Weihnachtsmarkt SalzburgerLand
Werbung

[Werbung] Die schönsten Adventmärkte im Salzkammergut

Wo es im SalzburgerLand so richtig weihnachtet

Ein paar Kilometer vor den Toren Salzburgs beginnt das Salzkammergut. Dort, behaupten viele, sollen einige der schönsten Adventmärkte im ganzen Salzburger Land zuhause sein. Wir haben uns auf eine Tour von Fuschl am See bis nach Bad Ischl begeben und uns mit Glühwein und Lebkuchen die Abende um die Ohren geschlagen.

Adventmarkt in Mondsee

Wirklich überrascht hat uns der Adventmarkt in Mondsee. Vielleicht ist das am Schnee gelegen, der bei unserem Besuch die schönste Stimmung gezaubert hat. Wahrscheinlich aber an dem liebevoll kurartierten Markt, der direkt über die Basilika zugänglich ist. Von schiachem Kitsch keine Spur, nur wirklich schön, handgemachte Stücke – von Paddeln fürs Kajak über Christbaumschmuck (zb. ein Unicorn) über die herzigsten Krippen-Accessoires, die man sich vorstellen kann. Nicht verpassen sollte man die Perchten-Ausstellung, die von Opa und Enkel betreut wird. Alle Masken sind selbst geschnitzt und eine gruseliger als die anderen. Bei so viel Liebe merkt man: Weihnachten ist nicht mehr weit und wir schon sehr sentimental.

Geheimtipp: Der Weihnachtsmarkt im Helenental bei der Erlachmühle

Stand gar nicht auf unserer To-Do Liste, gehört dort aber auf jeden Fall drauf: Ganz in der Nähe von Mondsee haben ein paar junge und engagierte Leute einen Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen, wie es ihn seit dem Ende des Waldklang in Salzburg nicht mehr gab: mit jungen Künstler*innen aus der Region, lokalen Designern und sehr gmiatlicher und junger Stimmung. Deshalb sind wir richtig froh, dass wir ihn so ganz nebenbei entdeckt haben. Der Weihnachtsmarkt im Helenental findet jeden Freitag im Advent statt. Infos findet ihr unter www.erlachmuehle.at

Adventmarkt im Guggenthal

Unsere Adventmarkttour geht ganz in der Nähe von Salzburg weiter, im kleinen Dorf namens Guggenthal. Dort, wo die Ruine des gleichnamigen Gutshofes vor sich hin schlummert, kehrt einmal im Jahr Leben ein – und zwar in Form eines kleinen Adventmarktes rund um die Kirche. Religion hin oder her, wir sagen: Der Markt bei der Guggenthaler Kirche ist wirklich einer der schönsten Adventmärkte, den wir überhaupt jemals besucht haben. Die Stimmung vor Ort hat etwas von Weltvergessenheit und das finden wir gut. Ihr denkt euch: Adventmarkt ja, aber sicher nicht in der Stadt Salzburg? Dann ab nach Guggenthal. Das geht übrigens auch mit den Öffis.

Adventmarkt beim Jagdhof Schloss Fuschl

Wir fahren ein paar Kilometer weiter und treffen am Fuschlsee ein. Hier gibt es ziemlich viel Angebot in Sachen Christkindlmärkte. Wie entscheiden uns für den Markt beim Jagdhof, der liegt schließlich auf der Strecke. Und sind erleichtert: Der kleine Markt ist nicht überlaufen und somit eine echte Alternative zu den bekannten Massenaufmärschen. Am Fuschlsee weihnachtet es übrigens nicht nur, es fischelt auch: Wenn ihr schon mal da seid, solltet ihr unbedingt die Schlossfischerei besuchen. Die steht direkt am Seeufer und bietet echt, echt gute Räucherfische – auch zum Mit-Nach-Hause-Nehmen!

Adventmarkt in St. Wolfgang

Der Weihnachtsmarkt in St. Wolfgang ist so etwas wie das Mutterschiff aller Adventmärkte. Deshalb muss man an dieser Stelle ehrlich sein: Wenn am Wochenende die Reisebusse anrollen, wird es am Markt in St. Wolfang richtig, richtig voll. Kein Wunder: Will ja jeder her, wenn’s schön ist! Wir haben uns deshalb für unseren Besuch einen Wochentag ausgesucht und das war eine gute Entscheidung. Zwischen den Standeln verlustrieren sich nur einige wenige, kein Gedränge, kein Warten beim Glühweinstandl. So lässt es sich am Wolfgangseer Advent gut aushalten, den man tatsächlich mal gesehen haben sollte. Highlight des Marktes sind die selbstgemachten Schaumrollen, die vor den Augen der Glustigen frisch gefüllt sind und noch warm verzerrt werden. Auch schön: Das begehbare Kripperl mit menschengroßen Figuren, die von der Künstlerin Raja Schwahn-Reichmann bemalt wurden. Übrigens: Einige Figuren ähneln Promis. Genau hinschauen!

Adventmarkt in Strobl

Wer nicht den Wochentagsjoker zieht, der hat die Möglichkeit, aufs andere Seeufer auszuweichen und den dortigen Strobler Adventmarkt aufzusuchen. Eine Einheimische hat uns bereits vor Antritt unserer Reise erzählt, dass es sich dabei um den beliebtesten Markt der Locals handelt, die sich gerne von Touristenströmen fernhalten. Eine Vor-Ort-Besichtigung beweist: Strobl ist tatsächlich die gemütliche Alternative. Zwar ist natürlich auch am Wochenende viel los, allerdings passt das Treiben gut in ein stimmungsvolles Gesamtbild – man will ja schließlich auch nicht alleine über den Adventmarkt spazieren. Insgesamt also: fettes Thumbs-Up für den Markt in Strobl.

Adventmarkt in Bad Ischl

Es gibt so Orte, in die kommt man als junge*r Salzburger*in eigentlich praktisch nie. Bad Ischl gehört dazu, wenn man nicht unbedingt eine Oma mit Rheuma hat oder zahlendes Mitglied im Seniorenverein ist. Tatsächlich sollte man aber öfter mal dorthin fahren. Der Adventmarkt, den wir besuchen, ist eine Besonderheit. Es handelt sich nämlich um den einzigen Indoor-Markt auf unserer Reise. Als Location hat man sich ausgerechnet die Trinkhalle ausgesucht. Der Name passt eigentlich ganz gut, wenn man denkt, wieviel Glühwein in so einer Weihnachtssaison fließt. Ziemlich Vintage!

***
Dieser Artikel ist in bezahlter Kooperation mit der Fuschlseeregion entstanden. Wir freuen uns über die schöne Zusammenarbeit und sagen Danke!

Matthias Gruber

Matthias Gruber ist ein Ur-Salzburger, der auszog, um Italien und Wien zu erobern. Gern ist er wieder zurückgekommen und macht für das Fräulein Flora wunderschöne Fotos der “Nicht-Nur-Mozartstadt”, die von witzigen Texten begleitet werden.

1 Kommentar zu “[Werbung] Die schönsten Adventmärkte im Salzkammergut