Kultur Literatur

Tagebuch einer Salzburgerin

Das haben wir mit 13 in unser Tagebuch geschrieben.

Tagebücher unterliegen einem einzigen Gebot – nämlich, dass sie niemals jemand anderes als der Autor lesen darf. Wir pfeifen da jetzt mal drauf. Unsere Redakteurin Eva schreibt Tagebuch seit sie 9 Jahre alt ist. Für uns hat sie ihre Bücher geöffnet und gönnt uns ein Best of Puberty, das zum Teil mit Sicherheit pseudo-früh-promiskuitiv wirkt.

Warnung an alle Orthografen: Etwaige Rechtschreibfehler werden direkt aus den Büchern übernommen und nicht ausgebessert. Wäre ja noch schöner!

20. November 1996 (9 Jahre)
In der Fhrü habe ich Alles gemenescht, das Frühstück gemacht und alles.

23. Dezember 1996
Markus, mein großer Bruder hat heute Geburtstag. Er hat Glück, den morgen kommt das Christkind. Er bekommt das doppelte!

27. Oktober 1997 (10 Jahre)
Heute war der mieseste Tag in meinem 10jährigen Leben. Papa kommt immer daher und nervt mich mit Gleichungen. Ich hasse in dafür.

26. November 1997
Ich habe so ein mulmiges Gefühl. Übermorgen haben wir Mathe Schularbeit. Ich fürchte mich so, liebes Tagebuch, hilf, dass ich Mathe schaffe.

Tagebuch-1_web

6. November 2000 (13 Jahre)
Hi Buch, what’s up? Ich hab dir letztens vom Tobi erzählt. Ich mag den nicht. Der kann dreimal einen Stand auf mich haben, erstens ist er 12. Kommt erst in die 3. Klasse. Das wär mir egal. Aber: Er ist Britney Spears Fan. KOTZ! Das wär mir auch noch egal. ABER: Er raucht und sauft. Und du weißt, was ich von Rauchern und Säufern halte. Ich hasse sie! Also er kann mich mal. Ich bin nämlich nicht blöd und verhau wegen dem viel Geld für SMS. Er kann sich ja eine Raucherin suchen. Die passt sicher besser zu ihm.

„Seit dem schreiben wir SMS, die sich um Sex und so drehen. Voll pervers und voll geil.“

2. Dezember 2000
Gott, ich habe mich schon wieder verknallt (nicht verliebt, aber vielleicht kommt das noch). Oder nein, ich habe mich doch nicht verknallt. Der Typ geht mich vielleicht an. Würg. Also, ich erzähl mal die ganze Geschichte, dass du sie auch kapierst:

Also, die Mary hat mit dem Flo immer SMS geschrieben und einmal hat sie von meinem Handy geschrieben. Und dann hat er angerufen und ich hab ihm das erklärt. Seit dem schreiben wir SMS, die sich um Sex und so drehen. Voll pervers und voll geil. Wie ich das Mary gesagt habe, war sie voll sauer.

„Die Typen sollen nicht mein ganzes Leben beherrschen. Ich geh jetzt Hausübung machen.“

Das hab ich dann ihm geschrieben. Und dann er gesagt, ich soll Mary sagen, dass er sie lieb hat. Warum schreibt er ihr das nicht selber? Männer sind komisch. Buben sind gefühllos. Nein, HALT, sie haben Gefühle für dürre, großbusige, blonde Nuttn, die mit jedem pennen (meine beste Freundin zb). Die Boys stehen überhaupt nicht auf innere Werte. Ich mach jetzt aber Schluss, die Typen sollen nicht mein ganzes Leben beherrschen. Ich geh jetzt Hausübung machen.

9. Dezember 2000
Ich hab mich wieder mit Flo vertragen. Er hat mir sogar geschrieben, dass er die Mary gar nicht mehr so oag mag. Ich find das so nett, dass er mir so vertraut. Er schreibt mir voll viel, wo ich mir denk, das würd ich NICHT MAL der Mary sagen. Ich find ihn als Kumpel voll nett. Gottseidank haben wir uns kennengelernt, sonst würd ich mir immer noch denken, dass er voll der Depp ist, daweil ist er voll nett.

31. Dezember 2000
YO Buch, ich hab den Flo voll gern. Und er mich auch. Wir sind jetzt fix zam. Und jetzt wollen wir ins Kino gehen. Und er will mir das Schmusen zeigen. Voll die lieben SMS schreibt er immer, voll süß, wie ich krank war, hat er mir voll die liebe SMS geschrieben und gute Besserung gewunschen.

„Er ist so süß. Eine hat mich als Schlampe beschimpft, aber er hat mich voll lieb verteidigt, dass ich keine Schlampe bin und so.“

10. Februar 2001
Er hat mir endlich ein Bussi gegeben. Und gesagt, dass ich voll süß schmecke. Ob er fesch ist, weiß ich nicht. Er schaut immer so komisch. Aber mir ist Charakter eh viel wichtiger als Aussehen. Gestern haben wir gemeinsam gechattet und dann hat ihn so eine Komische angechattet und die haben wir dann zur Verarschung in einen Raum eingeladen und sie dann voll beschimpft. Die hat mich dann als Schlampe beschimpft, aber er hat mich voll lieb verteidigt, dass ich keine Schlampe bin und so.

Tagebuch-5_web

21. Februar 2001
Was den Flo angeht, ist alles nicht so cool. Ich kann einfach keine Gefühle mehr für ihn aufbringen.

11. März 2001
Das mit dem Flo ist jetzt endgültig aus. Jetzt kann ich mit Tom flirten. Ohne Gewissensbisse. Aber die habe ich eh noch nie gehabt. Ich glaube, ich hab den Flo noch nie so richtig mögen. Es heißt ja: Liebe macht blind!

Tagebuch-4_web

Eva Krallinger-Gruber

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz – aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.