Ausflugstipps Rausgehen

Orte, an denen ihr dem Winter entfliehen könnt

Winter is back und wir begeben uns ins Warme.

Weil der Winter, für die einen überraschend, für die anderen erwartet, zurückgekehrt ist, haben wir uns nach Fluchtmöglichkeiten umgesehen. Ins Warme natürlich.

„Warum liegt hier Schnee?“, fragen wir entrüstet mit Blick auf die ausschlagenden Bäume an der Salzach und die darüber gestreuten klebrig-grauen Schneereste. Wo es doch eigentlich schon Frühling werden sollte, sehen wir uns mit erkalteten Händen und Füßen konfrontiert. Schließlich ist es Ende März und wir haben die Wintersachen schon in die hinterste Ecke des Schrankes verbannt. Vor November weigern wir uns, sie wieder anzuschauen. Also haben wir uns auf die Suche nach warmen Alternativen gemacht.

Dass es nochmal kalt geworden ist, haben wir dem Phänomen „Märzwinter“ zu verdanken. Der Kälteeinbruch nach Mitte März bringt nochmal ordentlich Frost bis in Salzburgs Flachland. Aber wem erzählen wir das eigentlich? Unsere besten Alternativen gegen die Kältefront finden sich hier:

Der Reptilienzoo im Haus der Natur

© Haus der Natur/Kressl

Ein bisschen Exotik und Regenwaldstimmung findet man im Haus der Natur. Dort gibt es nämlich den traditionsreichen Reptilienzoo, wo Schildkröten, Leguane und Schlangen daheim sind. Wenn man durch die urwaldfeuchten Räume spaziert und sich Reptilien wie aus surrealistischen Träumen reinzieht, kann der verfluchte Märzwinter vor der Tür unbeeindruckt tosen und toben.

Die Orangerie im Mirabellgarten

Die Orangerie im Mirabellgarten ist sowas wie ein Geheimtipp, wenn man auf der Flucht vor Touristen- und Schneemassen ist. Der Tatsache, dass hier in der barocken Epoche Orangenbäume gezüchtet wurden, verdankt die Orangerie ihren Namen. Heute gibt es in dem kleinen, versteckten Glashaus Schildkröten, bunte Vögel und tropisches Flair. That’s the stuff!

Orangerie im Mirabellgarten
Öffnungszeiten:

09.00-16.00 Uhr

Das Affenhaus im Zoo Salzburg

Wo wir schon bei Tieren sind, wollen wir auch bleiben: Im Zoo Salzburg ist nämlich auch bei winterlichen Temperaturen tierisch viel los. Zum Beispiel bei den Affen. Den Gibbons beim Räuber und Gendarm- Spielen zuzuschauen, sorgt instant für gute Laune und bringt uns wieder mal der faszinierenden Tierwelt ein Stück näher.

Zoo Salzburg
Hellbrunnerstraße 60, Anif
Öffnungszeiten im März:
09.00-17.30 Uhr

Schwitzen in Golling

Um wieder eine animalische Metapher aufzunehmen: In Sachen Therme sind wir richtige Gewohnheitstiere. Normalerweise suchen wir, wenn es uns fröstelt, gerne das Aqua Salza in Golling auf. Das liegt zum einen daran, dass sie mit der S-Bahn erstaunlich gut erreichbar ist; zum anderen spielt die Saunalandschaft selbst alle Stücke. Wer alle sechs verschiedenen Saunalandschaften durchgeschwitzt hat, schläft am Sonnendeck mit Wasserbetten garantiert ein- uns ist das jedenfalls noch jedes Mal passiert.

Aqua Salza
Möslstraße 199, Golling
Öffnungszeiten:
Badelandschaft
Mo-So 10.00 – 20.00 Uhr
Saunaparadies
täglich ab 10.00 Uhr
Mo bis Do bis 22.00 Uhr
Fr und Sa bis 23.00 Uhr
Sonn- und Feiertage bis 22.00 Uhr

Scavenger Escape spielen

Am Müllnerhügel neben dem Szenelokal SUB hat ein Exit the Room seine Zelte aufgeschlagen. Beim diesem Trendspiel setzt man alles daran, innerhalb kürzester Zeit aus einem Raum zu entkommen, indem man Rätsel löst und Codes knackt. Wenn man mal wirklich am Holzweg ist, kann man sich immer noch eine kleine Hilfe von der Betreuung erwarten, damit auch kein Spielspaß von Resignation erstickt wird. Wir haben das Spiel natürlich mit dem Fräulein-Flora-Gütesiegel geprüft und das Fazit gezogen, dass wir nach gut einer Stunde Rätselei von oben bis unten durchgeschwitzt und ziemlich psyched waren.

Scavenger Escape
Müllner Hauptstraße 13
Anfragen an salzburg@scavengerescape.com

Wieder mal ins Kino gehen

Die alljährliche Oscarverleihung ist überstanden und obwohl wir die Selbstbeweihräucherung des Mainstreamkinos eigentlich boykottieren wollten, konnten wir uns dem Zauber von Blingbling und Red-Carpet-Gegrinse nicht entziehen. Außerdem geht man ja auch viel zu selten ins Kino, haben wir uns so gedacht. Auf unserer Filmliste stehen deshalb gleich mehrere oscarprämierte Filme: Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, ein schwarzhumoristisches Drama über Schuld und Gerechtigkeit, I, Tonya, über die amerikanische Eiskunstläuferin und ihr Leben jenseits der heilen Sportlerfamilie, The Shape of Water, allgemein als Märchenfilm für Erwachsene bekannt und geliebt, und Der Seidene Faden, der für das beste Kostümdesign ausgezeichnet wurde.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvRDAwd3ZkM1RuY0kmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7NTYwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDszMTUmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49JnF1b3Q7YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJnF1b3Q7Jmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=
Veronika Ellecosta

Veronika Ellecosta wohnt, studiert und arbeitet mittlerweile in München, ist aber nach wie vor in Salzburg und einen Salzburger verliebt. Gerne ist sie auch zuhause jenseits des Brenners. So fährt sie halt viel Zug und hat bemerkt, dass man dabei eigentlich auch ganz gut schreiben kann.