Hand Kopf Werk_Salzburg_Titel
Monatshighlights Werbung

[Werbung] Handwerk & Design: Orte, die ihr in Salzburg sehen müsst!

Das Hand.Kopf.Werk. geht vom 11.-28. April 2018

Um die Altstadt macht ihr einen großen Bogen, weil zu viel los? Großer Fehler. Mit ganz viel Liebe arbeitet nämlich das Altstadt Marketing Salzburg daran, das echte Salzburg ohne Sound of Music-Kitsch zu zeigen. Ein Trick aus ihrer Trickkiste? Das Hand.Kopf.Werk., ein Handwerks- und Designfestival. Mitmachen tun auch einige unserer Lieblingsshops. Welche das sind? Bitte weiterlesen!

#1 Die Werkschau

Nahe Neutor drücken wir unsere Nasen am Schaufenster gerne platt. Und zwar bei der Werkschau: schlichtes, schniekes Design mit viel Geschmack. Klar, dass die Werkschau Teil des Designfestivals in Salzburg ist. Vorbeischauen, mit dem Besitzer Christian Mitterer quatschen und gleich am Interiorporn-Sessel probesitzen.

Design-Termin im Kalender beim Freitag, 27. April von 18.30 – 20.00 Uhr eintragen.

Adresse:
Neutorstraße 14

#2 Knopferlmayer

Ja, ja, ja! Das Knopferlmayer ist ein Laden, in dem Knopferl verkauft werden. In allen Größen, Farben, Materialien und sowieso. Dass man da als Hipster-DIY-Fan nasse Augen kriegt, ist keine Schande. Seit 260 Jahren ist der Shop in Familientradition. Unverbindlich vorbeischauen beim Handwerks- und Designfestival!

Knopferl schauen geht ihr am besten an den folgenden Terminen:
Mittwoch, 11. April, 12.30-15.00 Uhr
Samstag, 21. April, 14.30-16.30 Uhr
Mittwoch, 25. April, 12.30-15.00 Uhr

Adresse:
Rathausplatz 1

#3 s’ Fachl

Nicht alles Klasse ist retro. Beim Fachl in Salzburg haben junge Designer*innen die Chance, für wenig Geld ihre Werke auszustellen. Was die Fachler*innen da so herzeigen? In der Kaigasse vorbeischauen!

Hand.Kopf.Werk. und s’Fachl geben sich am Dienstag, 17. April ab 18.30 Uhr die Ehre.

Adresse:
Kaigasse 13

Das Hand.Kopf.Werk. Handwerk, Design & Kreativität findet vom 11.-28. April 2018 in Salzburg statt. Die Events sind zum Großteil kostenlos!

#4 Sumbera + Schöllbauer

Wie geil ist das eigentlich? Aus einem alten Dirndl schneidet Janett Sumbera neue Kleidung und Brigitta Schöllbauer verhilft ausgedienten Möbeln zu neuem Leben. Ihr Atelier ist an sich eine Reise in die Hadynstraße wert. Tut es und schaut vorbei!

Janett und Bri rocken das Hand.Kopf.Werk. am Mittwoch, 18. April ab 18 Uhr.

Adresse:
Haydnstraße 4

#5 Stoffamt

Man sagt, das Andräviertel sei ein guter Nährboden für schöne Sachen. Das Stoffamt beweist es uns seit gut zwei Jahren jeden Tag aufs Neue, dass das stimmt. Anlaufstelle für Selbermacher*innen und Geschenke-Sucher*innen. Spoiler: Vor allem frisch gebackene Tanten, Onkel, Mamas und alle, die irgendwo in der Nähe eines Kindes sind, werden hier kauftechnisch auszucken.

Das Hand.Kopf.Werk. ist am Samstag, 14. April (13-18.00 Uhr) und am Donnerstag, 19. April (10-12.00 Uhr) zu Besuch. Join in!

Adresse:
Wolf-Dietrich-Straße 23

78_Stoffamt_(c)MartinBaumann
Foto: Martin Baumann

#6 Gewandmanufaktur Jungclaus

Ausgangslage: Ein Esel wird auch in Paris nicht zum Pferd. Vielleicht aber beim Jungclaus. Der Schneider Sven kennt sich aus in seinem Metier und liefert Dinge, die Saisonen überdauern. Perfekt für alle, die auf Capsule Wardrobe umstellen und einen Ort suchen, wo sie hochwertige Kleidung finden. Außerdem hat er lustige Socken in der Auslage.

Aberglaube hin oder her: Am Freitag, 13. April gibt Sven Insights ins Schneidern.

Adresse:
Wolf-Dietrich-Straße 6a

#7 Likör- und Punschmanufaktur Sporer

Unser Herz hat sich der Sporer verdient, als er uns eine Sommer-Variante vom Winterpunsch ins Glasl geleert hat. Seitdem wissen wir: In den kleinen Raum in der Getreidegasse quetschen sich nicht umsonst mehr Menschen als möglich. Beim Hand.Kopf.Werk. darf man sich übrigens verewigen und bei der Erstellung von „Sporers Limoncello“ mithelfen. Und ganz viel kosten!

Mitmachen am Donnerstag, 19. April von 18-20.00 Uhr

Adresse:
Getreidegasse 39

Eat_Meet_Kultursalon_Festspiele
Foto: Neumayr/Leo

#8 Die Zuckerlwerkstatt

Selten haben wir so gute Zuckerl bekommen, wie bei der Zuckerlwerkstatt. Vielleicht liegt es daran, dass die Zuckis so klein sind und liab ausschauen. Vielleicht aber auch an dem Fakt, dass die besten Rezepte aus jahrhundertlanger Erfahrung die Basis für den süßen Zauber bieten. Wie dem auch sei: Beim Handwerks- und Designmarkt dürft ihr hinter die Kulissen blicken und eure eigenen Lollis kreieren! Yaaas!

Hand.Kopf.Werk. und Zuckerlwerkstatt machen am Donnerstag, 12. April, Mittwoch 18. April und 25. April von 18.15-19.15 Uhr gemeinsame Sache.

Adresse:
Wiener-Philharmoniker-Gasse 3

#9 Schlosserei Wieber

Gibt’s auch nicht überall. Mitten in der Getreidegasse, zwischen Globalisierung und Gummienten, findet sich ein Schlosser, der in einer echten Werkstatt echte Werke macht. 600 Jahre gibt es den Laden schon, neben den „normalen“ Schlosserei-Arbeiten werden hier auch die Zunftschilder hergerichtet. Schöne Handwerkstradition!

Action gibt’s am 13. und 20. April, ab 15.00 Uhr

Adresse:
Getreidegasse 28

Hand.Kopf.Werk. 2015
Foto: Andreas Kolarik/Leo

Schleichwerbung, nein Danke!

Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt. In diesem Fall freuen wir uns über die tolle Zusammenarbeit mit der Altstadt Salzburg. Es ist uns ein Volksfest!

Eva Krallinger-Gruber

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.