Essen & Trinken Neu in Salzburg

Fanny Fresh: Salzburgs neues Gemüsekisterl kommt mit dem Rad zu euch

Salzburgs neue Obst- und Gemüsekiste ist zu 100 Prozent regional, klimaneutral geliefert und praktisch abfallfrei.

Warum gibt es eigentlich kein Obst- und Gemüseabo aus Salzburg? Diese Frage haben wir uns schon öfter gestellt und wurden nun eines Besseren belehrt. Fanny Fresh heißt die Kiste, die seit kurzem regionale Bauern mit Gemüsetigern zusammenbringt. Und das Schönste daran: Dahinter steckt kein großer Konzern, sondern zwei junge Salzburger*innen mit dem Wunsch nach Veränderung.

Weil sie auf ihrer Suche nach einer regionalen Gemüsekiste nicht fündig wurden, entschlossen Franziska und ihr Mann Michael kurzerhand, das Produkt selbst ins Leben zu rufen. Viele Stunden, unzählige Telefonate und ein paar Behördengänge später war es dann soweit: Das Obst- und Gemüseabo Fanny Fresh war geboren. Seitdem schwingen sich die beiden jede Woche aufs E-Bike, um Salzburgs Haushalte mit frischen Produkten aus der Region zu versorgen. Und das ist wörtlich zu nehmen: Die Produkte stammt nämlich ausnahmslos von Betrieben in und um Salzburg. Ins Kisterl kommt also nur, was bei uns gerade wächst. Und das ist überraschenderweise das ganze Jahr über ziemlich viel. Nur eben nicht immer alles zur gleichen Zeit.

CO2-neutrale Lieferung: Schwitzen fürs Klima

Geliefert werden die Kisterl von Franziska und Michael höchstpersönlich mit dem e-Lastenrad. Um die 80 Kilometer legen sie dabei mittlerweile jeden Dienstag und Mittwoch zurück. Tendenz steigend, denn die Idee der Gemüsekisterl kommt gut an. Weil wirklich alles mit dem Fahrrad geliefert wird, beschränkt sich das Fanny Fresh Kisterl auf das Stadtgebiet. Allerdings werden auch Haushalte aus dem Umland beliefert, beispielsweise wenn die Kund*innen in der Stadt arbeiten und dort ihre wöchentliche Lieferung entgegennehmen können.

Obst und Gemüse für alle

Aktuell gibt es Fanny Fresh in zwei verschiedenen Ausführungen: Einmal als fünf Kilo schwere Pausen-Snackbox, mit viel Rohkostgemüse zum Direkt losknabbern. Und einmal die Freshbox mit Allem, was man zum Kochen und Naschen braucht. Beiden Boxen liegt immer auch ein Rezeptvorschlag bei. Und weil nicht alle jede Woche fünf Kilo Obst und Gemüse essen, gibt es bei der Lieferung auch 14-tägigen oder monatlichen Rhythmus. Außerdem kann das Angebot jederzeit pausiert werden.

Mit dem Start ihres Familienunternehmens sind Franziska und Michael jedenfalls zufrieden. Jede Woche kommen neue Abos dazu, von privaten Haushalten bis zu Firmen, die ihren Mitarbeiter*innen eine gesunde Jausenbox anbieten möchten. Und auch Kooperationen mit Salzburger Lieferdiensten sind schon angedacht. Es gibt also noch viel zu tun für die beiden Jungunternehmer*innen mit der Liebe zum Kochen und Radfahren.

Fanny Fresh
www.fanny-fresh.com

Datenschutz
Wir, Salt & Söhne OG (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Salt & Söhne OG (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: