Brauton Bier aus Salzburg
Bier trinken Fortgehen

Brauton: Salzburg bekommt ein neues Bier

Die Präsentation ist ein Pflichttermin für Bier- und Musikfans.

Was passiert, wenn zwei ehemalige Bandkollegen damit beginnen, gemeinsam Bier zu brauen? Ganz genau: Es kommt ein Bier für Musikliebhaber heraus. Nach über zwei Jahren Arbeit und unzähligen Verkostungsrunden ist es jetzt fertig: Salzburgs erstes Bier mit Musikgeschmack. Der Name: Brauton.

Die beiden Masterminds hinter Brauton sind Peter Kreyci und Phil Zezula. Beide kennt ihr ziemlich sicher, auch wenn ihr es vielleicht gar nicht wisst, denn der eine (Peter) ist euer kompetenter Ansprechpartner, wenn es um die Auswahl der richtigen Platten im Musikladen geht, der andere (Phil) ist die gute Seele und der starke Arm der Academy Bar.

© www.wildbild.at

Bier und Musik: eine gute Kombi

Das gemeinsame Bierbrauen haben die beiden Freunde schon vor mehreren Jahren begonnen. Nach dem Aus ihrer Band musste ein neues Hobby her und so wurde die WG Küche zur Brauerei umfunktioniert. Mit überraschendem Ergebnis: Das Bier schmeckte viel besser, als erwartet und räumte promt den doppelten Staatsmeistertitel der Hobbybrauer ab. Als Grund für diesen Erfolg identifizierten die beiden neben ihrem braumeisterlichen Fingerspitzengefühl die Musik, die beim Bierbrauen stets im Hintergrund lief. So beschlossen Peter und Phil, künftig jedes ihrer eigenen Biere mit Musik zu beschallen.

Und so wurde aus dem Hobby bald hopfenbitterer Ernst: Eine Crowdfundingkampagne beschaffte das nötige Kleingeld für den ersten Sud und Leo-Constantin Scheichenost von den bekannten HFA Studios kreierte eine Marke, die dem Bier gerecht werden sollte. Der Rest ist Geschichte … also eigentlich nicht wirklich, denn wir stehen gerade vor dem schönsten Teil: der Präsentation des Biers. Die findet am Freitag, 17. Mai ab 14 Uhr in der Academy Bar statt.

Das erste Brauton-Bier ist übrigens ein American Pale Ale geworden und hört auf den Namen „Back From Space“. Musikliebhaber wissen natürlich sofort, was beim Brauen auf dem Plattenteller lag: nämlich der gleichnamige Song von den Steaming Satellites. Der soll nämlich ganz besonders zur Hopfennote des hopfig-fruchtigen American Pale Ale passen. Am besten ihr hört bzw. trinkt mal selbst rein und entscheidet, ob das wirklich so ist.

Was für ein Anfang!

Am Freitag wird das neue Bier im Rahmen einer lustigen Sause in der Academy Bar präsentiert. Hinzugehen lohnt sich nicht nur für alle, die gleich als erstes das Bier kosten wollen. Denn wie es sich für ein Musik-Bier gehört, werden jede Menge Salzburger Musiker kleine Gastauftritte abliefern: Zum Beispiel der Magic Delfin oder Christóh von Gospel Dating Service. Los geht es schon ab 14 Uhr, um 20 Uhr gibt es eine Festansprache und dann: Musik. Was auch sonst?

Matthias Gruber

Matthias Gruber ist ein Ur-Salzburger, der auszog, um Italien und Wien zu erobern. Gern ist er wieder zurückgekommen und macht für das Fräulein Flora wunderschöne Fotos der “Nicht-Nur-Mozartstadt”, die von witzigen Texten begleitet werden.