Die Eisfee: Bio-Eis mit Kräuter- und Blütentoppings

Die Eisfee

UPDATE: DIE EISFEE HAT INZWISCHEN LEIDER DAUERHAFT GESCHLOSSEN!

In der Griesgasse hat ein neuer Eissalon eröffnet! Bei der „Eisfee“ gibt es nicht nur Bio-Eis, vegane Sorbets und geile Toppings, sondern auch Eispalatschinken, Frozen Cocktails und ein klasses Sortiment an Kräuterprodukten. Wir haben uns ein bisserl durch die Eisvitrine gekostet. Wer sich rund um Salzburg etwas intensiver mit Pflanzen und Kräutern beschäftigt hat, ist mit Sicherheit schon mal über Elisabeth Mayer gestolpert. Unter dem Namen „Die Kräuterfee“ schreibt sie Bücher, hält Workshops und gibt ihr umfangreiches Wissen rund ums Grüne weiter. Ihre Basis hat sie unweit der Stadt Salzburg in Lochen am See, wo sie gemeinsam mit ihrer Tochter Rosa einen riesigen Kräutergarten hegt und pflegt und sich außerdem um eine kleine Farm an Hühnern, Ziegen oder Katzen kümmert. Wer sich mit Kräuterprodukten eindecken möchte, kann das vor Ort beim Ab-Hof-Verkauf machen und sich dort von Elisabeth ein paar Tipps rund um die grünen Pflanzerl holen. Am besten ruft ihr vorher an, denn normalerweise ist das Mutter-Tochter-Gespann mit seinem mobilen Eiswagen fast jede Woche auf Messen oder Festivals unterwegs. Wegen Corona sind diese Termine flach gefallen und Elisabeth und Rosa konnten dadurch mehr Zeit zuhause genießen. Da wurde ihnen auch bewusst, dass es ganz nett sein kann, wenn man nicht mehr ganz so viel auf der Roas ist. Die Eisfee Die Eisfee Die Eisfee Die Eisfee

Rosenblüten oder Holler auf der Eiskugel

Anfang März haben die beiden in der Griesgasse ihren ersten Eissalon eröffnet und vorerst das mobile Eisgeschäft gegen einen fixen Standort getauscht. „Eis ist ein Produkt, mit dem man einfach alle erreichen kann“, sagt Elisabeth. „Auch jemanden, der sich normalerweise nicht für Kräuter interessiert.“ Das Bio-Kugeleis stammt hauptsächlich von Salzburger Produzent*innen und Elisabeth lässt ihre Rezepte teiweise in die Produktion mit einfließen. Neben dem Milcheis gibt es auch Fruchtblüten- und reine Fruchtsorbets, die durchgehend vegan sind. Unter den Bio-Milch-Eissorten findet man Vanille oder Schokolade aber auch Mohn- oder Zimteis. Ein Highlight sind auch die Toppings, die Elisabeth und Rosa aus Blüten und Kräutern kreieren. Da gibt es zum Beispiel Pistazie in dunkler Schoko und Rosenblüten oder schwarzen Holler, Zwetschke und Zimt in Schokokrokant. Die Eisfee Die Eisfee Die Eisfee

Tschüss, Plastik-Eislöffel!

Neben diesen Eisvariationen haben Elisabeth und Rosa auch Softeis mit Toppings oder Slushies im Angebot. Letztere sind eiskalte Drinks mit Natursäften und ohne Zuckerzusatz. Daneben gibt es außerdem Eispalatschinken, Eisboxen für Zuhause oder Frozen Cocktails und Mocktails (Mix aus Eis und Slushies mit Toppings). Die Waffeln kommen ohne Palmöl aus, was den beiden sehr wichtig war, und sind auch in schwarz, rosa oder orange zum Bestellen. In dem Fall wurden sie auf natürliche Weise mit Kurkuma oder Roter Bete eingefärbt. Passend zur Philosphie der Kräuterfee wird auch beim Eisverkauf auf Nachhaltigkeit geachtet. Die Löffel und Strohhalme sind beispielsweise aus Maisstärke und es gibt Waffelbecher als Alternative zu Papierbechern. Aja, und wer schon mal bei der Eisfee in der Griesgasse ist, kann sich auch noch durch das restliche Sortiment schmökern. Da gibt es schönes Geschirr, Kräuterkosmetik, Eierlikör in allen Geschmacksrichtungen und Kräuterbücher en masse. Die Eisfee Die Eisfee Die Eisfee Die Eisfee Die Eisfee Die Eisfee Griesgasse 2A +43 664 240 22 56 Öffnungszeiten: Di-So 11.00-18.00 Uhr

Ähnliche Beiträge

Neu im Kaiviertel: Im MA MAKERS gibt's Frühstück, Kaffee und Bäckerei-Sachen in ruhiger Atmosphäre.
Alma und Felix organisieren monatlich einen veganen Stammtisch in Salzburg. Vielleicht auch was für euch?
Unsere Redakteurin will nie wieder was über Detoxen hören. Eine Diätologin hat sie in ihrer Meinung bestätigt.
Werbung

eat&meet 2024: Unsere 10 Highlights

Wir hoffen, ihr habt die Weihnachtsmenüs verdaut und seid wieder bissi motiviert für gutes Essen. Das Food-Festival eat&meet Salzburg putzt sich gerade raus. Vom 29. Februar bis 29. März 2024 kosten wir uns durch Salzburg, besuchen Workshops oder lernen über Hintergründe von Küchen und Kochen. Sympathischer Schwerpunkt heuer: Das Gute wächst so nah. Mit diesen Inspirationen könnt ihr auf die Avocado von Übersee verzichten.

Ihr wollt euch das durchlesen? Ja, gute Idee. Einfach klicken.

Lass uns Freunde werden!

Möchtest du regelmäßige Tipps von Fräulein Flora erhalten? Dann melde dich hier zum Newsletter an.

Um die Registrierung abzuschließen, senden wir dir eine Email zu.

Dieser Newsletter informiert euch über alle möglichen Themen in Salzburg. Ganz viel geht es dabei um Essen und Trinken, Sport. Abenteuer, Ausflüge, Menschen, Orte und Geschichten in der Mozartstadt. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung eurer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.