Werbung

[Werbung] Last-Minute-Valentinstags-Date im Tokyo Bay gewinnen

Wie japanisches Essen in Salzburg eure Beziehung rettet

Titelfoto: Tokyo Bay

Ihr habt den Valentinstag schon wieder übersehen? Und es war wieder keine Absicht? Jo mei, wir sind da nicht so und haben gleich vorgebaut. Wer sich nämlich trotz Vergessen einen schönen Abend machen möchte, bekommt jetzt die Chance dazu: Wir verlosen ein superspontanes Last-Minute-Valentinstags-Date für Zwei im wunderbaren Tokyo Bay.

Das Tokyo Bay kennt jeder, der ab und zu ein Lieferservice in Anspruch nimmt. Wenn wir zu Mittag bestellen, ist es meisten Misosuppe mit Tofu & Wakame-Seetang. Warum? Weil sie uns – zumindest für einen kurzen Moment – vergessen lässt, dass wir jetzt noch vier Stunden vor Facebook und Insta herumhängen und so tun müssen, als würden wir arbeiten.

Japanisch in der Ignaz-Harrer-Straße

Unsere Misosuppe kommt aus der Ignaz-Harrer-Straße. Und die ist völlig unterschätzt. Es gibt dort nämlich jede Menge Perlen, die sich für ein kulinarisches Abenteuer eignen. Exhibit A: das Tokyo Bay. Japanisches Essen erreicht uns nicht nur via Lieferservice, im chicen Lehener Lokal lässt es sich herrlich sitzen, essen, trinken, nachdenken und zum Beispiel den Valentinstag feiern.

Was steht eigentlich auf der Karte?

Damit ihr euch ein Bild vom Angebot im Tokyo Bay machen könnt, haben wir die Menükarte durchforstet und ein kleines Potpourri zusammengestellt – quasi zum Gusto machen. Wie wäre es denn mit einer Lachs-Kokoscreme-Suppe, einem Wokgericht und zum Abschluss noch Kokosbällchen? Oder einer Sunrise Roll, Tofu Steak und gebackene Bananen mit Eis? Eventuell Sushi in allen Varianten? Eh egal, was ihr bestellt, es wird euch schmecken.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Sunrise Roll 🙌 #sushi #tokyobay #salzburg #restaurant #yummy #foodie #cooking #sushilovers

Ein Beitrag geteilt von Tokyo Bay Salzburg (@tokyobaysalzburg) am

 

+++WINWINWIN+++

Gemeinsam mit Tokyo Bay verlosen wir ein Last-Minute-Valentinstags-Date für 2. Mitmachen geht einfach: Schickt uns eine Mail an gewinnen@fraeuleinflora.at mit dem Betreff „Ja, ich will“. Verlost wird am Donnerstag um 20.00 Uhr. Bis dahin heißt es Email schicken und Daumen drücken!

Wer hat’s erfunden?

„Schuld“ an den japanischen Gaumenfreuden sind William Ooi und sein Team. Mit ganz viel Liebe kreieren sie Speisen, die ihr nicht so schnell vergesst. Da kommt nix aus der Tube, nur frische Zutaten finden den Weg aufs Teller. Wie das Ganze daherkommt, seht ihr am Instagram Kanal von Tokyo Bay. Talking of Aussehen: Serviert werden die Herrlichkeiten so, dass man sich gar nicht traut, hineinzubeißen. Ihr solltet es trotzdem tun, sonst verpasst ihr was.

Sushi vom Tokyo Bay
(c) Tokyo Bay

Genug geschwärmt, jetzt wird’s ernst

Ihr habt jetzt Lust, ins Tokyo Bay zu gehen? Wir schlagen vor: Ihr nehmt jetzt auf der Stelle bei unserem Gewinnspiel teil und mit ein bisschen Glück sitzt ihr am Freitag, 14. Februar zu zweit in der Ignaz-Harrer-Straße und esst ein Stück vom heißen Glück.


Schleichwerbung, nein Danke!

Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt. In diesem Fall dürfen wir uns bei Tokyo Bay für die super Zusammenarbeit bedanken. Vielen Dank für den tollen Preis!

Eva Krallinger-Gruber

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.