Viktoria Zuckerbäckerei
Essen & Trinken

Sweets for my sweet: Die Zuckerbäckerei in Hallein

Tortenträume mitten in Hallein.

Torten, Pralinen und ganz viel Charme

Ooops, we did it again. In letzter Zeit hat es uns ziemlich oft nach Hallein verschlagen. Die Stadt überrascht uns immer wieder mit coolen neuen Lokalen und schönen Platzerl. Deshalb waren wir wieder auf Stippvisite vor Ort und haben uns dieses Mal mit Viktoria getroffen. Sie ist Konditorin und hat uns ihre heiligen Hallen gezeigt. 

Als wir die kleine Backstube mitten in Hallein betreten, läuft Blues und Modern Soul – hier verbringt Viktoria Fuschlberger den Großteil der Woche. “Mein Tag beginnt meistens um halb acht” erzählt sie uns. “Und dann ist Open End. Trotzdem bereue ich den Schritt in die Selbstständigkeit überhaupt nicht.” Im November letzten Jahres hat die 27-jährige Gaißauerin ihre Zuckerbäckerei eröffnet und produziert Torten aller Art, Schokoladen, Pralinen – aber auch Müsliriegel und Müslis.

“Eigentlich”, erzählt Viktoria, “habe ich mich ursprünglich für die Maler-Lehre interessiert. Ich wollte etwas Kreatives und etwas mit Handwerk machen. Auch der Schnitzerberuf hätte mir getaugt.” Als sie ein bisschen in die Malerei reinschnuppert, merkt sie aber, dass es doch nicht zu 100 % ihres ist. Dann schlägt ihre Mama vor, sich den Konditorberuf näher anzuschauen – und Viktoria beginnt eine Lehre als Konditorin und Einzelhandelskauffrau im Café Maier in Golling. Später verschlägt es sie für Saisonjobs ins Winterstellgut nach Annaberg, ins Schoss Velden oder ins Schloss Fuschl, wo sie in der Pâtisserie Süßspeisen produziert. “Meistens stand ich bis spät abends oder sogar nachts in der Küche, denn das Dessert kommt immer zum Schluss”, sagt Viktoria.

Viktoria Zuckerbäckerei
(c) Photo Melanie
Viktoria Zuckerbäckerei
(c) Photo Melanie

Insgeheim träumte die junge Frau aber schon immer von der Selbstständigkeit. Und das, obwohl sie immer wieder davon abgeschreckt wurde. “Mein Papa und meine Schwester sind auch selbstständig und da habe ich mir oft gedacht ‘sicher nicht'”, lacht Viktoria. Aber der Drang nach dem eigenen Unternehmen ist nie wirklich verschwunden. Im Herbst 2019 war es dann soweit: Als ihre Schwiegereltern in Pension gehen und deren Geschäftslokal in Hallein frei wird, bietet sich für Viktoria die Möglichkeit, ihre Backstube einzurichten. Dort, wo die Schwiegis vorher eine Glaserei betrieben und Bilderrahmen hergestellt haben, kreiert Viktoria seit November ihre süßen Produkte.

Die Eröffnung der Zuckerbäckerei ist genau in die Vorweihnachtszeit gefallen – eine richtige Feuertaufe, bei der Viktoria in einem Monat 190 kg Kekse gebacken hat. Die zweite Herausforderung kam wenig später in Form von Corona daher. Statt an der Krise zu verzweifeln, haben Viktoria und ihr Freund einen Onlineshop aus dem Boden gestampft und die Waren auch dort angeboten. Und das wurde ziemlich gut angenommen. Viktoria’s Spezialgebiet sind Torten in allen Farben und Formen. Diese werden mit viel Liebe verziert und gestaltet – wobei der Trend eher zu schlichten Torten geht, erzählt sie.

Viktoria Zuckerbäckerei Viktoria Zuckerbäckerei

Viktoria Zuckerbäckerei
(c) Photo Melanie

Eine Eigenkreation von Viktoria sind Gugelhupf Buffets. Hier stapelt sie drei Gugelhupf-Formen aufeinander – ähnlich wie bei typischen Hochzeitstorten. Der Clou: Die Kuchen werden ausgehöhlt und mit Creme oder Mousse gefüllt, sodass sie innen schön saftig bleiben. Am meisten taugt es Viktoria, wenn sie sich bei den Torten kreativ austoben darf. Bei Hochzeiten ist es ihr zum Beispiel am liebsten, wenn die Torte in das Gesamtkonzept passt und mit der Floristik oder der Papeterie abgestimmt wird. Die Lebensmittel zum Backen bezieht Viktoria soweit es möglich ist aus der Region. Das Mehl kommt beispielsweise von der Lerchenmühle in Golling und die Milchprodukte von der Salzburg Milch.

Wer sich die Arbeit von Viktoria anschauen möchte, kann das auf ihrer Website machen oder einfach bei ihr anrufen. Die Torten sind so begehrt, dass sie für nächstes Jahr schon fast ausgebucht ist. Just sayin’.

Viktoria Zuckerbäckerei
(c) Photo Melanie

Viktoria Zuckerbäckerei Viktoria Zuckerbäckerei

Viktoria Zuckerbäckerei
Unterer Markt 12
5400 Hallein
0664 388 69 77‬
viktoria@zuckerbaeckerei.eu

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.