Stiegl-Brauwelt in Salzburg
Werbung

[Werbung] Cribs: Wo unser Stiegl-Bier zuhause ist

Einblick in das gschmackigste Museum Salzburgs

Ein Museum ganz nach unserem Geschmack? Dreht sich um Bier! Aus der Salzburger Museumslandschaft tut sich aus diesem Grund die Stiegl-Brauwelt hervor. Wir haben uns umgehört und einige gute Argumente für einen Ausflug nach Maxglan gefunden.

#1 Die Verkostung

In einer Brauerei ist „Durst“ ein Fremdwort. In der Stiegl-Brauwelt sitzt man quasi an der Quelle. Und von dieser Quelle muss man als Gast gekostet haben, sonst war man nicht dabei.

#2 Angeberwissen zum Thema Bier

Was fühlt sich besser an, als zum richtigen Zeitpunkt triumphierende Fun Facts auspacken zu können? Ein Besuch in der Stiegl-Brauwelt schafft hier Abhilfe. Teaser gefällig? Es waren gar nicht Männer, sondern die Frauen, die früher Bier gebraut haben. Bam!

#3 NEU: Einblicke in die Markenwelt von Stiegl

Das Museum in der Stiegl-Brauwelt ist das Prada der Biermuseen. Neben der klassischen Ausstellungsfläche darf man seit heuer fensterln gehen. Das „Markenfenster“ gibt tiefe Einblicke in die Marke Stiegl selbst. Hier klärt sich die Bedeutung des Codes 0 100 100 0, wieso Biathleten Bock auf Bier haben und welches Friedenssymbol sich auf den Radler-Dosen verbirgt. Sehenswert, nicht nur für Marketer*innen!

+++WINWINWIN+++

Ihr wollt euch die Stiegl-Brauwelt selber anschauen? Dann gewinnt 3×2 Eintrittstickets in die Bier-Ausstellung. Was ihr tun müsst? Schreibt uns eine Mail mit einem Wort, das sich auf Bier reimt.* Alles bitte an info@fraeuleinflora.at. JUHU!

#4 Die Hausbrauerei

Spaziert man durch die Ausstellung, kommt man unweigerlich an der Hausbrauerei vorbei. Die Sudpfannen aus Kupfer sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch zur Produktion einiger Biersorten in Betrieb. Jede*r Salzburger*in sollte einmal gesehen haben, wie unser Bier gemacht wird.

#5 Der Bierkühlschrank im Maschinenhaus

Stiegl steht für Vielfalt. Deswegen gibt es im Stiegl-Maschinenhaus einen Kühlschrank, den man zuhause haben möchte – mit Bieren aus der ganzen Welt. Einfach aufs Lieblingsbier zeigen und es landet am Tisch.

#6 Der Blick in die Abfüllhalle

Wie kommt eigentlich das Bier in die Flasche? Die Antwort auf diese Frage gibt uns Stiegl täglich, um 11 und 16 Uhr. Heißen tut das „allgemeine Führung“ und mündet – ganz genau – in einer Verkostung.

Zum Schluss ein Tipp: Wenn ihr euch in die Stiegl-Brauwelt aufmacht, lasst das Auto zuhause stehen und schließt den Terminkalender für diesen Abend. Zeit für ein Bier muss immer sein!

Stiegl Brauwelt in Salzburg Museum

Stiegl-Brauwelt
Bräuhausstraße 9 | www.brauwelt.at
Öffnungszeiten: Mo-So, 10-17.00 Uhr
(Juli & August: 10-19.00 Uhr)


* Teilnahmebedingungen fürs Gewinnspiel:

Am Gewinnspiel dürfen alle ordentlichen Personen teilnehmen, die das 16. Lebensjahr hinter sich haben. Die Gewinner*innen werden am 12. April 2018 ausgelost und per Email informiert. Eine Barablöse ist nicht möglich.

Eva Krallinger-Gruber

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.