Day Spa in St. Johann

Tapetenwechsel für einen Tag im Sonnhof Alpendorf

Im Winter halten wir es mit Finnland: Sauna her, sonst streiken wir. Weil es in der Stadt mager ausschaut mit der heißen Luft, waren wir im Sonnhof Alpendorf. Das ist eigentlich ein 4-Stern Superior Hotel, bietet aber für Salzburger*innen einen herrlichen Day Spa in Kombination mit einem sensationellen Brunch an. Wir sind öffentlich hingefahren und Nachwuchs-Chefin Susanne hat uns durchgeführt. Vorab: Nehmt’s euch was zum Schreiben, das könnte ein Tipp fürs Christkind sein.

In Salzburg haben wir Mozart, rundherum Entspannung. Ganz so stimmt’s nicht, aber wenn man sich die Spa- und Entspannungs-Landschaft anschaut, muss man schon leise zugeben: Ein kleiner Ausflug, zum Beispiel ins Innergebirg, zahlt sich aus. Wir waren im Sonnhof Alpendorf, St. Johann, und haben erlebt, wie schnell ein Tapetenwechsel gehen kann und wie gut er sich anfühlt. 

Day Spa im Sonnhof Alpendorf: Bissi weniger als hundert Euro kostet das Susi-Sorglos-Paket: mit Brunch, Yoga, Spa und Kaffee & Kuchen. Christkind, hast du das aufgeschrieben?

Day Spa: Ein Tag pure Entspannung

Day Spas sind eine super Erfindung – wenn auch nicht ganz neu. Wenn man sich, wie wir in letzter Zeit, mit dem römischen Reich beschäftigt, weiß man: Ganz früher gab’s Badehäuser, wo man sich traf und entspannte. Ein paar Stunden Auszeit wirken nämlich oft Wunder. Ein perfekter Ort für einen Day Spa, einen Tag voller Ruhe, gutem Essen und gemütlicher Bewegung, ist der Sonnhof Alpendorf in St. Johann. 

 

Eine Stunde im Zug und alles ist anders

Von Salzburg aus dauert es fast punktgenau eine Stunde bis St. Johann. Gibt man im Zug bescheid, wird man von einem Sonnhof-Taxi kostenlos abgeholt (und später auch wieder zum Bahnhof gefahren) und in das 4-Stern Superior Hotel gebracht. Auch, wenn man nur Gast für einen Tag ist. 

Das ist Susanne, Nachwuchs-Chefin im Sonnhof.

Susanne vom Sonnhof, wie kann man sich euren Day Spa + Yoga „de luxe“ vorstellen? 

Susanne ist 25 und die Nachwuchs-Chefin vom Sonnhof. Als Hotellerie-Tochter kennt sie sich in Sachen Gastfreundschaft aus, beim KMU-Studium an der FH Salzburg hat sie ihr Wissen vertieft. Gemeinsam mit ihrem Freund beginnt sie nun, ihre ganz persönliche Handschrift im Familienbetrieb zu hinterlassen, die ihr in Form des Day Spa-Programms lesen könnt.

 

8.00 Uhr: Erstmal essen

Der Brunch ist es, mit dem ihr in euren Day Spa-Tag startet: Entweder ihr holt euch gutes Zeug vom Buffet oder ihr bestellt das eine oder andere Add on, wie zum Beispiel pochiertes Ei in Sauce Hollandaise, Avocado-Brot, Guglhupf, Gebäck, Milchreis, warmes Bananenbrot, Müslis und ganz viel mehr. Das vegane Angebot ist umfassend (inkludiert natürlich auch Milchalternativen), damit es allen schmeckt. Als Info am Rande: Frühstück gibt’s von 8.00 bis 11.00 Uhr, falls eure Tage später beginnen.

Der Sonnhof ist ein Adults only-Hotel.

9.30 Uhr: Ab in den Bademantel

Wenn ihr dann mit dem Essen fertig seid und bereit, euch ein wenig auszuruhen, dann geht’s in den Spa-Bereich, der passenderweise Cocoon-Spa heißt. Auf 1200 m2 werdet ihr in Watte gepackt und dabei schaut ihr auf mit Schnee angezuckerte Berge. Ihr badet, sauniert und lasst es euch gut gehen. Zwischendurch holt ihr euch einen Tee an der Teebar. 

