Weltfrauentag
Events

So feiern wir den Weltfrauentag in Salzburg

Am 8. März 2019 ist wieder Weltfrauentag – das steht in Salzburg am Programm.

Man würde ja meinen, 2019 wäre der Internationale Frauentag schon längst überflüssig geworden – aber nein, immer noch braucht es einen Tag im Jahr, um laut dagegen anzuschreien, dass die übrigen 364 Tage, wenn wir ehrlich sind, eigentlich Männertage sind. Wir wollen Gleichberechtigung, wir wollen sie jetzt – und genau darauf macht auch der 8. März 2019 wieder mit Demonstrationen, Vorträgen und Partys aufmerksam. Hier seht ihr auf einen Blick, was dieses Jahr in Salzburg am Programm steht.

Spezialführung im DomQuartier zum Internationalen Frauentag
DomQuartier, 10.30 und 14.30 Uhr

Die Rolle von Frauen in der Kunstgeschichte ist bis heute ein Thema, das wenig Aufmerksamkeit bekommt. Bei dieser Spezialführung durch das DomQuartier werden wenig bekannte Künstlerinnen quer durch die Jahrhunderte vorgestellt. Der Eintritt ist frei, Männer sind natürlich auch willkommen!

Fempowa Theaterpädagogischer Workshop
ARGE, 11.00 Uhr

Unter dem Schlagwort Fempowa bietet die ARGE rund um den Internationalen Frauentag eine ganze Reihe an Veranstaltungen. In diesem theaterpädagogischen Workshop können Teilnehmer*innen kostenlos ausprobieren, wie man im Alltag gegen erlebten Sexismus und Ausgrenzung auftreten kann. Dazu werden gemeinsam Alltagsszenen nachgespielt und Strategien entwickelt, um mit diesen besser umzugehen. Der Workshop richtet sich ausschließlich an junge Frauen*. Die Teilnehmerinnenzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Anmeldung unter seraphin@argekultur.at.

Kundgebung zum Frauenkampftag
Hauptbahnhof, 16.30 Uhr

Zum Internationalen Frauentag gibt es auch heuer wieder eine Kundgebung am Hauptbahnhof, bei der auf Missstände und Ungleichheit hingewiesen wird. Organisiert wird diese von der Sozialistischen Linkspartei.

Demo zum 8. März
Neue Mitte Lehen, 17.30 Uhr

Die Demo zum Weltfrauentag startet in der Neuen Mitte Lehen und führt mit mehreren Zwischenstopps über den Hauptbahnhof zum Mirabellplatz. Demonstriert wird gegen Sexismus und Diskriminierung von Frauen, Lesben, trans-Menschen, intergeschlechtlichen Personen und non-binary people.

Fempowa HOST CLUB
ARGE, 8. und 9. März, 18.00 Uhr

Wisst ihr, was ein Host Club ist? Keine Sorge, wir wussten es auch nicht. Deshalb hier die hochoffizielle Erklärung: Im Host Club kommt das Publikum selbst zu Wort. Die Teilnehmer*innen führen in kleinen Gruppen Gespräche an verschiedenen Tischen. Das Gespräch wird zur Performance. Der HOST CLUB ist partizipatorisch und stellt spielerisch die Hierarchien der Wissensproduktion in Frage: Ohne dass notwendigerweise ein*e Expert*in zum Thema anwesend sein muss, entsteht durch die Struktur des Gesprächs bei den Teilnehmer*innen nach und nach eine Expertise zum Thema. Im HOST CLUB: FEMPOWA – anlässlich des Weltfrauentags – geht es um die Frage feministischer Widerständigkeit im Alltag. Voranmeldung unter tickets@argekultur.at.

Women’s wine and music
De Gustibus, ab 18.30 Uhr

Wein trinken und Musik hören kann man im De Gustibus zwar an jedem Tag, heute dreht sich aber alles um die musikalischen und alkoholischen Erzeugnisse starker Frauen. Am Mikrofon begrüßt euch die Sängerin Clara Hinterseer, ins Glaserl kommen Weine von renommierten Winzerinnen. Mehr braucht es eigentlich eh nicht für einen schönen Abend.


Titelbild: Photo by Ben White on Unsplash