Film & Theater Kultur

Ein Audio-Spaziergang durch das andere Salzburg

Menschen am Rande erzählen von ihrem Leben.

Unerhört : Ungehört

Das Landestheater hat einen Audio-Walk gestaltet, der das andere Salzburg auf die Bühne holt. Wir haben uns auf den Weg gemacht und Menschen getroffen, die sonst nur selten zu Wort kommen.

Unter der Leitung von Angela Beyerlein und Anna Lukasser-Weitlaner wurde von den Mitgliedern der Bürgerbühne eine Spielzeit lang an dem Audiospaziergang gearbeitet. Und weil es sich quasi um ein Theaterstück zum Mitnehmen handelt, konnte auch Corona die Produktion nicht stoppen. Gut so!

Die ganze Stadt ist Bühne

Ausgerüstet mit einem Mobiltelefon, Schreibzeug, einem Stück Kreide und einem Stadtplan machen wir uns auf die Reise vom Hauptbahnhof in die Altstadt. Dabei begegnen wir den Protagonist*innen des Walks: einer ehemaligen Trinkerin, einer Sexarbeiterin, einem Türsteher oder einem Notreisenden. Kurz gesagt: Wir treffen Menschen, die sonst kaum einmal gehört werden. Ihre wahren Geschichten bilden die Grundlage für den Audiospaziergang, der von den Mitgliedern der Bürgerbühne moderiert und geleitet wird.

“Eigentlich bin ich mehr eine Quartalstrinkerin“

Neue Perspektiven auf Salzburg

Außerdem bekommen wir am Weg durch die (Vor-)stadt kleine Aufgaben gestellt. Wir schreiben Postkarten, hinterlassen kleine Notizen für andere und lernen dabei, die Stadt mit neuen Augen zu betrachten. Das Tempo können wir selbst bestimmen. Möchte man den Audio-Walk in einem Stück absolvieren, dauert er ca. 3 Stunden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die drei Hörstrecken unabhängig voneinander zu bewandern.

Hier findet ihr alle Informationen und die Soundfiles zum Audio-Walk.

Um den Spaziergang zu starten, gibt es zwei Möglichkeiten. Enweder ihr ladet euch die Karte und die Audiofiles einfach von der Website des Landestheaters herunter, oder ihr schaut im Ticketcenter des Landestheaters vorbei und holte euch dort ein Starterpaket ab. Dort werdet ihr mit einem Bleistift, Tafelkreide und Postkarten ausgestattet, die im Laufe des Spaziergangs zum Einsatz kommen.


Was ist eigentlich die Bürgerbühne des Salzburger Landestheaters?

Gestaltet wurde der Audio-Walk im Laufe des vergangenen Jahres von der Bürgerbühne des Landestheaters. Die Bürgerbühne ist ein partizipatives Theaterprojekt des Landestheaters, das es heuer bereits seit 10 Jahren gibt. Einmal wöchentlich treffen sich die Mitglieder zum Proben, Recherchieren und Diskutieren. So entsteht im Laufe jeder Spielzeit ein Stück, das schließlich öffentlich aufgeführt wird. Und damit die Bürgerbühne auch wirklich eine solche ist, kann jede und jeder mitmachen. Aktuell ist die Anmeldung für den Herbst offen. Mehr über die Bürgerbühne erfahrt ihr hier. Also, mitmachen!

Hat studiert, als man in der Uni noch rauchen durfte und macht seitdem immer irgendwas mit Medien. Bei Fräulein Flora hat er endlich einen Arbeitsplatz gefunden, an dem er sich nicht täglich heulend im Klo einsperren möchte. Und bleibt deshalb noch ein bisschen.