Werbung

[WERBUNG] Das war das Fräulein Flora Secret Dinner 2019

Sommer, wir vermissen dich!

Na Seavas, wie die Zeit vergeht: Es kommt uns vor, als seinen gerade einmal ein paar Wochen vergangen, seit wir euch zum ersten Mal die Idee unseres Secret Dinners präsentiert haben. Sie lautet: Unsere ganz persönlichen Lieblingsplatzerl in Salzburg in ein Esszimmer unter Sternen verwandeln und gemeinsam mit unseren Leser*innen einen Sommerabend mit Jause und Stiegl-Bier genießen. Jetzt ist der Sommer 2019 schon wieder Geschichte und unser Secret Dinner macht Winterpause. Zeit für einen Rückblick, bei dem uns gleich die Sehnsucht nach langen Abenden im Freien packt.

Der Auftakt auf der Müllnerschanze

Beim ersten Termin haben wir gleich mal unseren absoluten Lieblingsplatz in der Altstadt zum Esszimmer gemacht: Den Spielplatz auf der Müllner Schanze. Dort hat man nicht nur eine herrliche Aussicht über die Salzach und die Altstadt, es gibt praktischerweise auch einen großen Holzisch, der sich mit wenig Aufwand zum Dinnertable umbauen lässt. Mindestens genauso cool wie der Platz war die Jause aus der Stiegl-Brauwelt und die Teilnehmer*innen des ersten Abends: Danke an alle, die dabei waren!

Zauberschöner Abend in Hellbrunn

Dass man mit dem Wetter Glück hat, ist in Salzburg ja eine Seltenheit. Zwei Mal hintereinander einen trockenen Abend zu erwischen, grenzt aber förmlich an ein Wunder. Umso schöner, dass wir auch den nächsten Secret Dinner Abend planmäßig im Freien durchführen konnten. Diesmal ging es für die Teilnehmer in den Schlosspark Hellbrunn und nach der Brauwelt-Jause als ganz besondere Überraschung in die Nachtführung der Wasserspiele. Scheeee woas!

Ausflug nach Wildshut

Für das dritte Dinner – auch diesmal mit Wetterglück – haben wir uns gemeinsam mit unserem Partner Stiegl eine Landpartie überlegt. Ziel der kurzen Reise war das Stiegl-Gut Wildshut, wo das Team für unsere Leser*innen richtig aufgetischt hat. Nochmal herzlichen Dank für den traumhaften Abend, den wir so schnell nicht vergessen werden. Und für alle, die noch nie dort waren: Ein lauer Sommerabend in Wildshut ist immer eine gute Idee. Nicht mal ein Auto braucht man, weil nach Wildshut die Lokalbahn fährt.

Glück im Wetterpech

Beim vierten und letzten Secret Dinner Abend hat uns schließlich doch noch das Salzburger Sauwetter erwischt. Zum Glück hatten wir aber ein Ass im Ärmel und zwar in Form der Jiggerbar. Die hat nämlich ein ziemlich spektakulär ausgebautes Hinterzimmer, in dem normalerweise private Feiern und Kochkurste stattfinden. Dank Inhaber Mike durften wir dorthin ausweichen und den Abend mit netten Leuten genießen. Danke Mike, danke nette Leute.

Schleichwerbung nein danke!

Vielen herzlichen Dank an unsren tollen Partner Stiegl für die gemeinsame Aktion und an die Stiegl-Brauwelt sowie das Stiegl-Gut Wildshut für die großartige Verköstigung.

Matthias Gruber

Matthias Gruber ist ein Ur-Salzburger, der auszog, um Italien und Wien zu erobern. Gern ist er wieder zurückgekommen und macht für das Fräulein Flora wunderschöne Fotos der “Nicht-Nur-Mozartstadt”, die von witzigen Texten begleitet werden.