Aus dem Magazin

Die Caritas benötigt dringend Schlafsäcke für obdachlose Menschen in Salzburg

Keller durchstöbern, Leben retten!

Kaum zu glauben, aber wahr: Auch im reichen Salzburg gibt es Menschen, die im Winter auf der Straße schlafen müssen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Manche Menschen kommen in Salzburgs Notschlafstellen nicht unter, weil diese im Winter oft bis auf den letzten Platz belegt sind. Andere haben Schwierigkeiten, sich in den Mehrbettzimmern zurechtzufinden oder haben andere persönliche Gründe.

400 Schlafsäcke werden für den Winter benötigt. 20 liegen derzeit auf Lager.

Doch aus welchem Grund auch immer: Das Übernachten im Freien ist nicht nur belastend, es kann bei diesen Temperaturen sogar lebensgefährlich sein. Deshalb gibt die Caritas Salzburg jedes Jahr über 400 Schlafsäcke an Bedürftige aus. Tendenz steigend. Derzeit sind allerdings nur noch ca. 20 Schlafsäcke vorhanden – und der Winter hat noch nicht einmal begonnen. Das Team der Caritas bittet deshalb dringend um eure Unterstützung.

Ihr habt einen (alten) Schlafsack zuhause?

Dann bringt ihn bitte dringend im Haus Elisabeth (Plainstraße 42a) vorbei. Ihr leistet damit einen wertvollen Beitrag und ermöglicht einem Menschen, die Kälte zumindest ein bisschen erträglicher zu überstehen. Wichtig: Es werden aus naheliegenden Gründen keine Sommerschlafsäcke benötigt. Alternativ könnt ihr auch mit einer Geldspende unterstützen, die dezidiert obdachlosen Menschen in Salzburg zugute kommt. Das geht hier!