Events

Wir verlosen Startplätze für den Ninja400-Hindernislauf in Salzburg

Die zachsten 400 Meter der Stadt.

Früher war ja bekanntlich alles besser. Da gab es diese Nachmittage, an denen sonst keiner daheim war und man nach der Schule ganz ungestört vor dem Fernseher dahindämmern konnte. Zu den absoluten Highlights des Fernsehprogrammes gehörte damals Takeshi’s Castle, also jene leicht sadistische Show, bei der sich gefühlt zehntausende Japaner über irgendwelche fiesen Hindernisse quälten, nur um dann am Ende vom König paniert zu werden. Wir sind ja bis heute der Meinung, dass es sich bei der Sendung um eine versteckte, nihilistische Botschaft an die Menschheit handelte, die da lautet: Egal, wie weit du gelangst, am Ende kommt keiner lebend raus. Aber das ist eine andere Geschichte.

Salzburg hat jetzt sein eigenes Ninja Warrior Event

Hier geht es nämlich um Ninja400. Der neue Wettbewerb findet am 17. August erstmals in Salzburg statt und ist eine Art erwachsengewordenes Takeshi’s Castle. Was das bedeutet? Die Hindernisse sind zwar auch ganz schön fordernd, aber am Ende gibt es keinen bösen König, der einen raushaut. Somit erinnert das Format eher an die RTL-Show Ninja Warrior, bei der ausgerechnet eine Salzburgerin erst kürzlich den ersten Preis abgeräumt hat. Es ist also wenig verwunderlich, dass sich Steffi Noppinger auch bei der Salzburger Version des Hindernislaufes schon mal aufgewärmt hat. Aber seht selbst:

Im Team oder als Einzelkämpfer

Beim Salzburger Ninja400 kann man als Einzelstarter oder in einem Viererteam teilnehmen. In jedem Fall sind zwölf zache Hindernisse zu überwinden, die Kraft, Geschick und Schnelligkeit erfordern. Zu gewinnen gibt es eine Trophäe, Ruhm und Ehre. Zur Anmeldung geht es hier.

Für Zuschauer*innen ist das Event übrigens kostenlos. Bier trinken und den anderen beim Sporteln zuschauen kann nämlich auch was!

Ihr wollt dabei sein? Wir dürfen 10 Plätze (egal, ob einzeln oder Team) verlosen. Einfach eine Email an info@fraeuleinflora.at mit dem Betreff “Takeshi woa mei Lebm” senden und mit etwas Glück einen Startplatz für das Ninja400 abstauben!

Titelfoto: Niko Zuparic

Matthias Gruber

Matthias Gruber ist ein Ur-Salzburger, der auszog, um Italien und Wien zu erobern. Gern ist er wieder zurückgekommen und macht für das Fräulein Flora wunderschöne Fotos der “Nicht-Nur-Mozartstadt”, die von witzigen Texten begleitet werden.