Kultur

Kurse an der Uni Salzburg, die einen Besuch wert sind

Was man sich an der Uni alles anhören darf.

Bei der Suche nach skurrilen, spannenden und immer lehrreichen Lehrveranstaltungen haben wir gemerkt, dass der Tempel der Bildung eigentlich für alle offen steht  und Wissen vermittelt, das man ansonsten auf sehr marginale Weise und oft erfolglos über Professor Google erarbeiten muss. Einige dieser Kurse im Sommersemester 2019 wollen wir euch nicht vorenthalten. 

100 Jahre Krise der Männlichkeit im Kino

Die Männlichkeit in den Filmen, die in diesem Seminar besprochen werden, stecken in einer Krise. Sie sind Börsen- und Gewaltopfer und um ihrer Krise Ausdruck zu verleihen, lieben, weinen, vergewaltigen, tanzen und scheitern sie. Als Darstellungsmittel dienen ihre Körper. Dieser Krise wird in dem Seminar “Un-Doing Masculinity” nachgegangen. Dabei ist der Ansatz nicht, kriselnde Männlichkeiten als Spiegel der Gesellschaft zu betrachten, sondern Filme per se bereits als Orte der Macht- und Unmachtproduktion. Klingt alles sehr theoretisch? Wird es bestimmt nicht. Nach dem Einführungsblock geht’s nämlich an handfeste Filmanalysen.

Blockveranstaltung an einigen Freitagen
Gendup
Kaigasse 17

2. Obergeschoß

Vom Alkohol bis zu modernen Rauschmitteln

Dass Rausch und Exzess durchaus Gegenstand des akademischen Lernens sein können, zeigt die Vorlesung „Forensische Toxikologie- vom Alkohol bis zu modernen Rauschmitteln“. Der Prof. doziert über Cannabis, Kokain und Alkohol, seine Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und wie man die Substanzen identifiziert. Wenn ihr euch fragt, warum das bei euch nicht im Curriculum stand: Der Fachbereich, der die Vorlesung anbietet, ist jener der Gerichtsmedizin und Neuropsychiatrie.

Erstbesprechung: Donnerstag, 13.03. um 12.45 Uhr
Ignaz-Harrer-Straße 79
Hörsaal GERME

Die Schreibwerkstatt – Einführung ins Kreative Schreiben

Wir sind immer begeistert, wenn wir Kurse entdecken, die zum Mitmachen animieren und die sitzende Masse der Studierenden in Bewegung versetzt. Einer dieser Kurse dürfte die Schreibwerkstatt der Romanautorin Julia Kröhn sein. Gemeinsam mit den Studierenden sollen Lust und Freude am kreativen Schreiben gefördert werden. Da geht’s dann ans Verfassen von Romanexposés und ans Texten von Musicalsongs und Kurzgeschichten. Von der Ideenfindung bis zum Arbeiten sprachlicher Stilmittel soll den Studis grundlegendes Werkzeug für den Umgang mit Sprache in Schrift vermittelt werden. Wir erwarten am Ende Meisterwerke.

Blockveranstaltung an einigen Montagen und Dienstagen
Unipark
Erzabt Klotz Straße 1
Raum 3.155 und 4.004

Fräulein Flora goes Uni

An dieser Stelle dürfen wir die Werbetrommel ein bisschen für uns selbst rühren. Seit Wintersemester 2018/19 sind Matthias und Eva, die Köpfe hinter Fräulein Flora, auch in den akademischen Hallen unterwegs und plaudern ein bisschen aus dem Nähkästchen des Bloggerdaseins. Im Sommersemester geht’s im Kurs “Uniblog” ums Werkeln am Blog. Wie ein Beitrag usergerecht zustande kommt wird hier theoretisch erarbeitet und in die Praxis umgesetzt. Denn am Ende der Lehrveranstaltungen werden die Projekte der Studis im hauseigenen Uniblog veröffentlicht.

Mittwoch 09.00- 11.00 Uhr
GesWi
Rudolfskai 42

HS 382

Antworten auf den Klimawandel: green economy, Post-Wachstum oder ökosozialistische Alternativen?

Seit Greta Thunberg mit ihren Forderungen zum Pariser Klimaabkommen die Medien dominiert, ist das Thema Klimawandel in einer breiten Masse gesprächstauglich geworden. Nicht mehr nur im Anbetracht persönlicher Konsumentscheidungen, sondern eingebettet in globale Prozesse. In der Ringvorlesung “Globale Herausforderungen” wird über eben jene globalen gesellschaftlichen Modelle referiert, um auf den Klimawandel zu reagieren. Die Bandbreite der Vorstellungen umfasst grünen Kapitalismus, eine sozial-ökologische Transformation und eine Postwachstumsgesellschaft. Die Referent*innen kommen aus diversen Fachbereichen, und zeigen die Problematik des Klimawandels auf: Als soziales, ökologisches und ökonomisches, kurz interdisziplinäres Phänomen.

Donnerstag 17.00-20.00 Uhr
Unipark
Erzabt Klotz Straße
Hörsaal Anna Bahr-Mildenburg   

Dabei sein? Auch, wenn man Unikurse als außerordentliche*r Zuhörer*innen besuchen darf und soll, wäre es schön, wenn ihr euch ankündigt. Eine kurze Mail an die LV-Leitung mit der Frage, ist es eh ok, wenn ich komme, macht immer etwas her. Mehr Infos zu den Lehrveranstaltungen gibt`s übrigens hier.

Veronika Ellecosta

Veronika Ellecosta ist aus Südtirol ausgewandert, des Studiums und des Auswanderns wegen. Ist in Salzburg angekommen. Hat bei Fräulein Flora Unterschlupf gefunden und begonnen, die Stadt schreibend zu erkunden und damit immer wieder aufs Neue anzukommen.