Events

5 außergewöhnliche Locations am Take the A-Train Festival

Von 13.-16. September schafft das Bahnhofsfestival wieder lässige Bühnen für coole Künstler*innen.

Im September rollen die Musik-Loks wieder durch Salzburg und Umgebung. Dann heißts “Take The A-Train“, wenn du coole Musik in lässigen Locations sehen und hören willst. Vom Open Air am Bahnhofsvorplatz bis zu Flash Mobs, Club- und Sonnenaufgangskonzerten ist alles dabei. Wir haben unsere persönlichen Top-Locations am TTAT-Festival gekürt.

Frisiersalon Gürel

Wenn wir beim Friseur sind, hoffen wir immer, dass wir mit den Friseur*innen nicht über den letzten Lignano-Urlaub oder das Wetter reden müssen. Beim TTAT-Festival haben wir so eine Chance. Da spielen nämlich drei junge, türkische Musiker*innen im Frisiersalon Gürel auf – und man braucht nichts zu tun, als sich fesch machen zu lassen und nebenbei coole Live-Musik zu hören.

Donnerstag, 13. September, 17.30 Uhr
Musik von Senay Özdemir / Batuhan Demirel / Almina Demirel

Von 13.-16. September geht das TAKE THE A-TRAIN Festival an insgesamt 24 coolen Locations auf Schiene – und mit über 40 Konzerten in die vierte Runde. Hier gibts alle Infos.

Carlavelorep

Wo normalerweise an Fahrrädern gebastelt und geschraubt wird, geben sich Künstler*innen beim TTAT-Festival Mikro und Instrumente in die Hand. Das Carlavelorep ist insgesamt drei Mal Gastgeber und macht die Radl-Werkstatt frei für musikalische Auftritte.

Freitag, 14. September, 19.00 Uhr
Musik von Hackedepicciotto 

Freitag, 14. September, 20.00 Uhr
Musik von Radian 

Samstag, 15. September, 19.00 Uhr
Musik von Felix Kramer 

U-Fahrrad-Garage, Hauptbahnhof

Habt ihr euch schon mal gefragt, was sich unter dem Forum 1 befindet? Wahrscheinlich nicht. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, den Bahnhofs-Underground zu erkunden und euch im Rahmen vom TTAT-Festival in die U-Fahrrad-Garage beim Abgang Forum 1 zu wagen. Die wird nämlich zur Bühne für den Hanuschplatzflow. Wie geil ist das denn?

Freitag, 14. September, 19.30 Uhr und
Samstag, 15. September, 19.00 Uhr
Hanuschplatzflow Live

Skybar Tanzschule Seifert

An einem Sonntag um 05.00 Uhr morgens aufzustehen ist für uns schon grenzwertig. In diesem Fall können wir es aber kaum erwarten. Weil: Da gibts ein mega cooles Sonnenaufgangskonzert in der Skybar der Tanzschule Seifert. Am Piano sitzt der junge Palästinenser Aeham Ahmad, der während des Bürgerkriegs in Syrien immer wieder in Flüchtlingslagern gespielt hat. Klavier, Sonnenaufgang und Panorama. Soo schön!

Sonntag, 16. September06.30 Uhr
Musik von Aeham Ahmad

Tauernbahnmuseum Schwarzach

Das Grande Finale vom TTAT-Festival steigt in Schwarzach im Pongau. Um 25 Euro kann ein 24-Stunden-Ticket für den letzten Tag, den 16. September, gekauft werden. Damit könnt ihr den ganzen Tag mit allen Bahnbetreibern in Salzburg und Oberbayern so oft fahren, wie ihr wollt. Zum Beispiel eben auch in den Pongau zum Tauernbahnmuseum. Dort spielt die Pariser Brassband “Les Lapins Superstars” ordentlich auf und verpasst dem Festival einen gebührenden Abschluss.

Sonntag, 16. September, 16.00 Uhr
Musik von Les Lapins Superstars 

Foto: © Christoph Liebentritt. CARI CARI spielen im Rahmen vom TTAT Festival im Jazzit

Titelbild: Photo by Matthew Henry on Unsplash

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.