Essen & Trinken Frühstück & Brunch

Frühstücken den ganzen Tag

Ihr seid Langschläfer? Hier erfahrt ihr, wo man in Salzburg den ganzen Tag frühstücken kann.

Frühstück ist ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Und weil es so wichtig ist, bieten in Salzburg einige Lokale Semmerl, Marmelade und Co. (fast) ganztägig an. Das ist vor allem dann praktisch, wenn uns der Kater nach fünf oder fünfzehn Bier den halben Tag ans Bett fesselt. Wir haben uns angesehen, wo man in Salzburg mindestens bis 16.00 Uhr Frühstück schlemmen und kann.

WürfelZucker

Café Würfelzucker

Das WürfelZucker ist quasi ein Vorbild-Lokal, weil es 2006 als erstes Nichtraucher-Café Salzburgs eröffnet hat. Das Frühstück kann man nach dem Motto „Do-It-Yourself“ selbst zusammenstellen, aber auch à la carte ordern. Vom kleinen, feinen Frühstück über eine vitale Variante bis hin zum Prinzessinnenfrühstück ist für jede Lust und Laune etwas dabei. Wer länger sitzt, sollte neben dem ganztägigen Frühstück die berühmten Strudelvariationen des WürfelZucker probieren: Lauchstrudel, Spinatstrudel, Fleischstrudel, Kürbisstrudel uvm. – alles nach traditionellem Rezept und frisch aus dem Dampfofen serviert.

Griesgasse 13
Öffnungszeiten: täglich von 09.00-18.00 Uhr
Frühstück: ganztags

Fingerlos

Das Fingerlos zählte zu den ersten Salzburger Cafés, die vor einigen Jahren auf den Trend zum Frühstücken außer Haus aufgesprungen sind und ist bis heute einen frühmorgendlichen Ausflug wert. Mit einer Auswahl an leckeren Frühstücksvariationen, kombiniert mit Afro Coffee, Kakao, Säften oder Tee, lässt es sich gut in den Tag starten. Alle Produkte werden übrigens für Milcheiweißdiäten und gegen Mehl- oder Nussallergien angeboten. Damit es auch wirklich allen schmeckt. Bei Schönwetter lässt es sich auch super auf der Terrasse frühstücken und sonnen. Eine perfekte Kombi, wie wir finden!

Franz-Josef-Straße 9
Öffnungszeiten: Di-So 7.30–19.30 Uhr
Frühstück: ganztags

Heart of Joy

Hier ist der Name Programm! Das Heart of Joy steht für Fair-Trade, Ayurveda und biologische Produkte. Auf der reichhaltigen Frühstückskarte findet man allerlei Schlemmer-Variationen. Da wäre zum Beispiel das „Vedische Frühstück“ mit Tulsi Tee (heiliges indisches Basilikum) und ayurvedischem Porridge oder das „Heart of Joy Frühstück“ mit Chai Latte, veganer Butter und veganer Wurst. Vegane Desserts dürfen hier natürlich auch nicht fehlen. Wir empfehlen den roten Cashew Rohkostkuchen, der wunderbar nach Waldbeeren Cheesecake schmeckt. Einen Schuss spirituelle Erleuchtung vom indischen Yogi gibt es hier übrigens kostenlos zu jedem Gericht dazu.

Franz-Josef-Straße 3
Öffnungszeiten: Mo – Do 08.00-19.00 Uhr, Fr – So 08.00-20.30 Uhr
Frühstück: Fr-So ganztags / Mo-Do 08.00-11.00 Uhr

Café Bazar

Cafe Bazar

Im Café Bazar sind im Laufe der letzten Jahrzehnte jede Menge wichtiger Leute ein und aus gegangen. Hier haben sich schon Größen wie Marlene Dietrich, Hugo von Hofmannsthal oder Stefan Zweig die Klinke in die Hand gedrückt. Das durchaus charmante Café ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Frühstück gibt es täglich ab 07.30 – und zwar den ganzen Tag bis zur Sperrstunde. Ein besonderer Augen- und Gaumenschmaus ist das Frühstücken auf der Sonnenterrasse mit Blick auf die Altstadt. Aber auch drinnen ist es richtig nett – während man in sein Käsesemmerl beißt, kann man sich von Wiener Kaffeehauskultur und Salzburger Geschichte inspirieren lassen.

Schwarzstraße 3
Öffnungszeiten: Mo-Sa 07.30-19.30 Uhr
Sonn- und Feiertags: 09.00-18.00 Uhr
Frühstück: ganztags

Escobar

Escobar Salzburg

Im ehemaligen Republic Café ist mit dem Escobar ein südamerikanisches Restaurant eingezogen. Bunt und schrill ist auch die Frühstückskarte, auf der man Klassiker wie Semmeln und Kornspitz vergeblich sucht. Stattdessen gibt es Joghurt-Bowls, süße und saure Waffeln und Eier-Gerichte, wie Eier mit Speck oder Lachs. Kombiniert werden kann nach Lust und Laune – und Frühstück gibts am Wochenende und an Feiertagen bis 16.00 Uhr.

Anton-Neumayr-Platz 2
Öffnungszeiten: So-Do 11.00-24.00 Uhr
Fr-Sa 11.00-02.00 Uhr
Frühstück: Sa, So und Feiertag bis 16.00 Uhr

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.