Als Tagesgäste habt ihr sowieso Zutritt zum Yoga-Studio, falls ihr erfahrene Yogis seid. Und wenn ihr auf eine Runde angeleitete Verbiegung Lust habt, dann nehmt ihr an einem der beiden Yoga-Einheiten teil. Die 60 Minuten-Flow sind im Day Spa + Yoga „de luxe“ enthalten. Gut gedehnt ist halb entspannt.

 

13.00 Uhr: Mittagssnack 

Das Mittagessen ist zwar nicht im Day Spa enthalten, aber: Man muss ja essen. Und wenn schon, dann gscheid. Zwischen 12.00 und 14.00 Uhr öffnet die Snack-Küche und ihr könnt euch à la carte aussuchen, was euer Magen gerade braucht. Dann wird wieder nix getan. 

(c) Sonnhof Alpendorf

Am Pool liegen und per Whatsapp einen Cocktail bestellen. Der euch dann zu eurer Liege gebracht wird.

14.30 Uhr: Zeit für ein Getränk am Pool

Bevor der Spa-Besuch um 16.00 Uhr sein Ende findet, muss noch ein Getränk am Pool her. Das bestellt ihr euch im Sonnhof einfach per Whatsapp und vielleicht haben wir noch nicht viel von der Welt gesehen, aber das finden wir super. 

Übrigens: Das ist nicht das einzige Gutsie im Sonnhof, es gibt eine lange Liste an Angeboten, die uns an so einem Tag gut reinpassen könnten: Maroni und Punsch in der Gartenhütte, zum Beispiel. Oder die Palatschinken-Orgie hört sich auch ganz gut an. 

Das ist im Day Spa+Yoga „de luxe“ dabei:

 

Zutritt zum Spa von 8 bis 16 Uhr

XXL-Frühstück von 8 bis 11 Uhr

Sonnhof-Badetasche mit flauschigem Bademantel, Handtüchern und Badeslipper

Yoga-Flow (60 Minuten) mit einem der erfahrenen Yoga-Instructors

Kosten: 95 Euro

16.00 Uhr: Ab zum Zug

Jetzt ist es Zeit, sich zu verabschieden. Mit dem kostenlosen Sonnhof-Taxi werdet ihr wieder zum Bahnhof gebracht (dauert fünf Minuten) und es geht zurück nach Salzburg. Ihr könnt natürlich auch mit dem Auto kommen und direkt vor dem Sonnhof parken. Schön war’s! 

Schleichwerbung, nein Danke!

Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt – deswegen ist es uns wichtig, dass ihr wisst: Dieser Artikel ist in schöner Zusammenarbeit mit dem Sonnhof Alpendorf entstanden. Ihr habt es echt schön! 

Ähnliche Beiträge

Wohnung, Spielplatz, Wohnung. Ja, Routine ist super, aber auf Dauer wird's halt fad. Wir denken oft und viel darüber nach, was man in Salzburg mit Kindern machen kann. Und probieren es aus. Hier kommen schon mal einige Sachen, die (fast) immer gehen.
Bobfahren, super. Und wenn der Schnee liegen bleibt, geht das auch in der Stadt wunderbar.
Hier könnt ihr euch die klirrende Kälte ins Gesicht wehen lassen und werdet nebenbei mit einer schönen Umgebung belohnt.
Werbung

eat&meet 2024: Unsere 10 Highlights

Wir hoffen, ihr habt die Weihnachtsmenüs verdaut und seid wieder bissi motiviert für gutes Essen. Das Food-Festival eat&meet Salzburg putzt sich gerade raus. Vom 29. Februar bis 29. März 2024 kosten wir uns durch Salzburg, besuchen Workshops oder lernen über Hintergründe von Küchen und Kochen. Sympathischer Schwerpunkt heuer: Das Gute wächst so nah. Mit diesen Inspirationen könnt ihr auf die Avocado von Übersee verzichten.

Ihr wollt euch das durchlesen? Ja, gute Idee. Einfach klicken.

Lass uns Freunde werden!

Möchtest du regelmäßige Tipps von Fräulein Flora erhalten? Dann melde dich hier zum Newsletter an.

Um die Registrierung abzuschließen, senden wir dir eine Email zu.

Dieser Newsletter informiert euch über alle möglichen Themen in Salzburg. Ganz viel geht es dabei um Essen und Trinken, Sport. Abenteuer, Ausflüge, Menschen, Orte und Geschichten in der Mozartstadt. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung eurer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.