Events Monatshighlights

5 Tipps fürs Wochenende in Salzburg

Vom Open Mind Festival bis zum Altstadtbuchtag: Das Wochenende in Salzburg wird wieder vielversprechend.

Wir fiebern bereits quietschvergnügt dem Wochenende entgegen und verraten euch, was ihr die nächsten Tage auf keinen Fall verpassen solltet!

#1 Aufs Open Mind Festival schauen
das ganze Wochenende, ARGE

Alle Jahre wieder widmet sich das Open Mind Festival in der ARGE gesellschaftsrelevanten Themen. Dieses Mal geht es ums Abschied nehmen – das Motto lautet nämlich “Bye Bye Everything?”. Das dazugehörige Programm setzt sich aus Vorträgen, Live-Musik, Workshops und viel mehr zusammen. Dieses Wochenende gibt es zum Beispiel einen Vortrag von Daniel Goffart und Harald Welzer über die Zukunft der Mittelschicht oder drei Bye Bye-Sessions, in denen besonders tief in das Thema eingetaucht wird.

#2 Ein bisschen Kletterluft schnuppern
Freitag, 10 Uhr, Boulderhalle Salzburg

Ihr wolltet schon immer Bouldern ausprobieren, weil das zurzeit gefühlt alle eure Freund*innen machen? Am Freitag habt ihr in der Boulderhalle die Möglichkeit dazu. Bei freiem Eintritt zeigen euch Profis, wie ihr euch richtig an der Kletterwand bewegt und geben Tipps und Tricks in Sachen Bouldern.

#3 Einen Blick in den hohen Norden werfen
Freitag, 17 Uhr, Schweiger Deli

Habt ihr schon mal etwas von den Lofoten gehört? Das ist eine Inselgruppe im Norden von Norwegen. Und nebenbei eines der Lieblingsreiseziele von Fotograf*innen. Warum? Weil es dort unglaublich schön ist. Die Fotografin Eva-Maria Mrazek war eine Zeit lang mit Kamera und Rucksack auf den Lofoten unterwegs und präsentiert ihre Bilder im Rahmen einer Vernissage im Schweiger Deli.

#4 Den Altstadtbuchtag besuchen
Samstag, ab 11 Uhr, in und rund um die Altstadt

Mit dem Altstadtbuchtag findet am Samstag das Highlight der diesjährigen Salzburger Buchtage statt. Hier stehen alle Zeichen auf Lesen. Deshalb gibt es ganz viele spannende Lesungen – zum Beispiel jene von Christian Lorenz Müller. Er liest aus seinem Roman „Ziegelbrennen“, der 70 Jahre europäische Geschichte umspannt und Familienschicksal und Politik verknüpft. Oder das Essay “Kitsch und Perversion” von Ruth Mätzler, in dem sie uns in Zeiten von Fake News lehrt, genauer hinzuschauen.

#5 Schönes aus Fischfuttersäcken kaufen
Samstag, 11 Uhr, Blaue Gans

Jedes Mal, wenn Sissi Vogler mit ihrem Pop up-Store nach Salzburg kommt, freuen wir uns einen Hax aus. Sie lässt Taschen, Geldbörsen und Clutches aus Fischfuttersäcken nähen und bietet sie unter dem Label REFISHED an. Diese produziert sie in Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen in Kambodscha, in denen unter guten Bedingungen und fairer Entlohnung gearbeitet wird. Am Samstag stellt sie ihre Produkte beim Pop up-Store in der Blauen Gans aus.


Des woas. Schlaft’s euch gut aus und genießt’s das Wochenende!