Wollt ihr mit uns Stricken lernen?

ACHTUNG, DIESER BEITRAG IST VERALTET! BITTE ÜBERPRÜFE, OB DIE DARIN ENTHALTENEN INFOS NOCH AKTUELL SIND. WIR KÜMMERN UNS SOBALD WIE MÖGLICH UM EINE AKTUALISIERUNG!

Das sind die beiden Strickerinnen aus Salzburg

Wir wissen ja nicht, wie es euch geht, aber: In der Volksschule wurden wir von unserer damaligen Handarbeitslehrerin so schikaniert, dass wir alles getan haben, um nie wieder eine Stricknadel in die Hand nehmen zu müssen. Ergo: Können wir maximal die Stricklisl und die mögen wir nicht besonders. Zum Glück haben wir jetzt die Chance, alte Wunden heilen zu lassen. Und zwar dank Magdalena und Melanie. 

Melanie und Magdalena beim casual Stricken an der Salzach. Was man halt so macht, wenn man Fotos braucht.

Ihr wollt euch gleich einen Platz sichern? Schreibt uns eine Mail an info@fraeuleinflora.at.

Magdalena hatte als kleiner Stöpsel eine bissi andere Strick-Erfahrungen. Weil sie dieses Handwerk so toll fand, legte sie die Stricknadeln nie mehr weg. Und während sie älter wurde, wurden ihre Werke besser, schöner, komplizierter. Der rot-weiße Pulli am Foto ist zum Beispiel selbst gemacht, sagt sie uns mit einem Lächeln auf den Lippen. Lange Zeit hat sie geglaubt, dass sie die einzige Person in Salzburg ist, die mit den Nadeln klimpert, dann wurde sie von Melanie auf Instagram entdeckt.

Melanie strickt, seit sie 18 ist. Bissi aufgeregt war sie schon, als sie Magdalenas Instagram-Account gefunden und ihr dann auch geschrieben hat. Völlig grundlos, weil: Beide verstehen sich sofort, haben sogar Kinder im gleichen Alter und aus einer Salzburger Strickerin werden somit zwei.

[yellow_box]

Das sind ein paar Sachen, die Magdalena und Melanie machen

Auf ihren Instagram-Kanälen zeigen Melanie und Magdalena her, woran sie gerade arbeiten und wie die Sachen schlussendlich aussehen. Ihr könnt euch mal durchklicken und einstimmen. Das wird toll.

[/yellow_box]

„Stricken ist wie Therapie, nur günstiger“

Gemeinsam bringen die beiden 40 Jahre Strickerfahrung to the table und davon können wir jetzt profitieren. Als Teil der Fräulein Flora-Wichtelwerkstatt haben sie richtig Lust, den Startschuss für einen, vielleicht sogar längeren, Stammtisch zu geben. Die Strickerei vor Weihnachten teilt sich auf drei Vormittage auf und das hat einen Grund: In der ersten Einheit lernen wir Grundlegendes rund ums Stricken, holen uns Wolle und Nadeln. Dann fangen wir klein an und können weitermachen bis zur nächsten Einheit. In der Zwischenzeit stehen die beiden in einer „Backup-Whatsapp-Gruppe“ zur Verfügung. Und bei der letzten Einheit machen wir unsere Werkstücke fertig. So lernt ihr am meisten. Und dazu gibt’s auch ein Skript.

Woran werden wir überhaupt arbeiten?

Wie bei allen Workshops der Wichtelwerkstatt lehnen wir Werk-Frustration ab. Wir lernen lieber liebevoll. Zu diesem Zweck haben uns Magdalena und Melanie empfohlen, dass wir uns entweder einen Loop-Schal oder ein Stirnband vornehmen. Das Stirnband sieht dann zum Beispiel so aus (Screenshot von Melanies Instagram-Account) und wir werden zärtlich an dieses Ergebnis herangeführt. Und lernen: Handarbeiten muss nicht weh tun.

Ihr wollt mitmachen? Dann schaut’s mal, die Hardfacts

Sa, 26. November (9-12 Uhr): Knitting 101 – Basics und Einführung
Sa, 3. Dezember (9-12 Uhr): Projektstart Loop oder Stirnband
Sa, 17. Dezember (9-12 Uhr): Finish – Fertigstellung Loop / Stirnband
Wo: gemütlich in einem Café (eventuell Chez Aurélie oder Tortelier)
Kosten: 60 Euro für alle drei Termine (plus die Kosten für Wolle, die bringen wir zum Aussuchen mit), ihr kriegt auch einen kleinen Folder mit Anleitung
Gschwind reservieren: Email an info@fraeuleinflora.at (Betreff: Stricken mit Lena und Melanie)
Mögliche Plätze: max. 8 (aber nicht ganz so streng)

Ähnliche Beiträge

Werbung
Bei EZA ist alles fair. Deswegen stellen wir euch jedes Monat unsere Lieblingsprodukte vor. Vielleicht inspiriert euch das ja?
Werbung
Ostergeschenke? Search no more! Der Kunst- und Designmarkt kommt nach Salzburg!
Nein zu Nippes. Das ist unser Vorsatz 2024. Und so wollen wir es schaffen.

Lass uns Freunde werden!

Möchtest du regelmäßige Tipps von Fräulein Flora erhalten? Dann melde dich hier zum Newsletter an.

Um die Registrierung abzuschließen, senden wir dir eine Email zu.

Dieser Newsletter informiert euch über alle möglichen Themen in Salzburg. Ganz viel geht es dabei um Essen und Trinken, Sport. Abenteuer, Ausflüge, Menschen, Orte und Geschichten in der Mozartstadt. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung eurer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.