobachten, das Brillen verstärkt als Fashion Accessoires eingesetzt und getragen werden.

Zukunftstalk: Was bringt 2018 brillentechnisch?

Natürlich beobachten wir die Trends im Markt – Cateye und 70s Styles sowie die 2000er sind gerade sehr angesagt. Grundsätzlich versuchen wir aber bewusst, unabhängig unsere Formen und den VIU Stil weiterzuentwickeln und lassen uns gerne zusätzlich von und mit unseren Kooperationspartnern inspirieren.

+++WINWINWIN+++

VIU ist großzügig und schenkt einer*m Leser*in eine Gratis-Brille. Wer hätte denn gerne so eine? Einfach eine Mail an info@fraeuleinflora.at senden und teilnehmen!*

Ihr tragt alle Brillen. Habt ihr eine kollektive Sehschwäche – oder einfach nur Stil?

Sowohl als auch (lachendes Smiley). Wobei nicht jede*r Mitarbeiter*in bei VIU auch Brille trägt. Es gibt auch keine Klausel im Arbeitsvertrag, wo steht „Du musst immer eine VIU Brille tragen“ – das ist zwar denkbar, aber irgendwie auch verrückt. Aber die meisten Mitarbeiter tragen tatsächlich täglich unsere Brillen, einfach weil sie vom Produkt überzeugt sind.

Werden eigentlich mehr Brillen verkauft, seit Nerds wieder in sind?

Definitiv! Die Zeiten, in denen man sich für das Tragen einer Brille schämen musste, sind vorbei – Korrekturbrillen sind zu Statement Accessoire avanciert. Da muss man nur mal auf die Laufstege schauen – Brillen sind überall und wir gehen natürlich davon aus, dass sich die Brille als stilvolles und hochwertiges Accessoire auch langfristig etablieren wird.

VIU_Creative Director_Fabrice Aeberhard_c Sandra Kennel_4
So sieht Fabrice Aeberhard mit Brille aus.

Was findet ihr besser: die klebenden Gummi-Noppen, die auf der Nase Abdrücke hinterlassen oder die Plastikrahmen ohne Noppen, die immer von der Nase rutschen. Gibt es da einen Kompromiss?

Wir mögen beides und bieten auch beide Varianten an. Wenn die Brille korrekt gestaltet ist und richtig angepasst wurde, gibt es sowohl bei den Nosepads aus Silikon als auch bei den Acetat Rahmen keine Probleme und es sollte nichts drücken oder rutschen.

KOMMT DIE BRILLENKETTE WIEDER? ODER IST SIE SCHON DA?

Absolut! „Wie sehen moderne Brillenketten aus?“ Das war die Aufgabenstellung, mit der wir bereits 2015 zu Saskia Diez kamen. Schnell kam die Frage auf, wie die passenden Brillen dazu aussehen könnten. Also beschlossen wir, eine gemeinsame Kollektion von Sonnenbrillen und Brillenketten herauszubringen, die im Sommer 2016 erfolgreich gelauncht wurde. Für 2017 haben wir den Modellen ein neues Finish verpasst. Außerdem wurde ein weiteres Modell entwickelt: THE OH. Auch eine neue, etwas reduziertere Version der Brillenkette ist nun erhältlich.

Ihr druckt euch Brillen einfach. Wie lange braucht der 3D-Drucker, bis er eine VIU-Brille ausspuckt?

Das ist richtig, die Brillen aus unserer ARCHETYPES COLLECTION kommen tatsächlich aus dem 3D-Drucker. Der 3D-Druck ist ein hoch innovatives Produktionsverfahren und birgt zwei sehr entscheidende Vorteile: Die Individualisierung, d.h. der Kunde erhält eine für ihn angepasste und individuell gedruckte Brille sowie die Zero Waste Produktion (es wird bei der Herstellung immer nur so viel Material verwendet, wie benötigt – der Rest des Polyamidstaubs wird wiederverwertet im Druck der nächsten Brille). Auswählen kann der Kunde aus 5 unterschiedlichen Modellen mit den Namen The Sage, The Citizen, The Romantic, The Leader und The Confident. Jede Brille wird durch das innovative 3D Printverfahren für den Kunden innerhalb von 15 Arbeitstagen gedruckt.

195 Franken (165 Euro) inkl. Gläser: Wie zur Hölle ist das möglich?

Ganz einfach: Weil bei VIU vom Design, über die Produktion bis zum Vertrieb alles aus einer Hand kommt. Wir verzichten gänzlich auf teure Mittelmänner. Vom Hersteller direkt zum Kunden – so können wir hochwertiges Design und nachhaltige Produkte zu unschlagbaren Preisen anbieten: Eine VIU Brille inklusive Korrekturgläser gibt es ab EUR 165, Sonnenbrillen bereits ab EUR 145.

Den VIU Store Salzburg findet ihr
in der Linzer Gasse 9.

*Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen und Konditionen:

 Der/die Gewinner*in darf sich im VIU-Store Salzburg den Gewinn aussuchen und abholen. Das Gewinnspiel läuft bis inklusive 12. Dezember 2017, die Losung findet am 13. Dezember 2017 statt. Der/die Gewinner*in wird per Email kontaktiert. Mitarbeiter*innen der Firma VIU sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Eine Barablöse ist nicht möglich. 

Fotos: Sandra Kennel & Alina Asmus

Eva Krallinger-Gruber

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.