Shoppen

[Werbung] Inspiration für die eigenen vier Wände holen

Vom 2. bis 5. Februar 2023 ist die Bauen+Wohnen in der Stadt

Einrichten und Bauen, aber mit Plan

Wer ab und zu Bus in Salzburg fährt, weiß, was läuft. Bei jeder Bushaltestelle schreit irgendein Kind: „Schau, ein Gockelhahn-Baumeister!“ Und recht hat es. Der Gockelhahn-Baumeister ist das Werbesujet der „Bauen+Wohnen“-Messe. Und die liefert vom 2. bis 5. Februar 2023 jede Menge Inspo für Leute, die sich allem zum Trotz heuer mit Bauen und Wohnen beschäftigen wollen.

Fotos: Bauen+Wohnen

Die Messen sind wieder da

Hochzeit, Energie, Wohnen – endlich sind die Messen wieder da. Versteht uns nicht falsch, Pinterest ist auch eine super Inspirationsquelle, wenn es um das eigene Leben geht. Das Schöne an Messen ist aber, dass ihr mit echten Menschen reden könnt. Und euch keine blöden Bots fragen, ob ihr denn wirklich Menschen seid. Oder Roboter.

Jetzt aber: Die Bauen+Wohnen in Salzburg

Wir wissen ja nicht, wer von euch sich gerade mit dem Bauen in Salzburg beschäftigt. Wahrscheinlich all jene, die irgendwo ein Erbe erhalten haben. Oder ein paar, die wirklich fleißig sind und wissen, wie das Leben funktioniert. Was wir aber wissen, ist, dass sich ganz viele mit Wohnen auseinandersetzen. Eine Wohnung gekauft haben, Farben aussuchen, überlegen, wie sie weg kommen von der Gastherme, hin zu erneuerbarer Energie. Diese Themen sind bei der Bauen+Wohnen 2023 ganz groß und wir würden euch empfehlen, hinzuschauen, um Antworten zu finden. Wir interessieren uns für die folgenden fünf Punkte:

#1 Erneuerbare Energie für Zuhause

Wenn man für diese Investition bereit ist, scheint es keinen besseren Zeitpunkt dafür zu geben, als genau jetzt. Nicht, weil morgen die Solarpanele vor der Haustür stehen, sondern weil die Bestellung eh so lange dauert, dass es eine Verschwendung wäre, auch nur einen Tag länger zu warten. Wir geben aber auch zu: Es ist tricky, wirkt kompliziert und es geistern viele widersprüchliche Infos zum Thema im Netz herum. Warum also nicht die Expertise der Aussteller*innen von der Bauen+Wohnen nutzen und Tacheles reden?

20×2 Eintrittstickets gewinnen

Weil es in der Messe jede Menge Platz für Neugierige gibt, dürfen wir 20×2 Tickets verlosen. Schickt’s uns einfach eine Mail an gewinnen@fraeuleinflora.at und dann könnte es gut sein, dass ihr euch die 8 bis 12 Euro Eintritt sparen könnt. Wir verlosen am 30. Jänner 2023. Das scheint uns ein gutes Datum dafür zu sein. Und drücken euch die Daumen.

#2 Den grünen Pfad betreten

Fast-Interieur à la Ikea ist billig und praktisch. Aus einer Umweltperspektive können wir uns diese Einstellung aber nicht mehr leisten. Deswegen ist es sinnvoll, vor einer Investition in die Wohnung zu überlegen, welche Materialien nachhaltig sind und wie man möglichst Schwundarm renoviert oder baut. Der „Grüne Pfad“ führt euch entlang Produkte und Serviceleistungen, die einen umweltbewussten Weg vorstellen. Ihr findet wunderschöne Böden, Baumaterialien, Holzhäuser und und und. Kompetente Beratung inklusive.

Alle Infos zur Bauen+Wohnen Salzburg

vom 2. bis 5. Februar 2023 in der Messe Salzburg
Themen: Der gesamte Prozess von Planung bis Einrichtung eurer Wohnung oder eures Hauses
Ticketpreis: zwischen 8 und 12 Euro (Tageskarte)

#3 Finanzierungsmöglichkeiten abklären

Wir liegen sicher nicht ganz falsch, wenn wir sagen: Die Millionen fliegen keinem von uns aus der Hosentasche. Deswegen ist die Planung im Vorfeld eine wichtige Sache. Zum einen natürlich das Inhaltliche: Wie geht denn überhaupt Bauen+Wohnen? Was darf man, was darf man nicht? Was darf man speziell in der Stadt Salzburg – ist ja auch nicht immer alles erlaubt. Und dann wäre es wichtig zu wissen, ob man sich das Dürfen leisten kann. Dafür gibt es bei der Bauen+Wohnen die Beratungsstraße. Wenn ihr euch hier tummelt, kriegt ihr mit Sicherheit euer Notizbuch voll mit Antworten auf die Fragen: Finanzierungsmöglichkeiten, Förderungsmöglichkeiten oder auch Energiekonzepte. Das nehmt ihr komplett unverbindlich mit nach Hause und wenn es denn sein sollte, wird’s in Zukunft umgesetzt.

#4 Inputs durch Vorträge

Es kommt vor, dass man gar nicht weiß, was man will. Bei uns zumindest. Wer sich für die nächste Zeit etwas Inspiration holen möchte, kann sich die Bühne auf der Bauen+Wohnen Salzburg zunutze machen. Da werden Themen besprochen wie:

•       Smart Buildings + Smart Cities
•       Wie sommertauglich ist Ihr Zuhause?
•       Bauen im Bestand – Vorteile des Holzbaus
•       Photovoltaik und Heizungstausch: Errichtung von Photovoltaikanlagen auf Wohngebäuden
•       Vorgehen bei der umfassenden Sanierung von Wohngebäuden – Nutzung der attraktiven Förderlandschaft und vieles mehr.

#5 Gruselgeschichten zum Blackout – in einer Sonderschau

So oft, wie wir übers Blackout reden, muss es jetzt dann irgendwann auch mal daherkommen. Oder vielleicht ist es einfach ein entzückender Gruselfaktor, eine moderne Schauergeschichte, die unser Angstzentrum im Hirn kitzelt. Wie ihr mit dem Blackout umgehen wollt, ist natürlich eure Entscheidung. Bei der Bauen+Wohnen Salzburg aber, hättet ihr am 2. Februar 2023 die Chance auf einen Vortrag über das Notfallszenario inkl. der Möglichkeit einer Vorbereitung auf den Ernstfall. Bei der Sonderschau erzählt euch der Zivilschutzverband Salzburg relevante Geschichten zum Blackout, zum Reinschnuppern geht’s hier. Ihr könnt natürlich trotzdem auf Instagram die Prepper-Bilder liken und speichern, aber mit besserem Hintergrundwissen.

2. Februar 2023: 14:15-14:45 Uhr: Eigenvorsorge bei Stromausfall/Blackout


Schleichwerbung, nein Danke!

Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt – deswegen ist es uns wichtig, dass ihr wisst: Dieser Artikel ist in schöner Zusammenarbeit mit der Bauen + Wohnen entstanden. Wir sind immer dafür, dass man sich im Vorfeld alle Infos zusammensucht, anstatt sich nachher zu ärgern.

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.