Essen & Trinken

Sturm trinken in Salzburg

Wo ihr dem süßen Jungwein in weiß und rot frönen könnt.

Im Herbst stehen die Zeichen wieder auf Sturm. Wir meinen aber nicht den starken Wind, sondern den süßen Jungwein in rot und weiß. Den dürfen wir uns dann wieder reinleeren, bis wir … naja, ihr wisst schon. Wir haben uns angesehen, wo es richtig guten Sturmwein in Salzburg gibt.

Habt ihr euch schon mal gefragt, warum es Sturm nur im Herbst gibt? Grund ist die kurze Lagerfähigkeit. Sturm kommt nur in den wenigen Wochen während und nach der Lese in den Handel. Die Bezeichnung “Sturm” gilt übrigens nur, wenn die Trauben in Österreich geerntet und verarbeitet wurden. Getrunken wird traditionell aus einem Henkelglas, angestoßen wird mit der linken Hand und statt Prost, sagt man beim Sturmtrinken “Mahlzeit” oder “Krixikraxi”. Na bumm.

Ökohof Feldinger in Wals und im Rochushof

Den Ökohof gibt es seit fast 20 Jahren – und angeboten werden seit jeher Bio-Produkte. Nicht nur Lebensmittel finden sich im Sortiment, auch Waschmittel, Naturkosmetik und mehr zählen zu den ca. 3.000 Artikeln, von denen einer biologischer ist, als der andere. Der Ökohof passt sich den Jahreszeiten und Saisonen an und hat im Herbst Sturmwein in rot und weiß im Sortiment – im Stammhaus Wals und im Rochushof und er ist natürlich, richtig geraten, bio!

Ökohof Feldinger in Wals
Walserfeldstraße 13, 5071 Wals
Mo-Fr 07:30-18:00 Uhr / Sa 07:30-13:00 Uhr

Ökohof Feldinger im Rochushof
Rochusgasse 6, 5020 Salzburg
Mo-Fr 07:30-18:30 Uhr / Sa 07:30-13:00 Uhr 

Vinothek De Gustibus

In der Vinothek De Gustibus gibt es nicht nur eine breite (!) Palette an köstlichen Weinen, sondern auch regelmäßig Weinseminare und Winzerverkostungen. Klugscheißerwissen über das, was man da genau trinkt, finden wir immer gut. Außerdem werden spezielle Getränke, wie Rotweinlikör, Apfelwein und Traubensaft angeboten. Derzeit können auch roter und weißer Sturm, sowie der berühmte Schilcher-Sturm geschlürft werden. Unbedingt probieren!

Bergstraße 14
Mo-Fr 11:00-20:00 Uhr

Fuxn

Die Fuxn in Schallmoos ist ein wunderbarer Ort, an dem man ganze Tage verbringen kann. Hausmannskost, ganz viele Fleisch-Spezialitäten, das selbst gebraute Fuxn-Bier oder leckere Nachspeisen sorgen für volle Mägen und zufriedene Gesichter. Außerdem wird hier ein unglaublich süßes Minischwein als Haustier gehalten *aaaw*. Aktuell gibts auf der Fuxn-Saisonkarte jede Menge Kürbis, Schwammerl, Zwetschken – und Sturm. Und zwar den von Schilcher. Lecker!

Andreas Hofer Weinstube

Das Andi Hofer ist ein besonders gmiadlicher Ort in der Steingasse und ein Dauerbrenner in Sachen uriges Salzburg. An manchen Abenden kann es schon mal ziemlich eng werden, aber der Wein ist günstig und vor allem gut und es gibt eine Jukebox mit vielen Oldies zum Mitsingen. Derzeit kann man hier auch mit weißem und rotem Sturm anstoßen – der kommt in dem Fall vom Sattlerhof aus der Steiermark.

Steingasse 65
Mo-Sa 18:00-01:00 Uhr

Enoteca Settemila

Die Enoteca Settemila in der Bergstraße ist Weinlokal, Fachgeschäft und Onlineshop in einem. Das Sortiment ist riesig – von veganem Wein über Wein ohne Sulfite und Biowein ist alles dabei. Einen Sturmwein in dem Sinn gibt es im Herbst zwar nicht, dafür kann man den “Pet Nat” probieren. Hier wird ein bereits gärender Most umgefällt, der dann weitergärt, bis sich Kohlensäure bildet. Dadurch entsteht dann Perl- oder Schaumwein. Und das ist der Unterschied zum Sturm. Schmecken tut er aber ähnlich.

Bergstraße 9
Mi-Sa 17:00-23:00 Uhr

Eventtipp für alle Stürmischen unter euch:

Sturmfest am Mirabellplatz

05.-06. Oktober 2018 und
12.-13. Oktober 2018

Hier gibt es süffige Weine von insgesamt
24 Winzer*innen aus ganz Österreich.

Na dann, Krixikraxi!

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.