Projekt zu Unterstützung junger Künstler
Mischmasch

Achtung, Achtung: Corona-Hilfe für junge Salzburger Künstler*innen

Junge Künstler*innen aufgepasst: Da gibt's ein Förderprojekt von Thaddaeus Ropac und dem Künstlerverein Salzburg

Kunst in Zeiten von Corona

Die Galerie Thaddaeus Ropac Salzburg setzt ein Zeichen zur Unterstützung junger Künstler*innen, die von der Covid 19 Krise besonders betroffen sind. Zwanzig Künstler*innen mit Salzburg-Bezug haben dadurch die Möglichkeit, eine Förderung in der Höhe von je 5.000 Euro zu erhalten. Ausgewählt werden die Künstler*innen vom Kunstverein Salzburg. Bewerbungen werden bis 1. August 2020 angenommen.

Finden wir cool, da wollten wir doch gleich mehr wissen. Also haben wir bei der Galerie angerufen und nachgefragt. Wie kam’s zur Idee, Herr Ropac? Über die Zeitung „Le Monde“ erfuhr der Galerist, der auch in Paris und London vertreten ist, dass ein Drittel der jungen Pariser Galerien im Herbst nicht mehr aufmachen wird. Betroffen von dieser Information überlegte er mit seinem Pariser Team, was man zur Unterstützung junger Künstler*innen sowie seiner jungen Galeriekolleg*innen machen könnte.

„Wir wollten ein Signal der Solidarität setzen.“

Für den Pariser Standort wurden folgende Überlegung getroffen: Im September wird die großflächige Galerie PARIS PANTIN für 60 junge Künstler*innen und junge Galerien zur Verfügung gestellt. Ähnlich verhält es sich in London. Nun galt es auch für Salzburg eine Lösung zu finden. Bereits seit einiger Zeit veranstaltet Thaddaeus Ropac hier Charity-Ausstellungen, die beispielsweise der Flüchtlingshilfen oder Obdachlosenorganisationen zugute kommen. Angesichts der prekären Situation im Kunstbereich sollen heuer junge Künstler*innen mit Salzburg-Bezug unterstützt werden. Es handelt sich um ein Förderungsprojekt, in dem je 5.000 Euro an Künstler*innen vergeben werden.

„Damit die Künstler so schnell wie möglich direkte Unterstützung bekommen.“

Bis 1. August 2020 können sich die Künstler*innen bewerben, um die Unterstützung zu erhalten. Die Auswahlkommission stellt der Salzburger Kunstverein unter der Leitung von Direktor Séamus Kealy. Die Galerie Ropac nimmt, wie auch in Paris, auf die Auswahl keinen Einfluss. Um dieses Projekt auszuweiten, ist für Herbst eine Ausstellung in der Galerie Ropac Salzburg angedacht, deren Erlös ebenfalls an junge Kunstschaffenden geht.

Liebe Künstler*innen: Wenn das etwas für euch ist, dann schaut’s euch die Auflagen genauer an und erzählt’s allen davon.


Die Galerie Thaddaeus Ropac gibt es nicht nur in Salzburg. Auch in Paris und in London kann man sich schöne Kunst ansehen, konkret vertreten durch Paris Marais und Paris Pantin und in London durch das Ely House.

Titelbild: (c) Courtesy Galerie Thaddaeus Ropac, London • Paris • Salzburg