Events Kultur

Underbridge 2019: Salzburg bekommt ein Street Art Festival

Von 13. bis 15. September werden Salzburger Fassaden zu Kunstwerken.

Schon seit längerem kündigen die Sticker an Laternenmasten und Brückengeländern an, dass da bald etwas kommen wird. Jetzt ist es offiziell: Von 13. bis 15 September findet in Salzburg das Underbridge Festival für Urban Art statt.

Was ist das Underbridge Festival?

Letztes Jahr feierte die Veranstaltung in Innsbruck ihre Premiere. Internationale Street Artists bemalten dabei meterhohe Brückenpfeiler unter der Inntalautobahn. Jetzt ist es endlich auch in Salzburg soweit. Mit dabei sind Jana & JS aus Salzburg, HNRX aus Innsbruck, Peter Birk aus Schweden und Kj263 aus Deutschland. An allen Festivaltagen kann man den Künstler*innen dabei zuschauen, wie sie graue Fassaden der Mozartstadt in Kunst verwandeln. Am 13. September findet im Salzburger Rathaus um 20 Uhr zusätzlich eine Ausstellung statt, bei der die teilnehmenden Artists Studioarbeiten präsentieren und verkaufen.

Wer steckt dahinter?

Organisiert wird das Festival wie bereits im ersten Jahr vom Innsbrucker Künstler HNRX und dem Verein Underbridge Unterstützung bekommt er dabei von der SUPER Initiative, die sich um die Aktivierung von Leerstand in der Stadt Salzburg kümmert. Der Verein hat im Vorfeld die benötigten Fassaden aufgetrieben, an denen sich die Künstler*innen im Rahmen des Festivals austoben werden.

Welche Orte werden beim Underbridge Festival bemalt?

Jana&JS: Gaswerkgasse 3
Peter Birk: Vogelweiderstraße 84
HNRX: Schallmooser Hauptastraße 38
Kj263: Fanny-von-Lehnert Straße 4

Und Workshops gibt es auch?

Ziel des Underbridge Festivals ist es, Menschen für das Thema Street Art zu begeistern. Deshalb finden am 14. und 15. September öffentliche Workshops statt, bei denen man grundlegende Arbeitstechniken erlernen kann. Die Teilnahme kostet 20 Euro, die Anmeldung ist bei Julian Hackl unter 0650 5206969 möglich. Weitere Infos gibt es auf der Festivalwebseite. Dort könnt ihr das ehrenamtlich organisierte Festival übrigens auch finanziell unterstützen.

Matthias Gruber

Matthias Gruber ist ein Ur-Salzburger, der auszog, um Italien und Wien zu erobern. Gern ist er wieder zurückgekommen und macht für das Fräulein Flora wunderschöne Fotos der “Nicht-Nur-Mozartstadt”, die von witzigen Texten begleitet werden.