Werbung

[Werbung] Radfrühling 2022: Neues, altes Rad holen am 22. und 23. April 2022

Gemeinsam mit dem Radfrühling verlosen wir ein Fanzy Bike.

Vom 22. bis 23. April 2022 findet der Radfrühling Salzburg statt

Der Radfrühling Salzburg und die AK-Radbörse sind dieses Jahr vom 22. bis 23. April 2022 am Salzburger Domplatz. Da gibt’s alles rund ums Rad – und ihr könnt euch neue, alte Räder für wenig Geld ersteigern.

Dieses rote Puch-Fahrrad hat schon viel mit uns erlebt. Gekriegt haben wir es von einem Spanier, der kurz darauf das Land verlassen hat. Es war eine ziemliche Kraxn, aber er hat’s einigermaßen hergerichtet. Dann sind wir damit gefahren, bis wir in eine andere Wohnung gezogen sind. Das Rad blieb aus Gründen bei der alten Wohnung, Herzschmerz. Eines Abends, Jahre später, gehen wir in die Pauli Stubm und siehe da – unser Radl steht davor, mit dem Schloss und der richtigen Zahlenkombi dran. Aufgesperrt, mitgenommen.

Die alte Kraxn hergerichtet haben uns Flo und Jakob von Fanzy Bikes. Und wenn ihr auf der Suche nach so einem schönen Stück seid – oder auch nach einem ganz normalen Rad – dann schaut’s am 22. und 23. April 2022 beim Radfrühling Salzburg vorbei.

Jakob und Flo von Fanzy Bikes. Und unser noch sattelloses Radl.

Das gibt es beim Radfrühling Salzburg vom 22. und 23. April 2022 zu erleben, 9.00 bis 17.00 Uhr

.) Mobiler Pumptrack und Geschicklichkeitsparcours für Familien und alle, die sich am Radl sicher fühlen
.) Salzburger Radhändler*innen
.) Testmöglichkeiten von neuen Radmodellen, Beratung und Inspiration rund ums Rad
.) Live-Versteigerung von Rädern – gemeinsam mit dem Fundamt der Stadt Salzburg
.) AK-Radbörse, wo wieder bis zu 1.700 Räder ihre Besitzer*innen wechseln

Was ist der Radfrühling überhaupt?

Hätten wir vielleicht schon ein bisschen weiter oben besprechen können. Der Radfrühling mit der Radbörse ist ein Event, bei dem ihr ein bissi Radkultur der Stadt Salzburg erleben könnt. Vom 22. bis 23. April gibt’s Budenzauber und Geigenrabatz rund um den Domplatz. Ihr könnt euch über alles Mögliche informieren UND ein Rad ersteigern bzw. versteigern. Es werden um die 1.700 Räder erwartet und selbst, wenn ihr alle auf einmal kauft und herrichten lasst (z. B. bei Fanzy Bikes), kommt euch das immer noch billiger, als der Benzinwahnsinn, der sich gerade abzeichnet. Kleiner Scherz am Rande, aber im Prinzip ist es so.


Schleichwerbung, nein danke!

Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt – deswegen ist es uns wichtig, dass ihr wisst: Dieser Artikel ist in schöner Zusammenarbeit mit dem Radfrühling der Stadt Salzburg entstanden. Wir freuen uns!

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.