Werbung

[Werbung] Von tindernden Dichter*innen, sexistischen Rappern und der ewig jungen Liebe zum Kaffee

Das sind unsere Highlights am 14. Literaturfest Salzburg.

Literatur für alle beim 14. Literaturfest Salzburg

Von 18. bis 22. Mai 2022 findet die 14. Ausgabe des Literaturfestes statt. Und die verspricht wieder großartig zu werden. Wir haben uns durch das enorm vielfältige Programm gewühlt und schon einmal die Tickets für unsere Highlights reserviert. Wir raten euch: Tut das so schnell wie möglich auch!

Den Literaturwürfel im Kurgarten besuchen

Mit dem Festticket des Literaturfests könnt ihr um nur 20 Euro alle Veranstaltungen besuchen. Mehr Live-Literatur für wenig Geld geht nicht.
Jetzt schnappen.

Wenn Literatur behauptet, sie wolle raus aus dem Elfenbeinturm, um näher an den Menschen zu sein, bleibt das leider oft ein frommer Wunsch. Beim Literaturfest könnte das anders sein. Dafür sorgt in diesem Jahr erstmals ein sogenannter Literaturwürfel im Kurgarten. Die vom Kollektiv disposed gestaltete Freiluftbühne sorgt dafür, dass Passant*innen den ganzen Tag mit dem spannenden Programm in Berührung kommen. Geboten wird neben Literatur von jungen Salzburger Künstler*innen auch Musik heimischer Bands, zum Beispiel von Chili Tomasson, Dos&Dust oder Kardamom.T. Und all das gratis.

Hier geht es zu den Highlights im Festzentrum

Illustration von Matthias Bergsmann, matthiasbergsmann.at

Rap wos G’scheids

Mit Rap ist das so eine Sache: Als kultureller Ausdruck marginalisierter Gruppen galt er lange Zeit per se über den Vorwurf von Sexismus oder Gewaltverherrlichung erhaben. Das Problem: Immer wieder geht es in den Texten darum, auf welche Art und Weise Frauen möglichst fantasievoll gedemütigt werden könnten und wie toll es doch wäre, einfach mal jemandem die Fresse zu polieren. Kurz gesagt: Nicht unbedingt jene Art von Reimen, die man Mutti ins Poesiealbum schreiben würde. Wie man mit diesem Spannungsfeld umgeht und was Rap mit Radikalisierung  zu tun haben könnte, steht im Zentrum dieser spannenden Veranstaltung.

Pop & Politik III: Über Gender und Geschlecht im Rap, Fr. 20.5., 19 Uhr, ARGEkultur

Das 14. Literaturfest Salzburg

… findet von Mittwoch, 18. Mai bis Sonntag 22. Mai statt. Diesmal wurde das Programm kuratiert  von der Salzburger Autorin Teresa Präauer und Kulturmanager Josef Kirchner.

Flanieren und Kaffee trinken

Wenn es zwei Dinge gibt, die Literat*innen scheinbar besonders gerne tun, dann ist das einerseits das endlose Spazierengehen und andererseits das Sitzen in Kaffeehäusern. Schließlich  lässt sich bei diesen zwei Aktivitäten ganz herrlich über die Welt nachdenken. Bei den Literaturspaziergängen kommen diese beiden urliterarischen Tätigkeiten sogar zusammen. In Begleitung kundiger Guides wandert ihr durch die Straßen Salzburgs und besucht Orte, die für Salzurgs Kaffeehausliterat*innen besonders fruchtbar waren.

Literat(o)ur: Kaffeekultur und Literatur in Salzburg
Fr. 20. Mai, 14.30 & 16 Uhr
Sa. 21. Mai, 14.30 & 16 Uhr

Partys, Wirbelstürme und das Paradais

Natürlich kommt neben vielen ausgefallenen Formaten auch die gute, alte Lesung nicht zu kurz. Im Gegenteil, davon gibt es beim 14. Literaturfest so viele, dass wir hier nur unsere absoluten Highlights erwähnen: Das wäre zum einen der Abend im Marionettentheater mit der mexikanischen Autorin Fernanda Melchor, deren Roman Paradais wir verschlungen haben. Und zum anderen der sicher ziemlich lustige Abend Ist die Party schon vorbei? (Freitag) in der Academy Bar mit Ulrike Haidacher, Anaïs Meier und Chili Tomasson.

Alle Lesungen findet ihr auf der Website vom 14. Literaturfest

Verzweigte Angelegenheiten

Irgendein Jubiläum ist immer. Wenn sich allerdings der Todestag des großen Salzburger Autors Stefan Zweig zum 80. Mal jährt, darf man davon ausgehen, dass sich das auch im Programm des Literaturfests niederschlägt. Wir freuen uns besonders auf die Stefan Zweig Filmreihe im Das Kino und auf die Lesung aus Ungeduld des Herzens, dem einzigen Roman Zweigs, der noch zu seinen Lebzeiten veröffentlicht wurde.

Liebe, Tinder, Luftikusse

Tinder als Gedichte, geht sowas? Ja, geht. Zumindest wenn die Autorin Sarah Berger heißt und in ihrem Band Match Deleted Prosagedichte veröffentlicht, die zwischen Komik, Ironie und Gesellschaftskritik pendeln. Gemeinsam mit Norbert Trawöger und Ulrike Almut Sandig wird Sarah Berger die fast schon traditionelle Lyrikmatinee am Sonntag gestalten. Wir freuen uns darauf.

Lyrikmatinee: Liebe, Tinder, Luftikusse. So. 22. Mai, 11 Uhr

Datenschutz
Wir, Salt & Söhne OG (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Salt & Söhne OG (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: