Frauenteams für Integrationsfußball-WM gesucht

Als fußballferne Mäuse hatten wir die Integrations-Fußball WM überhaupt nicht am Schirm. Dabei ist das in Salzburg ein richtiges thing. Fußballer*innen unterschiedlicher Nationalitäten kommen zusammen und spielen um den Titel. Damit sich auch bei den Frauen ein ordentliches Turnier ausgeht, werden noch Spielerinnen gesucht, die mitmachen wollen. Vielleicht was für eine von euch?

 

Wir treffen Renate in der Neuen Mitte Lehen. Da, wo einst das Lehener Stadion stand. Renate ist Teamchefin des österreichischen Frauenteams, das bei der Integrationsfußball-WM vom 30. Mai bis 1. Juni 2024 auf den Rasen des Polizeisportverein Salzburg laufen wird. 

Was ist die Integrationsfußball-WM? 

Für alle, die auf unserem Wissens-Niveau (=unterstes) in den Beitrag starten: Bei der Integrationsfußball-WM handelt es sich tatsächlich um eine Fußball Weltmeisterschaft, bei der unterschiedliche Nationalitäten gegeneinander antreten. Motto: Sport spricht alle Sprache. Ziel: Durch die Bewegung ein Miteinander finden, sich kennenlernen und Brücken bauen. Viele der Sportler*innen kommen reisen extra zum Fußball-Wochenende nach Salzburg. Es gibt Männer sowie Frauenteams. 

Die Integrations-Fußball-WM 2024 findet vom 30. Mai bis 1. Juni statt.

Die Männer-Teams sind gut aufgestellt, es finden sich regelmäßig genug Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, die für ihr Land kicken. Bei den Frauen schaut das ganz anders aus. „Lange Jahre haben sich gar keine Teams ergeben, seit kurzem gibt’s aber Aufwind. Letztes Jahr konnte man die Weltmeisterschaft zumindest durchspielen, heuer wären einige mehr Frauenteams aber super“, sagt Renate. Dass ihr die WM am Herzen liegt, wird durch ihr Engagement deutlich. Obwohl sie nicht Teil des Orga-Teams ist, will sie Frauen motivieren, mitzumachen, mitzuspielen. Und ihnen zeigen, warum ihr das Projekt so viel Spaß macht.  

Eigentlich ist Renate Sozialarbeiterin und immer schon leidenschaftliche Fußballerin. In den Wettkampf zieht sie allerdings nur bei der Integrationsfußball-WM. Ein Monat vorher beginnt das Training und zeigt, worum es ihr und ihren Kolleginnen bei der WM geht: den Spaß. „Es ist einfach ein gutes Gefühl, wenn die unterschiedlichsten Leute zusammenkommen, alle in den Dressen ihres Landes, und zwei Tage miteinander sporteln“, sagt Renate. 

Wer kann mitspielen?

Grundsätzlich soll sich bitte jede Frau ab 14 Jahren, die Lust hat mitzumachen, bei Renate melden. Bis jetzt gibt es schon (unvollständige) Teams aus Österreich, Brasilien, Syrien und Somalia. Richtig gut wäre es natürlich, wenn sich ein deutsches Team finden würde, das müsste sich in Salzburg ja wohl ausgehen. 

Übrigens: Diese WM heißt zwar gleich wie die im Profifußball, aber eines müsst ihr schon wissen. Ein Spiel dauert 12 Minuten, ein Team besteht aus sechs Personen. Bei aller Gaudi ist eines aber ernst: Gespielt wird um eine Medaille. 

Hier könnt ihr euch melden

Ihr habt Lust und wollt allein oder mit Freundinnen mitmachen? Meldet euch einfach bei Renate (renatepitterka1@gmail.com) und sie kommt dann auf euch zu. Erzählt es aber bitte auch allen, damit die Info weitergetragen wird. Wäre doch gelacht, wenn sich da nicht noch ein oder zwei weitere Teams finden würden. Bei den Männern sind es ja auch schon um die 25. 

Ähnliche Beiträge

Werbung
life-balance heißt es bei dm. Das bedeutet: Es gibt nicht work und life, sondern alles gehört zusammen. Wir haben mit drei Mitarbeiter*innen gesprochen.
Die Kampagne machtplatz! fordert ein Haus für künstlerische Vielfalt in Salzburg. Eines, wie die Kerzenfabrik. Oder eigentlich am liebsten eh die Kerzenfabrik selbst.
Werbung
Mit HPV kommen 80 bis 90 % der Bevölkerung in Kontakt. Meistens ist dieser harmlos. Was aber, wenn er zu Krebs führt?
Werbung

#schaumamalfreitag: Wie work und life miteinander funktionieren

Den Freitag haben wir zum Tag des Nachdenkens erhoben. Der letzte Werktag der Woche eignet sich hervorragend zur Beantwortung der Frage: Taugt mir meine Arbeit eigentlich (noch)? An alle Zufriedenen: Wir freuen uns mit euch. An alle Zweifler*innen: Vielleicht haben wir heute etwas für euch. Wir waren wieder zu Besuch im dm dialogicum, dem Unternehmenssitz von dm in Wals-Himmelreich und dürfen verkünden: Bei dm finden alle ein Platzerl, die gern arbeiten, aber auch gern andere Sachen im Leben machen. Nicht umsonst hat man bei dm den Begriff work/life durch ein simples life-Balance ersetzt. Work + Life = Lebenszeit. Und die gibt’s nur einmal. Wir haben zusammengefasst, wie diese Philosophie bei dm umgesetzt wird.

Ihr wollt euch das durchlesen? Ja, gute Idee. Einfach klicken.

Lass uns Freunde werden!

Möchtest du regelmäßige Tipps von Fräulein Flora erhalten? Dann melde dich hier zum Newsletter an.

Um die Registrierung abzuschließen, senden wir dir eine Email zu.

Dieser Newsletter informiert euch über alle möglichen Themen in Salzburg. Ganz viel geht es dabei um Essen und Trinken, Sport. Abenteuer, Ausflüge, Menschen, Orte und Geschichten in der Mozartstadt. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung eurer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.