Restaurant Untersberg beim Sarr Afrikanisches Restaurant
Essen & Trinken Neu in Salzburg

Salzburg hat endlich ein afrikanisches Restaurant

Omar Sarr bringt die westafrikanische Küche nach Salzburg.

In Salzburg hat sich was internationale Kulinarik betrifft in den letzten Jahren ziemlich viel getan. Was allerdings immer gefehlt hat, war ein echtes afrikanisches Lokal. Jetzt ist es endlich soweit: Anfang des Jahres hat der gebürtige Westafrikaner Omar Sarr das Traditionsgasthaus Untersberg in der Maxglaner Hauptstraße aus seinem zweijährigen Dornröschenschlaf erweckt. Seitdem gibt es dort richtig gute Spezialitäten aus Afrika. Wir haben uns das angeschaut.

What the Wirtshaus … ?

Wer das Wirtshaus in Maxglan betriff, fühlt sich erst einmal an das alte “Untersberg” erinnert. Von der Wandvertäfelung bis zur Schank ist hier erst einmal fast alles so geblieben, wie es vor der Schließung war. Doch der erste Eindruck trügt: Sobald man nämlich die Speisekarte aufschlägt, entdeckt man nicht nur Schnitzel und Tafelspitz, sondern auch Gerichte wie Sarr’s Fish Pepper Soup, Chicken Yassa, FuFu Dumplings oder Lamb Affra. Diese Fusion aus Wirtshaus und Westafrika fühlt sich im ersten Moment verwirrend an: Ein Lokal, das zugleich Gretzl-Wirtshaus und Afrikanisches Restaurant ist – geht das zusammen? Im zweiten Moment stellt sich die Erkenntnis ein: Ja! Das geht nicht nur, sondern es ist eigentlich eine ziemlich schöne Idee. Und es spiegelt das Leben des Chefs wider.

Afrikanisches Restaurant in Salzburg

2001 ist der gelernte Koch aus Gambia nach Östereich gekommen – um in Klessheim eine Zusatzausbildung zu machen. Geblieben ist er wegen der Liebe. Nach Stationen in der Sternegastronomie hat sich Omar nun den Traum vom eigenen Restaurant erfüllt. Es soll ein Ort der Begegnung sein, an dem die Stammtischrunde genauso willkommen ist, wie der Hipster aus dem Andräviertel. Was sie alle verbindet? Ganz klar: gutes Essen und gutes Bier!

Afrikanisches Essen beim Sarr: Gut, viel, günstig!

Wir halten uns bei unserem ersten Besuch an den afrikanischen Teil der Speisekarte, probieren den Egg Salad als Vorspeise und als Hauptgericht das Chicken Yassa. Beides schmeckt nicht nur ganz hervorragend, sondern kommt auch in richtig großen Portionen daher, die wir fast nicht aufessen können. Auch der Preis stimmt, die Hauptspeise liegt bei 13 Euro. Auffällig ist, dass auf der Karte sehr viel Fisch steht, wie es sich für ein westafrikanisches Restaurant gehört. Der kostet etwas mehr, was allerdings normal ist.

Restaurant Untersberg beim Sarr

Vielleicht Salzburgs interkulturellstes Lokal

Wir kommen ganz sicher wieder. Und zwar nicht nur, weil das Essen bei Sarr wirklich hervorragend ist, sondern weil uns die Idee nachhaltig beeindruckt hat. Ein traditionelles Wirtshaus, das gerade deshalb eine Zukunft hat, weil es sich für Neues öffnet. Eigentlich gibt es nichts Schöneres.

Gasthaus Untersberg – zum Sarr
Maxglaner Hauptstraße 16
0664 8722159

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag: 11.00 bis 23.00 Uhr

Matthias Gruber

Matthias Gruber ist ein Ur-Salzburger, der auszog, um Italien und Wien zu erobern. Gern ist er wieder zurückgekommen und macht für das Fräulein Flora wunderschöne Fotos der “Nicht-Nur-Mozartstadt”, die von witzigen Texten begleitet werden.