Events Monatshighlights

5 Tipps fürs Wochenende in Salzburg

Bewährte Tipps für orgastisches Freizeiterleben.

Das Wochenede lockt vor allem am Sonntag mit bissi Schönwetter nach draußen. Die restliche Zeit könnt ihr entweder eingekuschelt auf der Couch liegen – oder eure Popöchen hochkriegen und etwas unternehmen. Wir hätten da ein bisschen Inspiration für die nächsten Tage für euch.

#1 Etwas über Kräuter lernen und eine kleine Naturapotheke herstellen
Freitag, 14 Uhr,  Erdling-Acker in der Gänsbrunnstr. Höhe Nr. 6, linker Hand

Wer glaubt, dass mit Kräuterwandern jetzt schon Schluss ist, der irrt. Gerade im Herbst lassen sich noch viele Kräuter sammeln und vor allem die Wurzeln, Samen und Früchte super weiterverarbeiten. Wie man das Ganze richtig angeht, zeigt euch der Verein Erdling. Mit Schraubgläsern, Brett und Schneidemessern ausgestattet, macht ihr euch gemeinsam auf die Suche nach Zutaten für die Naturapotheke.

#2 Alten Dingen neues Leben einhauchen
Freitag, 14 Uhr, BWS Aigen & Parsch

Wenn die Radlbremse hin ist oder aus der Kaffeemaschine nur noch Drecksplörre kommt, tendieren wir dazu, alles wutentbrannt zu verschrotten. Weil das nicht gerade ressourcenschonend ist, gibt es in Salzburg zum Beispiel das Repair Café. Dort helfen ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, kaputte Gegenstände aller Art wieder in Schwung zu bringen. Zum Beispiel diesen Freitag im BWS Aigen & Parsch. Vielleicht gibt es noch ein paar Plätze.

#3 Zu den Local Heroes ins Rockhouse schauen
Freitag, 19.30 Uhr, Rockhouse

Damit der lokalen Musikszene auch in Zeiten wie diesen eine Bühne geboten wird, gibt es die Local Heroes. Dieses Mal mit Konzerten von Singing Bird & Gunther Skala und Somersby – und zwar im großen Singer/Songwriter-Stil. Wer also auf Gitarrenmusik steht und sich lieber live beschallen lässt, als vom Spotify-Account, der schaut am besten diesen Freitag ins Rockhouse.

#4 Felix Kramer live erleben
Freitag, 19.30 Uhr, Jazzit

Felix Kramer ist Texter, Komponist und Musiker. Klingt recht plausibel. Eigentlich schwebte ihm eine Karriere in der klassischen Musik vor, bis er diese vor etwa zwei Jahren hinter sich gelassen hat. Gut für uns, denn so kommen wir in den Genuss seiner einzigartigen Texte und coolen Kompositionen. Das gefällt aber nicht nur uns: Sein erstes Album war sofort in den Charts zu finden und seine Konzerte sind immer wieder ausverkauft.

#5 Auf ein Kurzfilm-Festival gehen
Samstag, 19.30 Uhr, ARGE

36 Stunden. So lange hatten die Teilnehmer*innen des Instant36-Festivals Zeit, um einen Film zu produzieren. Von der Bekanntgabe des Themas bis zum Einreichen und Hochladen. Am Samstag steigt das große Screening in der ARGE, bei dem eine Jury die besten Beiträge prämiert. Die Filme dürfen nicht länger als fünf Minuten sein und den Gewinner*innen winken unendlicher Ruhm und Ehre sowie Kohle und Sachpreise. Coole Sache!

Und jetzt viel Spaß am Wochenende. Brav bleiben!