Events Monatshighlights

Oscar-Spezial: Die besten Kinofilme im März

Großes Kino im kleinen Salzburg

Kennt ihr die Szene in Trainspotting, in der Renton und Sick Boy über die Oscars ablästern? Ein bisschen ist das im echten Leben auch so: Eigentlich steht die alljährliche Selbstbeweihräucherung des Mainstreamkinos für alles Übel in der Filmindustrie. Und trotzdem können wir uns ihrem Zauber nicht entziehen. Deshalb legen wir uns einmal im Jahr richtig hinein in unsere Lust am Blingbling und Red Carpet-Gegrinse. Man gönnt sich ja sonst nichts. Welche Oscargewinner ihr im März in Salzburg sehen könnt, haben wir für euch herausgefunden. Und wie immer gibt es Freikarten fürs OVAL zu gewinnen. Yummy!

I, Tonya
ab 24. März im Das Kino

Ein saugeiler Film über die amerikanische Eiskunstläuferin Tonya Harding. Wer sich jetzt ein Märchen mit Rüschen und Rosen erwartet, sollte allerdings besser zu Hause bleiben. In diesem Film geht es ordentlich zur Sache, denn die liebe Tonya und ihre Mutter wollen so gar nicht ins Bild der heilen Sportlerfamilie passen. Bei den Oscars gab es eine Auszeichnung für die beste Nebendarstellerin.

The Shape of Water
ab sofort im Das Kino

Vier höchst verdiente Oscars, darunter jener für den besten Film: Guillermo del Toro hat mit seinem Märchen über die Liebe zwischen einer stummen Putzfrau und einem Wassermonster ein poetisches Meisterwerk geschaffen – einen Film, dessen Handlung seltsam klingt, wenn man sie vorab erzählt, aber keine Sekunde seltsam ist, wenn man den Film dann tatsächlich sieht. Das war schon bei Pans Labyrinth so und gilt für The Shape of Water doppelt. Unbedingt anschauen, mehr gibt es dazu nicht zu sagen!

Der Seidene Faden
ab sofort im Mozartkino

And 1 Oscar goes to: Der Seidene Faden vom genialen Paul Thomas Anderson, den ihr vielleicht von Magnolia oder Punch Drunk Love kennt (beide unbedingt anschauen, wirklich!). Ausgezeichnet wurde der Film in der Kategorie Bestes Kostümdesign.

 


Jetzt Freikarten fürs OVAL gewinnen

Das OVAL im Europark ist so etwas wie der kleine Bruder vom Das Kino. Will heißen: Hier seht ihr die selben Filme, aber meist auf Deutsch. Wir dürfen auch im März Tickets fürs OVAL verlosen. Ihr wollt ins Kino? Dann schreibt uns einfach an info@fraeuleinflora.at, welcher Film euch in nächster Zeit im OVAL interessiert und gewinnt mit etwas Glück 1×2 Tickets. Das Programm für März und April findet ihr hier.


 

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
ab sofort im Das Kino

Zwei Oscars haben die Billboards abgeräumt. Auch das mehr als verdient, wie wir finden, denn die schimpfende und wütende Hauptdarstellerin Frances McDormand liefert eine Höchstleistung ab. Die Handlung: Um endlich Fahrt in die Ermittlungen um den Mord an ihrer Tochter zu bringen, lässt eine Frau große Werbeschilder mit Botschaften an die Polizei in ihrer Kleinstadt aufstellen. Die Schilder zeigen Wirkung, doch nicht unbedingt jene, die sie sich erhofft hat. Ein Film über Wut, Rache und übers Verzeihen.

Die dunkelste Stunde
ab sofort im Mozartkino

Zwei Oscars, darunter jener für den besten Hauptdarsteller durfte das Team von Die Dunkelste Stunde mit nach Hause nehmen. Der legendäre Premierminister Winston Churchill führte England durch den 2. Weltkrieg und gilt als eine der bedeutendsten Figuren des 20. Jahrhunders. Er war aber auch bekannt für sein eitles Wesen und seine oft exzentrischen Entscheidungen. Dass sich eine solche Person für ein Bio-Pic eignet, steht nicht zur Debatte, es war eigentlich nur die Frage: Wann und wer? Beide Antworten kennen wir: Jetzt und Gary Oldman, vielleicht in der Rolle seines Lebens. Spannend ist der Film als Backstory sicher auch für alle, die Dunkirk gesehen und gemocht haben. Der hat übrigens bei den Oscars auch groß abgeräumt, ist aber dzt. nicht in Salzburgs Kinos zu sehen.

Matthias Gruber

Matthias Gruber ist ein Ur-Salzburger, der auszog, um Italien und Wien zu erobern. Gern ist er wieder zurückgekommen und macht für das Fräulein Flora wunderschöne Fotos der “Nicht-Nur-Mozartstadt”, die von witzigen Texten begleitet werden.