Werbung

[Werbung] Leben am „Leiwandhof“: Wieso die Visionärin Renée Schroeder nach Abtenau zog

In Abtenau wohnen, in den USA arbeiten

Renée Schröder hat sich für ihre Zukunft ein Zuhause gesucht: am Berg in Abtenau

Der Tennengau verblüfft uns immer wieder. Von Kuchl an die Cornell Universität in den USA ging’s für die Astronomin und Astrophysikerin Lisa Kaltenegger. Jetzt kommen wir drauf, dass in Abtenau eine gewisse Renée Schroeder wohnt. Und das, liebe Leute, ist eine wunderbare Geschichte.

Renée Schroeder hat einen beeindruckenden Lebenslauf, Eltern aus Luxemburg, Kindheit in Brasilien, mit 14 der Rückzug in die Steiermark. Von dort wieder nach Wien, Chemie studieren, dann New York. Was kommt nach dem Big Apple? Genau, Abtenau. Am Leierhof gibt sie mit ihrer Familie der Natur ihre Freiheit zurück. Und arbeitet zeitgleich als Editor für eine Wissenschafts-Zeitschrift mit Sitz in Philadelphia.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSBsb2FkaW5nPSZxdW90O2xhenkmcXVvdDsgY2xhc3M9JnF1b3Q7eW91dHViZS1wbGF5ZXImcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7OTAwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDs1MDcmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3lPOW9TcXpJWC1VP3ZlcnNpb249MyZhbXA7IzAzODtyZWw9MSZhbXA7IzAzODtzaG93c2VhcmNoPTAmYW1wOyMwMzg7c2hvd2luZm89MSZhbXA7IzAzODtpdl9sb2FkX3BvbGljeT0xJmFtcDsjMDM4O2ZzPTEmYW1wOyMwMzg7aGw9ZGUtREUmYW1wOyMwMzg7YXV0b2hpZGU9MiZhbXA7IzAzODt3bW9kZT10cmFuc3BhcmVudCZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49JnF1b3Q7dHJ1ZSZxdW90OyBzdHlsZT0mcXVvdDtib3JkZXI6MDsmcXVvdDsgc2FuZGJveD0mcXVvdDthbGxvdy1zY3JpcHRzIGFsbG93LXNhbWUtb3JpZ2luIGFsbG93LXBvcHVwcyBhbGxvdy1wcmVzZW50YXRpb24mcXVvdDsmZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7

Die Vergangenheit, das ist vorbei

All das, was in dem Absatz da oben steht, interessiert Renée Schroeder wahrscheinlich nicht mehr. „Ich denke selten über meine Vergangenheit nach“, sagt sie. „Ich weiß, wer ich bin, plane nichts. Denn, wenn ich jetzt schon weiß, was in fünf Jahren ist, wird man blind, da ist nichts mehr spannend.“ Ob man dann nicht oft scheitert, so ganz ohne Plan? Nein, weil Fehler keine Probleme sind. Und Wissenschaftler*innen kennen sowieso nur Herausforderungen.

„Ich weiß, wer ich bin, plane nichts. Denn, wenn ich jetzt schon weiß, was in fünf Jahren ist, wird man blind, da ist nichts mehr spannend.“

Technologie macht’s möglich: In Abtenau wohnen, in den USA arbeiten

Renée ist ein großer Fan von Technologie. Nachvollziehbar, wenn man ihre Situation betrachtet. Als Wisschenschaftlerin hat sie bereits in vielen Teilen der Welt gewohnt. Aber auch in Abtenau, am Bergbauernhof, hängt sie ihre Karriere nicht an den Nagel. Via Internet ist sie mit ihrem Verlag in den USA verbunden, pflückt am Vormittag Wildkräuter und liefert am Nachmittag einen Beitrag fürs Wissenschaftsmagazin ab. Tauschen mit dem Speed der Großstadt möchte sie nicht mehr, Renée schätzt die unkultivierten Wiesen, die den Leierhof umgeben. Sie mag, was dieses Leben am Abtenauer Berg mit den Enkelkindern macht. Der Kontakt zur Natur, zu den Tieren. Abgesehen davon muss sie sich nicht entscheiden, she can have her cake AND eat it, wie die amerikanischen Kolleg*innen sagen würden.

#futurenow: Die Salzburg AG gibt der Zukunft ein Zuhause

Dass Renée Schroeder ihr Leben so lebt, wie sie es will, dafür sorgt unter anderem die Salzburg AG. Der technologisch nachhaltige IT-Dienstleister hat in der letzten Zeit jede Menge Hebeln in Bewegung gesetzt, um gute Rahmenbedingungen für Visionär*innen zu schaffen. Mit Internet, das nicht nur Abtenau mit Philadelphia verbindet. Alle Infos zu den (nachhaltigen) Produkten der Salzburg AG findet ihr übrigens auf der Webseite.

Veränderung ist nichts Schlechtes, das Leben ist in Bewegung. Sobald etwas nicht mehr in Bewegung ist, sagt sie, kommt man ins Chaos, verliert Ordnung und Struktur.

Naturmensch werden, Wissenschaftlerin bleiben

Von sich selbst hat Renée Schroeder immer geglaubt, Stadtmensch zu sein. Jetzt, wo sie in Abtenau wohnt, weiß sie, dass sie sich am Berg sehr wohl fühlt. Vor allem deswegen, weil sie am Leierhof die Möglichkeit hat, ihre Arbeit mit der ganzen Welt zu teilen. Dem Internet sei dank. Internet, das ist auch immer ein bisschen Zuhause, sagt Renée. Offline sein kann für einen Moment auch gut sein. Eigentlich aber mag sie es, mit dieser schnelllebigen Welt verbunden zu sein.

Was in Zukunft wichtig sein wird

Was ist einer Naturwissenschaftlerin, Mutter und Großmutter wichtig in diesem Leben? Nachhaltigkeit. Den Planeten reinigen, da ist viel zu tun. Und dann, dass jeder Mensch gleichwertig ist, keiner von oben herab schauen soll. Die Zukunft, das macht Renée an vielen Stellen klar, steht nicht fest. Wir müssen sie gestalten. Daheim sein bedeutet für Renée auch, am Laptop zu sitzen, in Abtenau, die ganze Welt im Blick. Eine Zukunft, die bei ihr zuhause ist.

Der Leierhof

Der Leier- oder Leiwandhof, wie die Schroeders ihn nennen, ist eine Gechmeinschaftserfolg. Alle treiben das voran, was sie können. Am Leierhof kriegt ihr natürliche Alpenkräuterprodukte, z. B. Brennesselsamen, Baumwipfelsirup oder auch Naturkosmetik. Wer lieber Angeln lernt, statt den Fisch zu kaufen, kann am Leierhof Kräuterworkshops besuchen. Renée Schroeder ist mit ihrem Hof außerdem Teil des Tennengauer Wandermarktes. Auf der Facebookseite gibt’s alle aktuellen Termine zum Ansehen.


Schleichwerbung, nein danke!

Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt – deswegen ist es uns wichtig, dass ihr wisst: Dieser Artikel ist in schöner Zusammenarbeit mit der Salzburg AG entstanden. Sie haben uns auf Renée Schroeder aufmerksam gemacht, was für eine Bereicherung für unser Leben.

Alle Fotos: Salzburg AG

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.