Stadtflucht: Bergtour ins Tennengebirge

mit Übernachtung auf der Heinrich-Hackel-Hütte

Wie wir bei der Stadtflucht schon zigfach bewiesen haben, braucht man für schöne Outdoor-Erlebnisse in Salzburg kein Auto. Bestes Beispiel dafür ist diese wunderschöne Bergtour ins Tennengebirge, die wir im Sommer 2023 mit unseren hochgeschätzten Leser*innen ausprobiert haben.

Anreise: Einfacher geht es eigentlich nicht

Ausgangspunkt für unsere Tour ins Tennengebirge ist die Wengerau in Werfenweng. Dort gäbe es zwar einen kostenpflichtigen Parkplatz, den lassen wir aber einfach links liegen, weil wir klimaschonend mit der S-Bahn (bis Pfarrwerfen) und danach mit dem W3-Shuttle anreisen. Letzteres ist eine ziemlich coole Erfindung und verbindet die Gemeinden Werfen-Pfarrwerfen und Werfenweng. Man muss einfach nur zwei Stunden vorher anrufen (bei größeren Gruppen besser am Vortrag) und wird dann zur vereinbarten Zeit abgeholt. Hat bei uns traumhaft geklappt: Als die S-Bahn in Pfarrwerfen angekommen ist, hat das Shuttle schon gewartet und war mit dem Klimaticket noch dazu gratis. Wir behaupten jetzt einfach mal: Mit dem Auto seid ihr in der Reisezeit auch nicht viel schneller oben.

Hütte, Scharte, Napf und Kogel

Ein weiterer Vorteil dieser Bergtour ist, dass sie eigentlich für alle das Richtige bietet. Wer sich nur ein bisschen die Beine vertreten will und eigentlich zum Biertrinken hergekommen ist, der geht einfach ca. 1,5 Stunden bis zur Dr. Heinrich-Hackel-Hütte (1526m) und lässt sich dort auf der Sonnenterrasse nieder. Wer nach Höherem strebt, der geht nach einer kurzen Stärkung weiter. Kurz nach der Hütte werden Steig und Landschaft alpiner. Bald ist die Wenger-Scharte (2103m) erreicht und von hier stehen gleich mehrere Gipfeloptionen offen: Zum Beispiel der Napf (2176m), der Eiskogel (2276m), der Tauernkogel (2247m), oder auch alle drei. Nachdem die Tour zwar ein wenig Grundkondi erfordert, aber technisch nie wirklich schwer wird, ist sie auch für Einsteiger*innen gut geeignet. Geeignetes Schuhwerk und Hausverstand bitte trotzdem nicht daheim vergessen, wir sind immer noch am Berg!

Übernachtung auf der Dr. Heinrich-Hackel-Hütte

Nach der Rückkehr von den Gipfeln geht es entweder am selben Tag zurück nach Hause oder ihr verlängert die Auszeit und bleibt über Nacht. Und zwar auf der bereits erwähnten Dr. Heinrich-Hackel-Hütte. Die wird seit kurzem von den höchst sympathischen jungen Wirten Benedikt Vilanek und Anton Bauer betrieben, die manche von euch vielleicht noch aus der Belgischen Bierbar kennen. Gemeinsam haben die beiden der traditionsreichen Alpenvereinshütte neues Leben eingehaucht: vom selbst gebackenen Brot bis zu veganen Optionen auf der Speisekarte. Hüte für Hipster quasi. Aber keine Sorge: Das Hüttenlager ist immer noch genauso gmiatlich wie in alten Zeiten!

Schleichwerbung, nein danke!

Herzlichen Dank an den Salzburg Verkehr für die schöne Zusammenarbeit! Es war wie immer eine Gaudi! 

Ähnliche Beiträge

Wohnung, Spielplatz, Wohnung. Ja, Routine ist super, aber auf Dauer wird's halt fad. Wir denken oft und viel darüber nach, was man in Salzburg mit Kindern machen kann. Und probieren es aus. Hier kommen schon mal einige Sachen, die (fast) immer gehen.
Bobfahren, super. Und wenn der Schnee liegen bleibt, geht das auch in der Stadt wunderbar.
Hier könnt ihr euch die klirrende Kälte ins Gesicht wehen lassen und werdet nebenbei mit einer schönen Umgebung belohnt.
Werbung

eat&meet 2024: Unsere 10 Highlights

Wir hoffen, ihr habt die Weihnachtsmenüs verdaut und seid wieder bissi motiviert für gutes Essen. Das Food-Festival eat&meet Salzburg putzt sich gerade raus. Vom 29. Februar bis 29. März 2024 kosten wir uns durch Salzburg, besuchen Workshops oder lernen über Hintergründe von Küchen und Kochen. Sympathischer Schwerpunkt heuer: Das Gute wächst so nah. Mit diesen Inspirationen könnt ihr auf die Avocado von Übersee verzichten.

Ihr wollt euch das durchlesen? Ja, gute Idee. Einfach klicken.

Lass uns Freunde werden!

Möchtest du regelmäßige Tipps von Fräulein Flora erhalten? Dann melde dich hier zum Newsletter an.

Um die Registrierung abzuschließen, senden wir dir eine Email zu.

Dieser Newsletter informiert euch über alle möglichen Themen in Salzburg. Ganz viel geht es dabei um Essen und Trinken, Sport. Abenteuer, Ausflüge, Menschen, Orte und Geschichten in der Mozartstadt. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung eurer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.