Essen & Trinken International Neu in Salzburg

Neu in Salzburg: Das Streetfoodcafé

Hier gibts die besten Tacos der Stadt. Wir schwören.

Man nehme ein wenig genutztes Sporthallen-Restaurant, gestalte es neu und fülle es mit Leben und geilem Essen. Die beiden Brüder Patrik und Philipp haben genau das gemacht und sind Anfang November mit einem kreativen Gastro-Konzept in die Sporthalle Alpenstraße eingezogen. Wir waren auf Lokalaugenschein vor Ort.

“Begonnen haben wir jetzt mal mit mexikanischem Streetfood”, erzählt Patrik, der uns im Lokal empfängt. “Was als nächstes kommt, entscheidet Philipp – er ist der kreativere und der Koch von uns beiden.” Abwechslung und hohe Qualität haben im neuen Streetfoodcafé oberste Priorität. Auf der Speisekarte findet man beste mexikanische Spezialitäten: Tacos mit Paprikahendl, Pulled Pork oder in der Veggie-Version werden ebenso serviert, wie Mexican Salads, Burritos oder Quesadillas. Alles – bis hin zum Taco-Teig – wird hier eigenhändig zubereitet. “Den Taco-Teig macht zum Beispiel kaum jemand hier in Salzburg selbst”, erzählt Philipp, als wir ihn in der Küche besuchen.

Streetfoodcafe

Die Aufgabenverteilung zwischen den Brüdern ist klar geregelt: Philipp kocht, Patrik empfängt die Gäste und schmeißt den Service. Das Streetfoodcafé ist von Montag bis Freitag geöffnet, denn an diesen Tagen findet hier normalerweise kein Betrieb statt. Durch das Angebot der Brüder wird die Sporthallen-Gastro optimal genutzt. Besonders zur Mittagszeit lohnt sich ein Besuch in dem sympathischen Lokal. Wir bestellen eine Runde Tacos und dazu zwei mexikanische Salate. Die Portionen sättigen ideal – einen locker flockigen Spruch von Patrik oder Philipp gibts gratis mit dazu. Und wir müssen wirklich zugeben: Bessere Tacos haben wir kaum irgendwo anders gegessen.

Streetfoodcafe

Patrik und Philipp betreiben das Streetfoodcafé als Pop-Up-Konzept. Das heißt, dass sich die Speisekarte nach einiger Zeit immer wieder ändert. “Das Angebot ist so abwechslungsreich wie eben der gesamte Street Food-Bereich” erklärt Philipp. Uns hat bereits die mexikanische Karte unheimlich zugesagt. Das Schweinefleisch für die Tacos wird beispielsweise sechs bis acht Stunden lang zubereitet. Die Leidenschaft, die man hier für Lebensmittel hegt, ist echt top. Unbedingt hinschauen und ausprobieren!

Streetfoodcafe Streetfoodcafe

Streetfoodcafé
Otto-Holzbauer-Straße 5 / Alpenstraße 100
0660 214 28 68
Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr (Küche: 11:00-17:00 Uhr)


Schleichwerbung, nein danke!
Wir bekommen für unsere Gastrotipps natürlich kein Geld und im Normalfall wissen die Wirte gar nicht, dass wir da waren, außer sie wundern sich über unsere bescheuert große Kamera. In diesem Fall bedanken wir uns für das leckere Mittagessen, auf das uns die Chefs netterweise eingeladen haben. Die widergespiegelte Meinung ist trotzdem unsere eigene. Schleichwerbung gibt es auf Fräulein Flora prinzipiell nicht. Bezahlte Werbung gibt es, aber sie ist immer gekennzeichnet und ganz bewusst so selten, dass sie nicht lästig wird. Falls euch das Thema interessiert, lest doch mal unsere Transparenzrichtlinien.

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.