Das Stadtrad

Stadtrad-Salzburg

ACHTUNG, DIESER BEITRAG IST VERALTET! BITTE ÜBERPRÜFE, OB DIE DARIN ENTHALTENEN INFOS NOCH AKTUELL SIND. WIR KÜMMERN UNS SOBALD WIE MÖGLICH UM EINE AKTUALISIERUNG!

Salzburg ist die perfekte Stadt zum Radfahren. Wenn der Reifen aber auf halber Strecke einen Patschn hat oder die Kette reißt, zählt jede Minute – weil keiner mag sein Radl ewig schieben. Die gute Nachricht: Quasi mitten in der Stadt hat ein neues Fahrradgeschäft mit Werkstatt eröffnet: das Stadtrad.

Wir geben’s zu: Zum Radlgschäft in der Franz-Josef-Straße 19 sind wir nicht auf zwei Rädern, sondern mit dem Bus gefahren – der Frühling beginnt ja grad erst. Dafür hat es uns nach dem Besuch umso mehr in den Zehen gejuckt, bald wieder in die Pedale zu treten.

Das Stadtrad hat übrigens eine super nette Entstehungsgeschichte. Die Idee zur Gründung ist Gabriele Endl – selber leidenschaftliche Radlerin – schon länger im Kopf herumgeschwirrt. Eines Tages ist sie im Andräviertel an leeren Schaufenstern vorbeigegangen. Gabriele hat zu diesem Zeitpunkt ein Uhrengeschäft im Europark geleitet und ihre Kollegin Anne Rettenbacher gefragt, ob sie ebenfalls Lust auf das Projekt „Stadtrad“ hätte. Das hatte sie und so tauschten die beiden Damen Uhren gegen Fahrräder.

Im Stadtrad gibt es schon jetzt eine schöne Auswahl an E-Bikes – in den nächsten Wochen kommen auch noch „normale“ Räder dazu. Das Fahrradgeschäft bietet aber nicht nur Sport- und Transportgeräte an, sondern auch das passende Rundherum. Stylische Radfahrer können sich ein passendes Outfit aussuchen und zum Beispiel coole Regenmäntel und super praktische Taschen kaufen. Die Taschen finden wir aus eigener Erfahrung deshalb so praktisch, weil wir früher schwere Körbe immer an die Lenkstange hängen mussten und es uns deswegen ein paar Mal fast geschmissen hätte. Gabriele und Anne haben ihren neuen Shop freundlich und einladend gestaltet – drinnen ist bereits Frühling und an jeder Ecke sprießen die Blumen. Neben den beiden Inhaberinnen kümmert sich ein Mechaniker um die Wehwehchen der Fahrräder und Servicefragen aller Art.

Fragt man die beiden Frauen nach ihren Plänen, erhält man prompt eine Antwort: Das Stadtrad soll künftig ein Treffpunkt für Radbegeisterte werden, in dem man sich austauschen, gemeinsame Touren planen oder einfach nur einen Kaffee genießen kann. Die beiden haben außerdem vor, Veranstaltungen zum Thema Rad zu organisieren. Sie denken da z.B. an Lesungen, Workshops, usw. Fest steht: Wir treten jetzt auch wieder öfters in die Pedale – und ihr solltet mal ins Stadtrad (r)eintreten!

Stadtrad Salzburg
Franz-Josef-Str.19
T: 0662 873070
www.stadtrad.at

Ähnliche Beiträge

Werbung
Eigentlich muss man nichts bei Amazon bestellen. Ihr könntet auch den EZA-Online-Shop durchforsten. Da gibt's jede Menge schönes Zeug.
Werbung
Wir haben im EZA-Shop wieder schöne und faire Produkte gefunden. Und die gibt's zu gewinnen.
Werbung
Bei EZA ist alles fair. Deswegen stellen wir euch jedes Monat unsere Lieblingsprodukte vor. Vielleicht inspiriert euch das ja?

Lass uns Freunde werden!

Möchtest du regelmäßige Tipps von Fräulein Flora erhalten? Dann melde dich hier zum Newsletter an.

Um die Registrierung abzuschließen, senden wir dir eine Email zu.

Dieser Newsletter informiert euch über alle möglichen Themen in Salzburg. Ganz viel geht es dabei um Essen und Trinken, Sport. Abenteuer, Ausflüge, Menschen, Orte und Geschichten in der Mozartstadt. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung eurer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.